Forum: Politik
Genozid an Herero und Nama: Völkermord verjährt nicht!
HAYOUNG JEON/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Als Entwicklungshilfeministerin bat Heidemarie Wieczorek-Zeul 2004 um Vergebung für die deutsche Schuld am Völkermord an den Herero und Nama. Heute fordert sie die Bundesregierung auf, sich endlich formal zu entschuldigen.

Seite 4 von 7
nn280 29.08.2018, 19:35
30. Völkermord verjährt nicht,

das ist der treffende Hinweis auf die Verbrechen der USA in deren Staatsgeschichte. Das gesamte Territorium der USA ist ein zusammengemordetes, zusammengeraubtes Konglomerat von Verbrechen, Sklaverei und imperialistischen Kriegen. Das muß mal gesagt werden dürfen, wenn heute die Geschichte Deutschlands verlogen und beschmutzt wird und jeder, der das anders sieht, als Rechtsradikaler oder gar Nazi beschimpft wird.

Beitrag melden
Egon von Trollingen 29.08.2018, 19:36
31. Schuldige

Bin gespannt, wenn die Franzosen von halb Europa aufgefordert werden, Wiedergutmachung für Napoleons "Streifzüge" zu leisten. Da sind die von heute auf morgen pleite...
Und für ganz Geschichtsbewusste bleibt immer noch, sich an den 30-jährigen Krieg zu erinnern.
Und für die Neuzeit in Europa bleibt der Balkankrieg. Da gibt es Anspruchsberechtigte im wahren Sinne des Wortes tatsächlich. Und die USA tun mir fast schon leid, wenn Schadensersatzansprüche aus Südostasien "Indochina" angemeldet werden.
Haben die Japaner Korea für die begangenen Kriegsverbrechen entschädigt oder gab es nur feuchte Händedrucke?
Ach so...da war noch so ein belgischer König im Kongo....und und und.

Beitrag melden
Heitgitsche 29.08.2018, 19:37
32. Dieses Unrecht verjährt auch nicht.

15 Millionen Deutscher wurden nach dem 2. Weltkrieg aus Mittel- und Osteuropa vertrieben, 3 Millionen kamen bei dieser Vertreibung um. Vielfach war es die Heimat von 800 Jahren.Einige Vertreiberstaaten haben sich zwischenzeitlich entschuldigt und laden zur Rückkehr ein - z.b Serbien, Rumänien, Ungarn. Bei vielen Tschechen und Polen, jedoch, fehlt immer noch das Unrechtsbewußtsein (die sehr deutschfreundlichen Mährer laden allerdings zur Rückkehr ein). Mein Verständnis gilt allen Betroffenen, auch den Nambiern.

Beitrag melden
Planquadrat 29.08.2018, 19:41
33. Völkermord

verjährt nicht, richtig, Aber die Täter sind schon lange tot. Und Sippenhaft kennt das Recht meines Wissens aber auch nicht.

Beitrag melden
kj.az 29.08.2018, 19:43
34. Ich entschuldige mich,

dass ich als Deutscher in Deutschland geboren bin, in der x-ten Generation vom Koenigreich Bayern bis zum heutigen Buckeldeutschland. (Kommt von "Buckeln, Anbiedern, Schwanz einziehen). Dabei entschuldige ich mich speziell fuer die Landsleute, die mit den spanischen Eroberern Einheimische auf dem amerikanischen Kontinent massakrierten, die die Schweden aus ihrem geliebten Land lockten um unsere Vorfahren zu erschlagen, ja vielleicht waren sogar die Deutschen Schuld, dass der Neanderthaler und der Denisova - Mensch ausgestorben sind. Es gaebe noch immense Moeglichkeiten, um an den Geldbeutel der einst stolzen Deutschen zu kommen. Frau Wieczorek, Sie haben noch immensen Abarbeitungsbedarf !!

Beitrag melden
johannes48 29.08.2018, 19:46
35. Der erste Völkermord,

des 19. Jahrhunderts, fand gegen das Volk der Buren statt! Weil die militärische Übermacht der Briten, die Buren nicht im Kampf bezwingen konnte, wurden wohl ca. 120.000 Alte, Frauen und Kinder, der Buren, in ein Konzentrationslager geperrt, um die Buren zu zwigen, den Widerstand gegen die britischen Eindringliche zu beenden! Von den im KZ eingesperrten starben ca. 26.000 Menschen an Hunger und Krankheiten! Dieser II. Burenkrieg fand wohl nur allein darum statt, die unermesslich reichen Diamnat- und Goldminen, der Buren zu rauben! Zuerst gingen die vorgenannten Minen, offensichtlich nur zum Schein, in den Besitz von Cecil Rhodes über. Aber nach seinem Tode, gingen diese Minen, in den Besitz von Rothschild über! Noch Fragen, wer für den ersten Völkermord, des 19. Jahrhunderts, verantwortlich zeichnet?

Beitrag melden
Europa! 29.08.2018, 19:48
36. Falsche Begriffe

Ob es sich bei den Kämpfen im damaligen Deutsch-Südwest um einen "Völkermord" handelt, sei dahingestellt. Sicher ist aber, dass die Ereignisse so lange zurückliegen, dass alle Beteiligten inzwischen tot sind. Von "Verjährung" oder "Nicht-Verjährung" kann also keine Rede sein. Die Kämpfe von damals sind genauso historisch wie zum Beispiel das "Blutgericht von Verden" von 782, als Karl der Große 4500 Sachsen abschlachten ließ. Die Bundesregierung ist also im Recht, wenn sie es ablehnt, die Verantwortung für die Vorgänge in den Jahren 1904-08 zu übernehmen.

Beitrag melden
bartsuisse 29.08.2018, 19:52
37. wer seine Vergangenheit verneint

dann bitte die gesamte. Will Deutschland als Rechtsnachfolger keine Nazikritik mehr hören und nicht zuständig sein für den Naminia Völkermord? O.K. aber dann gibt es keine deutsche Geschichte mehr vor 1945. Alles deutschewird dann gelöscht, keine Könige, keine Erfindungen, NICHTS. Man kann sich nicht rauspicken was einem passt. Also entscheidet euch. Alles oder nichts

Beitrag melden
Papazaca 29.08.2018, 19:57
38. Schuld ist konkret, nicht abstrakt ....

deshalb muß sich niemand für etwas ENT SCHULDEN, was er nicht getan hat. Wenn ein Herero von unserer Heide persönlich Geld als Entschädigung verlangen würde, wäre sie wahrscheinlich überrascht.
Nein, diese Entschuldigung ist unangebracht. Aber ein Geschichtsbewusstsein für Ruanda, die Killing Fields, Srebrenica, Ausschwitz? Klar, das ist wichtig. Aber man kann mit diesen erzwungenen und konstruierten Schuldeingeständnissen genau das Gegenteil erreichen und Menschen richtig aggressiv machen. Zu Recht! Sicher gut gemeint, aber absurd!

Beitrag melden
bartsuisse 29.08.2018, 19:57
39. Relativieren und aufrechnen

da sind Deutsche Weltmeister drin......andere haben aber auch.....Stalin war auch schlimm.....Frankreich in Algerien....
und überhaupt die grosse Verschwörung.....wann endlich wird vielen Deutschen klar, dass eine Schuld die andere nicht kleiner macht? Ob irgendjemand auch Greueltaten begann oder nicht, spielt keine Rolle. Werdet endlich erwachsen

Beitrag melden
Seite 4 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!