Forum: Politik
Geplante Raketentests: Trump sieht Nordkorea nicht als Gefahr für die USA
AP

Nordkoreanische Raketen werden die USA nicht treffen, dessen ist sich Trump angeblich sicher. Warum, lässt er mal wieder offen - und beleidigt stattdessen China.

Seite 7 von 13
niklot1147 03.01.2017, 14:30
60. Trump deeskaliert

Es wäre sehr gut, wenn sich auch das Verhältnis zu Nordkorea entspannen würde. Dazu müssten die ständigen Militärmanöver der USA und Südkoreas rund um die nordkoreanischen Küsten und Grenzen aufhören. Dann könnte Nordkorea sich sicherer fühlen und auch den Griff nach Atomwaffen unterlassen. Zukunftsmusik? Naiv? Schon die weniger aggressiven Töne aus Washington durch Trump könnten eine Basis sein. Dann noch gemeinsam gegen IS, Al Kaida, al Nusra und Konsorten; die Aussichten werden besser.

Beitrag melden
Sumerer 03.01.2017, 14:33
61.

Zitat von kuac
Ich sehe aber kein System dahinter. Er will angeblich Frieden, aber hetzt gegen China, ein Land, das keinen Unterdrückungsapparat, wie Sowjetunion aufgebaut hat oder hatte. China will nur Geschäfte machen und darüber lässt sich sicher verhandeln.
China will nicht nur Geschäfte machen!
Es ist aus geostrategischen Gründen am Erhalt Nordkoreas und anderer Staaten Indochinas interessiert und das seit mehr als 1500 Jahren.

Führt man sich vor Augen, welche Erfahrungen China mit den USA oder auch Frankreich gemacht hat, fällt einem auf, dass diese Erfahrungen alles andere als auch nur zufriedenstellend zu bezeichnen sind. Das ehemalige Kaiserreich Vietnams war zum Beispiel 1500 Jahre lang chinesische Provinz.

Die Politik Chinas gegenüber Nordkorea hat Gründe, die nach Einfluss lechzende US-Militärs natürlich nur äußerst widerwillig zur Kenntnis nehmen. Letztendlich hat China den Rest der Welt, in den Indochinakriegen, Schranken gesetzt. Unter wirklich unglaublichen Opfern.
Die immer wieder auftauchende stereotype Behauptung: "Guter Westen, Böser Osten" kann man völlig getrost vergessen.

Beitrag melden
v.papschke 03.01.2017, 14:35
62. Die Äußerung Trumps

zeugt von Realismus. Warum wohl sollte das kleine Nordkorea denn die riesigen und mächtigen USA angreifen wollen ? Auch in Nordkorea leben nicht nur Selbstmörder. Nordkorea rüstet wohl auf wegen ständiger Provokationen durch div. Manöver an seinen Grenzen. Das bindet große Ressourcen und behindert das Land in seiner Entwicklung. Deshalb plustert man sich auch ständig auf , wie manchmal eine Maus vor der Katze. Aber selbst (nur mal so) die USA angreifen- mehr als unwahrscheinlich , und in den Bereich Märchen einzuordnen.

Beitrag melden
GnRH 03.01.2017, 14:35
63.

Zitat von muellerthomas
na das ist das kleinste Problem. China hält ganze 6% der ausstehenden US-Staatsanleihen und welches Problem sollte für die USA daraus entstehen, wenn China ungehaltener wird?
Würde China wie Trump reagieren, dann würden sie einfach nichts mehr dorthin verkaufen und fertig.
Die Silberrückenmethode bringt auf der globalen Bühne nicht sonderlich viel.

Beitrag melden
Beat Adler 03.01.2017, 14:38
64. Sanktionen? Welche denn? Etwa Chinesische?

Zitat von Hänschen Klein
Die nordkoreanische Führung hört doch längst nicht mehr auf Peking, die leben in ihrer eigenen Welt und die Sanktionen drängen das Land noch weiter in die Ecke. Insofern ist vor allem die UNO/Welt daran schuld, wenn die Nordkoreaner zur Gefahr ......
Sanktionen? Welche denn? Etwa Chinesische?
Staatseigene chinesische Firmen sind in Nordkorea im Bergbau taetig. Das Ausgebudellte wird nach China verkauft. Chinesische Haendler kaufen den Fang der nordkoreanischen Fischereiflotte. China liefert alles, was sich die Nordkoreaner wuenschen.

Fuer den Bau von Atomspengkoepfen und Langstreckenraketen braucht es Materialien und Geraetschaften, welche Nordkorea nicht selber herstellen kann. Auch dies ist Alles aus China importiert. China importierte es vorher vom Rest der Welt.

Die roten Fuersten in Beijing koennen das Alles abstellen, wenn sie wollen. Nur wollen tun sie nicht.
Der Boykott gegen Nordkorea, brav von der EU eingehalten, wird halt via China ausgehebelt.

Beitrag melden
kuac 03.01.2017, 14:38
65.

Zitat von Bahnix
Ja eben, für die asiatischen Staaten. Sollen die doch ihre Probleme selber lösen!
Bei der Entstehung des Koreaproblems waren die USA und China massiv dabei und jetzt aus dem Acker machen?

Beitrag melden
muellerthomas 03.01.2017, 14:41
66.

Zitat von Hänschen Klein
Die nordkoreanische Führung hört doch längst nicht mehr auf Peking, die leben in ihrer eigenen Welt und die Sanktionen drängen das Land noch weiter in die Ecke. Insofern ist vor allem die UNO/Welt daran schuld, wenn die Nordkoreaner zur Gefahr .....
genau und die Russen rüsten so massiv auf, weil die baltischen Staaten so bedrohlich sind... eigentlich sind die alle total friedlich, nur der böse Westen stört.

Beitrag melden
markus_wienken 03.01.2017, 14:41
67.

Zitat von Hänschen Klein
Die nordkoreanische Führung hört doch längst nicht mehr auf Peking, die leben in ihrer eigenen Welt und die Sanktionen drängen das Land noch weiter in die Ecke. Insofern ist vor allem die UNO/Welt daran schuld, wenn die Nordkoreaner zur Gefahr .....
China rüstet auf, weil es weiß, dass es bei künftigen Konflikten um Rohstoffe gehen wird und nicht weil es sich von den USA militärisch bedroht fühlt..

Beitrag melden
muellerthomas 03.01.2017, 14:42
68.

Zitat von niklot1147
Es wäre sehr gut, wenn sich auch das Verhältnis zu Nordkorea entspannen würde. Dazu müssten die ständigen Militärmanöver der USA und Südkoreas rund um die nordkoreanischen Küsten und Grenzen aufhören. Dann könnte Nordkorea sich sicherer .....
Sind IS und Al Kaida nicht evtl auch ganz friedlich so wie Nordkorea und Russland? Vielleicht müsste man nur aufhören, den IS zu bombardieren, dann werden die nur noch beten und friedfertig sein.

Beitrag melden
thai.land 03.01.2017, 14:43
69. #60

Trump deeskaliert? Wo denn? Seine Aussage zu Nordkorea läßt ist weder eskalieren noch deeskaliert sondern inhaltlich ohne Aussage.
China provoziert er massiv! Die Philippinen wollen sich von den USA abwenden, kann Trump nichts dafür ... und sie finden die Aussichten werden besser.
Ach ja in Europa bekommt Putin freie Hand ...

Beitrag melden
Seite 7 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!