Forum: Politik
Germanophobie in Europa: Warum ich Angela Merkel verteidige
AFP

Die Germanophobie ist in Europa salonfähig geworden. Karikaturen, die Angela Merkel hitlerisieren, tauchen von Zypern bis Portugal auf. Zeit, die deutsche Kanzlerin zu verteidigen.

Seite 18 von 34
Kris 02.04.2015, 15:14
170.

Zitat von derdesillusionierte
es ist schon sehr gewagt, die Germanophobie als konstituierend für den Faschismus zu sehen, da gerade in Deutschland der Faschismus konstituiert wurde.
Komisch. Ihr Wikipedia ist offenbar kaputt.

Deshalb zur Orientierung:
"Faschismus (von ital. fascio, „Rutenbündel“) war zunächst die Eigenbezeichnung einer politischen Bewegung, die unter Führung von Benito Mussolini in Italien von 1922 bis 1943/45 die beherrschende politische Macht war und ein diktatorisches Regierungssystem trug."

Das was sie meinen (und was in Deutschland "konstituiert" wurde) ist der Nationalsozialismus.
Das aber
1. ist ein ganz anderes System
2. klingt natürlich für Sozialisten unangenehm

Beitrag melden
dieter-ploetze 02.04.2015, 15:17
171. merkel verteidigen?

was hat der artikel dann damit zu tun?nichts,der titel
ist irrefuehrend.
richtig ist,dass jeder dieser nazivergleiche das 3.reich
verharmlosen.ob diese vergleiche nun von schaeuble
kommen oder vom ausland ist unwichtig.es ist gleichermassen eine verharmlosung.antiamerikanismus
soll faschistisch sein?naja,amerika macht sich doch selbst unmoeglich.
also fazit:ein etwas verquaster artikel,der auch nicht viel sinn beinhaltet und neue erkenntnisse schon gar nicht.

Beitrag melden
soistdasalso 02.04.2015, 15:17
172. aber wenn

Zitat von schwanerich
Der Autor prahlt mit seiner Bildung, er bezieht aber mit keiner Silbe dazu Stellung welche Vorteile Merkels Politik für die verarmte griechische Bevölkerung hat. Wie würde er sich fühlen, wenn er seine Krankenversicherung verloren hätte und für sein Essen an einer Suppenküche anstehen müsste?? Der Essay enthält keinen einzigen Grund, der für Merkels Politik spricht. Armselig!!
aus Deutschland/EU/IWF/Russland/whatever keine frische knete mehr kommt und kein Know-how (aka die böse Gängelung), dann schliessen dort auch noch die Krankenhäuser und Suppenküchen. an Griechenlands neuer Armut sind nicht wir schuld, sondern deren Eliten & Konsumverhalten der letzten 30 Jahre. die Griechen haben für die schulden mal geld, waren und Dienstleistungen erhalten. wenn sie sie verjuxt haben und nicht sinnvoll investiert ist doch deren Bier. jetzt kommt die Rechnung - und das auch nicht plötzlich, sondern das problem wurde von den Griechen absolut sehenden Auges über jahre/jahrzehnte ignoriert. deren gläubiger ist dabei beliebig austauschbar und hat zuerst! seine Leistung erbracht und ist jetzt Faschist, weil er (realistischerweise eh nur einen teil) der Gegenleistung und Strukturen, die Wiederholung der Fehler vermeiden helfen sehen will?. die Argumentation der Griechen ist die eines verwöhnten Kindes, daß die Eltern mit 32 noch erpresst den Lebensunterhalt zu zahlen, weil a) das immer so war und deshalb gewohnheitsmässig gerecht und b) weil sonst xy (beliebige Drohung).

Beitrag melden
mr_shoke 02.04.2015, 15:18
173.

Zitat von Herrmann der Verräter
Wir kann man eigentlich so ein arrogantes Volk mögen ?
Die Deutschen waren 2013 und 2014 das populärste Volk der Welt. Mit höchstem Zuspruch aus England und Frankreich.

Und selbst die Länder, die uns als arrogant bezeichnen, sehen uns gleichzeitig als die vertrauenswürdigsten. Wie passt das zusammen? Ich empfinde jemanden als arrogant, vertraue ihm aber? Arroganz hat nämlich oft auch mit Neid zu tun.

Und mit Verlaub, was Franzosen, Spanier oder Griechen über Merkel denken, ist nett aber total uninteressant. Frau Merkel ist unsere Kanzlerin. Es ist einzig und allein wichtig, was das Deutsche Volk von Ihr hält. Und das ist Sie weiterhin ungebrochen beliebt. Sie macht also alles richtig. Dem stimme ich auch zu. Ich werde sie erneut wählen. Sie macht in Europa einen verdammt guten Job.

Es ist für die Länder Südeuropas nur recht und billig eigene Unzulänglichkeiten und eigenes Versagen auf Deutschland und Merkel zu schieben. Man will ja schließlich gewählt werden. Das ist reiner Populismus und hat mit Merkel wenig zu tun.

Es gehört zum Führen dazu, dass man es nie allen Recht machen kann. So sei es.

Beitrag melden
ernstrobert 02.04.2015, 15:19
174. Geschichte

Zitat von DidiViefie
Selten einen solchen Quatsch gelesen! Amerika als das URMODELL der Demokratie?
Na, dann befassen Sie sich mal mit Geschichte.
Rund 230 Jahre zurückschauen.
Da gab es hierzulande noch Leibeigene, Wahlrecht war noch nicht mal denkbar. Priester und Fürsten bestimmten über Leben und Tod. Tausende verhungerten.

Beitrag melden
markus.k 02.04.2015, 15:20
175.

Bitte nicht auch noch im SPOn, Lobpreisungen
auf die Staatsratsvorsitzende.DDR musste reichen.
Die Zeit stand doch neulich erst kurz vor ihrer
Seligsprechung.Muss sich der SPON dass jetzt auch noch
antun?

Beitrag melden
Tyconderoga 02.04.2015, 15:20
176.

aus unserem Land ab". Kein Problem! Im Gegenzug lasst ihr eure kleptomanen Stinkfinger aus unseren Geldbeuteln.
Und an alle Anti-Amerikaner. Ihr werdet euch noch wundern was abgeht, wenn die USA demnächst wieder in die innere Isolation verfällt. Die Zeichen stehen an der Wand.

Beitrag melden
klarerkopf 02.04.2015, 15:21
177. Der Westen hat jahrzehntelang Ghaddafi

Zitat von stefano.fereri
Das Regime in Libyen war ja bekanntlich eines der weltweit übelsten Sklavenhalterregime, ein Terror- und Vergewaltigerregime (Ghaddafi und seine Familie hielten sich ja bekanntlich ganze Harems), das notgedrungen lange - viel zu lange - vom Westen hofiert worden war. Bei Ihrem Beitrag stellt sich mir die Frage, welche der Untaten dieses Regimes, die mit der Bombardierung beendet werden sollten, es denn nun genau ist, die Sie vermissen? Und warum Sie das tun?
hofiert, wie sie selber sagen, und dann auf einmal entdeckt, dass er gegen Menschenrechte verstößt?
So naiv kann man nicht sein.. Bombardiert wurde Libyen.. Nur Ghaddafi ermorden wollte man nicht! Warum? Lieber ein Land im Chaos versinken lassen, und dann später die passende Regierung einsetzen= That is our way of democracy, yeah

Beitrag melden
markus.k 02.04.2015, 15:22
178.

Zitat von erasmus89
Liebe kein Philosoph, sondern ein Schwätzer und "Frei"-Geist. Er mag in der Oberschicht geliebt werden, unter Intellektuellen verlacht und verachtet.
Wer ist Levy?

Beitrag melden
rainerheinrich 02.04.2015, 15:22
179. Finde Ihre Anmerkung unfair,

Zitat von Alfred Ahrens
Ohne Frau Merkel würde es anders aussehen in Deutschland. Frohe Ostern für alle. Gruss aus Berlin
da Sie uns raten lassen wie es ohne Frau Merkel aussehen würde. Werden Sie uns das noch verraten?

Beitrag melden
Seite 18 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!