Forum: Politik
Germanophobie in Europa: Warum ich Angela Merkel verteidige
AFP

Die Germanophobie ist in Europa salonfähig geworden. Karikaturen, die Angela Merkel hitlerisieren, tauchen von Zypern bis Portugal auf. Zeit, die deutsche Kanzlerin zu verteidigen.

Seite 7 von 34
schlauchboot 02.04.2015, 13:33
60.

Zitat von AlexZatelli
Sicher sehr unschön, aber wenn man sich anschaut, wie in der BILD "die Griechen" als "faul", "geldgierig" und "korrupt" dargestellt werden - solche Pauschalurteile über z.B. Juden würde vermutlich die Staatsanwaltschaft in Bewegung setzen.
jemanden als faul / geldgierig/ korrupt darzustellen, speziell in bild-manier ist bestenfalls "unschön" + taugt letztlich als universelle keule gegen alles + jeden....
jemanden in tradition mit der nazi-herrschaft mit all seinen auswüchsen zu stellen ist schlicht + einfach eine andere liga

Beitrag melden
helle_birne 02.04.2015, 13:33
61. Diese Germanophie ist

natürlich Unsinn, aber sie ist logische Folge, um nicht zu sagen, bewußt ausgenutztes Instrument bei der von den Völkern der EU nicht gewollten Zwangsvereinigung der EU-Staaten zu einem Superstaat durch die selbst ernannte politische Elite...

Beitrag melden
new_eagle 02.04.2015, 13:34
62. Merkel hat doch selber Schuld

hätte sie Rückgrat gehabt und keinen einzigen deutschen Steuercent an die PIGS-Staaten verschwendet würde über sie heute keiner in diesen Ländern mehr reden. All diese Staaten wären zwischenzeitlich in Insolvenz gegangen und die Leute hätten andere Probleme als sich das Maul über Merkel zu zerreißen.

Beitrag melden
moe.dahool 02.04.2015, 13:35
63. Wo wäre die EU ohne Deutschland?

Deutschland ist DER Motor Europas, Deutschland ist DER Zahlmeister Europas. Ohne Deutschland hätte das vereinte Europa ein echtes Problem. Ich bin beileibe kein Chauvinist, und definitiv kein Fan von Merkel, und möglicherweise werden sich einige Entscheidungen Merkels als falsch, vielleicht sogar katastrophal erweisen, trotzdem hat die Kanzlerin aller Deutschen in erster Linie die Interessen ihrer Bürger zu vertreten. Weder die Spanier, noch die Griechen oder auch die Franzosen haben Merkel gewählt, und Merkel widerrum hat keinerlei Verpflichtung gegenüber denen, wenn dann nur dem europäischen Frieden gegenüber.

Beitrag melden
wwwmuell 02.04.2015, 13:36
64. Sich in Demut zurückzuhalten ...

angesichts der deutschen Vergangenheit würde auch Frau Angela Merkel gut bekommen. Ich verstehe nicht, wieso sich die deutschen Politiker nicht einfach heraushalten können oder wenigstens ins zweite Glied nach hinten rücken. Für die Schweiz beispielsweise funktioniert das hervorragend, ich wüsste nicht, wo sich dieses Land in einer ähnlichen Weise in den Vordergrund drängt wie es unsere Politiker tun ...

Beitrag melden
stefano.fereri 02.04.2015, 13:36
65. Balsam

> ...dass das schöne europäische Projekt vor
> unseren Augen zerfällt...

Das sind schöne Worte, Worte, die einem in diesen Pegida-Zeiten wohltun. Denn nichts anderes als diese - tschuldigung für dieses alte deutsche, hier aber wohl passende Wort - Pegidascheiße ist es ja, was Lévy hier beschreibt. Putinismus, Pegida, Blockupy, AfD, NPD, Linkspartei - am Ende ist das alles eine rot-braune Soße, die dieselben Feinde hat: Kapitalismus, EU, Euro und insbesondere die USA sowie die diesen "hörigen" europäischen Regierungen. Es gibt in Deutschland einen Shitstorm - übersetzt: Müllwoge, Scheißetsunami? -, der längst das Unternet verlassen und auf der Straße, besser gesagt: im Rinnstein angekommen ist.

Lévys Worte sind wie Balsam.

Beitrag melden
labudaw 02.04.2015, 13:36
66. fargen sie mich doch mal wie ich mich fühle, dass ich jetzt NICHT mehr für die verarmten Griechen

Zitat von schwanerich
Der Autor prahlt mit seiner Bildung, er bezieht aber mit keiner Silbe dazu Stellung welche Vorteile Merkels Politik für die verarmte griechische Bevölkerung hat. Wie würde er sich fühlen, wenn er seine Krankenversicherung verloren hätte und für sein Essen an einer Suppenküche anstehen müsste?? Der Essay enthält keinen einzigen Grund, der für Merkels Politik spricht. Armselig!!
die KV zahlen muss. Ich bin hoch erfreut. Und wenn der Grieche sich verarmt vorkommt, ist es nur das, wie es 2000 Jahre lang war, bis er 2001 einen Topf voller Gold gefunden hat. Statt ihn zurückzugeben hat er ihn verprasst.

Beitrag melden
Amadís 02.04.2015, 13:36
67.

Levy verwechselt "Merkelfeindlichkeit" mit Deutschenfeindlichkeit. Ich bin dann auch deutschenfeindlich.

Beitrag melden
wermoe 02.04.2015, 13:37
68. Merkel wird von denen geliebt, die selber

das verkörpern, was Merkel am meisten auszeichnet, absolutes Mittelmaß !

Beitrag melden
labudaw 02.04.2015, 13:37
69. waren sie schonmal in Griechenland in Urlaub ?

Zitat von AlexZatelli
Sicher sehr unschön, aber wenn man sich anschaut, wie in der BILD "die Griechen" als "faul", "geldgierig" und "korrupt" dargestellt werden - solche Pauschalurteile über z.B. Juden würde vermutlich die Staatsanwaltschaft in Bewegung setzen.
zumindest das mit dem geldgierig kann ich voll und ganz bestätigen.

Beitrag melden
Seite 7 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!