Forum: Politik
Germany First: Wie man sich auf einen Handelskrieg vorbereitet
AP

Donald Trump will deutsche Produkte mit horrenden Einfuhrzöllen belegen. Dagegen hilft nur eins: Wir müssen uns eingehend mit dem Geschäftsgebaren von US-Konzernen wie Apple und Facebook beschäftigen.

Seite 25 von 69
martin2011ac 23.01.2017, 15:25
240. Es geht doch nicht nur darum wer was kauft....

... wenn China den Hahn zudreht und keine Rohstoffe bzw. Seltenen-Erde mehr liefert bricht der Gesamte HighTech Elektronik Markt (Handys / Akkus / Computer) zusammen ... ich denke nicht das Trump das wirklich durchdacht hat ... aber das Amt soll ja angeblich demütig machen ... ob ein solcher Effekt aber auch bei Trump einsetzen kann, wage ich zu bezweifeln ... gut möglich dass er den Laden bzw. die USA komplett gegen die Wand fährt ... Übung genug (im bankrotieren)) hat er ja ...

Beitrag melden
JohnDevine 23.01.2017, 15:25
241. An Alle Deutschen

die amerikaner sind leid gewohnt das fängt schon an mit der nicht vorhandenen sozial hilfe. Amis können länger leiden als Ihr duetschen also werden wir sehen wer es länger aushält arm zu leben und mann gegen mann zu kämpfen. Amerika is ready for war. Trump sagte es wird hardship geben aber wir werden Siegen. Well, honestly I was fu.... waiting for this all my life. Es ist doch langweilig jeden morgen auf zustehen und dass selbe zu machen ein bisschen action is immer gut. und wenn man gewinnt kann man sich einfach ein haus beschlagnahmen wie es in polen nach dem Krieg gemacht wurde. Perfekt.

Beitrag melden
reflektiert_ist_besser 23.01.2017, 15:26
242. können sie mir ...

Zitat von helmut.alt
wird Deutschland immer der Benachteiligte sein, weil unser Wohl und Wehe vom Export abhängt und da sitzen die USA eindeutig am längeren Hebel. Militärisch hat Deutschland sowieso nichts zu melden, da fällt ein Säbelrasseln von vornherein aus und ein amerikanischer Schutzschild ist die einzige Rettung. Kurzum: wird sind den USA mehr oder weniger ausgeliefert.
können sie mir mal kurz erklären, wer demnächst Deutschland in einem klassischen Krieg angreifen will? Und warum ist dann der amerikanische Schutzschild die einzige Rettung? Und warum sind wir den USA mehr oder weniger ausgeliefert?

Also bitte einfach mal diese Polemik, diese Schlagworte mit dem einen oder anderen Argument unterlegen. Bitte ...

Beitrag melden
muellerthomas 23.01.2017, 15:26
243.

Zitat von peteftw
Broder aus dem SPON Interview 2015: (Die Deutschen?) "Ja, nicht ein gefährliches Volk, aber ein gefährdetes Volk, auch ein schwaches Volk. Ich war im Frühjahr in Armenien. Dort würde niemand auf die Straße gehen und schreien: Armenien muss bunter werden. Nationalstolz und Nationalbewusstsein sind dort ganz selbstverständlich vorhanden. Ganz anders in Deutschland.
Und daher ist Armenien so ein glückliches, reiches und friedliches Land.

Beitrag melden
DerBlicker 23.01.2017, 15:27
244. was soll das?

Zitat von prinoset
Wer weiß denn, ob Merkel nicht schon morgen wieder austickt und Millionen von Migranten zu uns einlädt, Atomsachen oder nur Dünger verbietet, weil es ihr so in den Kopf kommt. Bis heute hat sie ihre Einladung nicht widerrufen, sondern immer nur wiederholt, bis heute und viele viele weitere Jahre, werden die finanziellen Auswirkungen zu spüren sein und auf den Wohlstand Deutschlands insbesondere bei den Bürgern haben. Merkel und Co haben ihre Glaubwürdigkeit für eine sehr unüberlegte Entscheidung aufgegeben. Das wird uns nun einholen.
Frau Merkel hat nie jemand eingeladen, deshalb kann Sie auch keine Einladung widerrufen. Was soll diese üble Propaganda auf AfD Niveau? Der Rest Ihres Beitrags ist genauso absurd.

Beitrag melden
neanderspezi 23.01.2017, 15:28
245. Kühle Reaktionen auf den angekündigten Wirtschaftskrieg dürften helfen Trump eine Nummer kleiner zu bekommen

Der Typ scheint seine Politik und sein Land für einen weltweiten Handelskrieg ausgesprochen fit zu halten. Er greift in Wirtschaftsfragen zunächst einmal die Länder heftig an, bei denen er eine weiche Reaktion erwartet und da seine evolutionäre Theorie lautet: Jeder Sieg macht den Stärkeren noch stärker, was im evolutionären Geschehen fehlschlagen würde, sollten die so attackierten Länder schauen, wie sie den Auswirkungen einer solchen Politik möglichst elegant und flexibel entgegentreten können. Durch neu ausgehandelte engere wirtschaftliche Beziehungen mit den von der Politik Trumps ebenfalls negativ betroffenen Ländern mittels aggressiver Abschirmmaßnahmen der USA, gefingert von diesem Trump, lassen sich zumindest teilsweise die Auswirkungen der Trump-Politik neutralisieren und lassen womöglich den Bürgern der USA ein Licht über die verfehlte Politik Trumps aufgehen, was diesen Hauruck-Politiker entweder zur Besinnung bringt oder sein Konstrukt wegen kümmerlicher Resultate hilft aus der Welt zu schaffen.

Beitrag melden
Kit Kerber 23.01.2017, 15:28
246.

Zitat von hugahuga
Ich wäre gespannt auf das Ergebnis einer Umfrage, die etwa so lauten könnte. Wie fänden Sie es, wenn die deutsche Bundeskanzlerin in ihrer Regierungserklärung den folgenden Satz einbringen würde: Deutschland zuerst. Fänden Sie diesen Satz gut oder schlecht? Ich bin mir sicher, dass das nicht gefragt werden darf, weil es ein "unpassendes" Ergebnis hervorbrächte.
Mit dieser Frage begehen Sie ein Sakrileg. Das hatten wir im Dritten Reich. Andere Nationen können das gerne sagen, aber D nicht. Es gehört zu den ungeschriebenen Verfassungssätzen des deutschen Gemeinwesens, zuerst an andere zu denken. Ein Politiker, der so etwas in einer Talkshow sagen würde, der würde zurecht von den unvermeidlichen PC-Orks niedergemacht werden. Also bitte - halten Sie die Luft an!

Beitrag melden
reflektiert_ist_besser 23.01.2017, 15:28
247. gerne kann man ihnen das erklären

Zitat von luiasogi
kann mir bitte mal ein geneigter Forist erklären, wie D den Import steigern kann, um das Ungleichgewicht zwischen Im- und Export auszugleichen. Das geht doch nur, wenn man den Export künstlich herunterfährt und/oder den Import hochfährt. Als Nichtökonom lese ich immer, dass man die Binnennachfrage stärken muss, indem man höhere Löhne in D zahlt. Wenn ich mehr Geld zur Verfügung hätte, würde ich doch auch nicht mehr Ouzo trinken oder mir einen Renault oder einen Chevrolet kaufen. Andererseits werden doch gerade in den Industrien (Auto, Maschinen, Pharma), die die Hauptexporte ausmachen, Spitzenlöhne gezahlt. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass deutsche Dumpinglöhne schon belgische Schlachthöfe zu Grunde gerichtet haben. Danke schonmal.
gerne kann man das erklären. Es ist sogar recht einfach.
Man muss einfach die inländische Kaufkraft stärken. Und wie schafft man das? Indem man die Löhne erhöht. Schon haben die Menschen mehr Geld in der Tasche und können mehr konsumieren. Und auf freien Märkten wird dann auch der Import gesteigert. Ganz einfach.
Das ist eine Frage der Verteilungsgerechtigkeit.
Unsere Wirtschaft und den Export zu schwächen wäre dagegen die dummste Variante.

Beitrag melden
muellerthomas 23.01.2017, 15:29
248.

Zitat von luiasogi
kann mir bitte mal ein geneigter Forist erklären, wie D den Import steigern kann, um das Ungleichgewicht zwischen Im- und Export auszugleichen. Das geht doch nur, wenn man den Export künstlich herunterfährt und/oder den Import hochfährt. Als Nichtökonom lese ich immer, dass man die Binnennachfrage stärken muss, indem man höhere Löhne in D zahlt. Wenn ich mehr Geld zur Verfügung hätte, würde ich doch auch nicht mehr Ouzo trinken oder mir einen Renault oder einen Chevrolet kaufen.
Natürlich würden mit steigendem Konsum auch die Importe steigen, alles andere wäre seltsam. Und mit recht hoher Wahrscheinlichkeit dürften die Importe in etwa so steigen wie es den Importanteilen jetzt auch entspricht.

Beitrag melden
order66 23.01.2017, 15:29
249. Oje Fleischhauer

und H Broder vereint im BullshitBingo. Natürlich darf man GrabbyDonald nicht unterschätzen. Ein Bauunternehmer bleibt ein Bauunternehmer, auch wenn er zufällig Politiker ist. Lasst May schon ob Ihr Kopf in den Hintern paßt. Vereint Europa und lasst die USA dort wo sie hingehören. Auf dem Müllhaufen der Weltgeschichte.

Beitrag melden
Seite 25 von 69
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!