Forum: Politik
Germany First: Wie man sich auf einen Handelskrieg vorbereitet
AP

Donald Trump will deutsche Produkte mit horrenden Einfuhrzöllen belegen. Dagegen hilft nur eins: Wir müssen uns eingehend mit dem Geschäftsgebaren von US-Konzernen wie Apple und Facebook beschäftigen.

Seite 27 von 69
vergo 23.01.2017, 15:32
260. Nett, leider enttäuschend

Nach der wunderbaren, interessanten Überschrift, leider nur ein weiterer Artikel der olle Kamellen neu verkaufen möchte. Tatsächlich besteht die Gefahr eines Handelskrieges und diese journalistisch auszuleuchten wäre äußerst interessant. Und ich denke, das geht sehr viel weiter als einfach nur ein paar altbekannte Probleme zu benennen.

Beitrag melden
ebenfalls.hofnarr 23.01.2017, 15:33
261. Wir sind in Europa nicht zu soft

sondern weich in der Birne! Weil wir zu blöd sind uns mit dem Brexit und dem ganzen anderen anti-Europäischen Mist zu beschäftigen, vernachlässigen wir das wirklich wichtige.
Die ganzen Vollhonks, die wie schlimm wie schlimm und noch schlimmer, Juncker, Merkel, Draghi als die apokalyptischen Reiter darstellen und Verarsch, Le Pen, den wilden Holländer und die Osteuropäischen Undemokraten hypen, übersehen das die einzigste alternativlose Chance für Europa gegen Indien, China, Russland und die USA ein solidarisches Miteinander aller Europäer ist. Ja, solidarisch! Auch mit Griechenland und Portugal. Die Freiheit als gleichwertiger Handelspartner und nicht nur als Opfer für Importramsch wahrgenommen zu werden, sollte uns jeden Cent und meinetwegen auch jeden Flüchtling wert sein.
Kleingeistern die lieber auf nationalstaatliche Einzellösungen setzten wollen, empfehle ich sich eine Weile in Sambia oder einem anderen afrikanischen Land, daß Opfer Chinesischer "Handelsabkommen" geworden ist, quasi ein Praktikum zu machen um zu sehen wie schön eine solche Fremdbestimmung ist.
Ja, ich weiß; Brüssel und der Juncker: alles Dünnblechgeschwätz bez. der EU-Fremdbestimmung! Die richtig gruseligen Verordnungen kommen immer noch von uns selber. Oder schickt Brüssel den Bezirksschonsteinfeger die Feuchte des Kaminholzes zu messen, oder schreibt Brüssel vor, daß wir in schimmligen Plasitkschaumhäusern wohnen müssen????

Beitrag melden
rambazamba1968 23.01.2017, 15:33
262. FAcebook, Google und Microsoft

Zitat von ihawk
Die meisten Waren, die von den USA "exportiert" werden, sind nicht in den USA produziert ... als Beispiel siehe Apple.
machen relativ viel Geld in der EU mit fast 500 Millionen Menschen. WEnn man da mal den Stecker zieht für zwei Wochen wie Herr Fleischhauer vorgeschlagen hat, bin ich mir nicht so sicher ob das kritiklos an Herrn Trump vorbeigeht.
Ich bin für Steuergerechtigkeit. Und wer hier Gewinne macht, hat auch hier Steuern zu bezahlen. So wie in Amerika. Die Gesetzeslage gibt das auch her. Nur Herr Schäuble glaubt durch Steuerdumping für Großunternehmen einen Vorteil für unsere europäische Gesellschaft herauszuschlagen. DAs muss endlich aufhören. Schäuble ist doch die größte Bremse in Europa. Wir sind meilenweit von Steuergerechtigkeit in Deutschland und in Europa entfernt.

Beitrag melden
bristolbay 23.01.2017, 15:34
263. Der große Feind ist China?

Ist China nicht der größte Freund der USA?

Ruhen dort nicht über 1 BILLION (US = Trillion) bedruckte Papiere mit dem "$"?
Im übrigen ruhen auch in Japan und in Deutschland gewaltige Mengen an bedruckten Papieren.
Kann man die auch evtl. einsetzen?

Aber bei Herrn Trump ist so wie mit mit seinen Unternehmen, riesige Schulden und dicke Backe, weil man Angst hat, bei einer Pleite alles zu verlieren.

Beitrag melden
lalito 23.01.2017, 15:36
264. flag

Hab gleich mal nachgeschaut ob Herr Fleischhauer zum aktuellen Anlass nicht die deutsche Fahne in den Hintergrund seines rundes Bildchen gezogen hat, nein.

Mit der amerikanischen hatte es damals doch auch geklappt.

Beitrag melden
Proggy 23.01.2017, 15:36
265.

Zitat von rambazamba1968
wäre die klügere Alternative als die gleichen Waffen zu verwenden. Morgen fliegt man schon mal symbolisch nach Mexiko, dann nach Kanada, nach China natürlich und vor allem fliegt man nach Schottland. Ich sehe es genauso wie die Schotten. Die Schotten wollten nie aus der EU und daher sollten wir auch anfangen England zu isolieren. Engländer dürfen den Raum der EU nicht mehr nutzen. Wirtschaftlich nicht, auch nicht reisen oder arbeiten usw. Und wir sollten über unseren Schatten springen, sich mit Putin treffen und Erdogan. Erdogan bietet man Geld und Putin rote Teppichauftritte in Berlin und Paris. Und dann mal sehen wer den längeren hat. Zusammen kann man die USA isolieren und dann wird auch ein Herr Trump wie kleiner begossener Pudel angekrochen kommen.
Bitte benutzen Sie nicht das damalige Votum der Schotten für Ihre verzweifelten deutsche Machtphantasien. Das Votum seinerzeit war verdammt knapp und hatte wenig mit der EU zu tun. Außerdem glaube ich nicht, das sich die Schotten einem solchen Horrorszenario anschließen würden.
Ihre Phantasien Erdogan als Instrument zu nutzen, ist putzig - mit dem müssen Sie sich so oder so - früher oder später auseinander setzen, genügend Menschen hat er schon bei Ihnen im Land positioniert.
Mit Putin wird es noch schwieriger, der setzt nicht auf tote Pferde.

Beitrag melden
spiegelobild 23.01.2017, 15:37
266.

Zitat von reflektiert_ist_besser
wo haben sie gelesen, dass Trump Europa verlassen will? Er will seinen Heimatmarkt schützen, das sagt er zumindest immer wieder. Das heißt, dass er unsere Exporte abwehren will. Aber selbst wird er auf den Export von iPhones und Windows 10 nicht verzichten wollen. Natürlich ist das kindisch und nicht durchsetzbar. Und ihnen wäre sowas plausibel ... erstaunlich.
Sie verwechseln Export und Exportüberschuss

Beitrag melden
williamh.bonney 23.01.2017, 15:37
267. Zuviel Glyphosat genascht?

Zitat von JohnDevine
Nach den kommentaren zu Urteilen sehen sich einige Deutsche sehr sieges sicher gegenüber amerika! Da scheint sich was anzubahnen was es im tiefen inneren schon immer gab. Der dritte versuch amerika zu besiegen. Wenn ihr duetschen bissle erfolgreich seit bildet Iht euch ein die grösten zu sein. Ich glaube viele verschäten sich. Ein handelskrieg kann schnell zum Militärischen konnflikt kommen. Dann hieße es Amerikaner gegen Europäer, Mann gegen Mann. Seit iht dafür wirklich bereit unf gerüstet???? Wir Amis jeder Zeit. Wir sind Kampf geil nicht umsonst führen wir in kampfsportarten als im fechten oder turnen.
Den einzigen Krieg den ihr gewonnen habt, war der gegen die Indianer.
Deutschland wurde von den Allierten besiegt. Mann gegen Mann na klar doch Vollpfosten, typische Amerikanische Fairness Lachnummer.. Ihr seid die besten, dein Kommentar macht es offensichtlich, das einzige was richtig ist das ihr Kampfgeil seid, erschießt euch mal schön weiter gegenseitig. Übrigens Kampfsport schädigt das Hirn und ist was für Dummköpfe, in der Kampfkunst gibt es Kulturen die euch bei weitem überlegen sind. Doof wird es für euch wenn die ganze restliche Welt begreift das euer Dollar soviel Wert ist, wie euer Verstand. Der Wirtschaftskrieg ist überflüssig ihr ruiniert euch auch ohne Fremdes zutun

Beitrag melden
bristolbay 23.01.2017, 15:38
268. Und die Zukunft?

Zitat von iffelsine
Merkel heißt lieber Flüchtlinge willkommen und Milliarden unserer Steuergelder werden da verpulvert. Jetzt kommt einer, der rechnet und da ist für so etwas kein Geld mehr da (in den USA). Und der findet Freunde und Wähler. Das wird auch bei uns passieren, wir alle werden zukünftig mehr auf unsere Geldbörse achten müssen, denn irgendwann steigen die Zinsen wieder und bei unseren Staatsschulden kracht es dann richtig - ach ja, die Flüchtlinge müssen wir ja auch noch bezahlen.
Für die Zukunft ist dann auch kein Geld mehr da. Aber wozu brauchen wir Digitalisierung und befahrbare Brücken?

Beitrag melden
Nonvaio01 23.01.2017, 15:40
269. Fake news !!!

Donald Trump will deutsche Produkte mit horrenden Einfuhrzöllen belegen

Wo hat Trump das gesagt daser Deutschland mit Strafzoellen belegen will?

Die quelle bitte.....

Beitrag melden
Seite 27 von 69
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!