Forum: Politik
Gerüchte um Krim-Besuch von Putin: Kreml plant neue Provokation
DPA

Ausgerechnet auf der annektierten Halbinsel Krim will Russlands Präsident Wladimir Putin am Freitag eine Militärparade abhalten lassen. Der Westen ist entsetzt.

Seite 1 von 12
schreiberausthür.89 05.05.2014, 19:19
1. Gefahr für den Frieden

Die Gefahr, die von diesem größenwahnsinnigen Nationallisten Putin ausgeht, kann nicht mehr heruntergespielt oder beschönigt werden. Die Russen führen Krieg gegen die Ukraine, die Russen rüsten massiv auf. Rasmussen hat völlig recht, wenn er sagt, dass die europäischen NATO- Staaten wieder mehr in ihre Sicherheit investieren sollten. Zudem müssen wir uns in den nächsten Jahren vom russischen Erdgas unabhängig machen. Das ist auch deren einzige Einnahmequelle.

Beitrag melden
phrasenmaeher 05.05.2014, 19:23
2. Tumber Nationalismus...

... ist von jeher ein probates Mittel, um von innenpolitischen Defiziten abzulenken. Heißt in diesem Fall, dass außer Oligarchen, Militär und Korruption nicht viel in Russland geboten wird. Schon gar nicht dem Durchschnittsbürger, dem jeden Winter im ungünstigsten Falle die Bude zufriert. Aber dann hat er ja noch den posenden Putin und ein perlendes Gläschen Krim-Sekt, jetzt wieder "Made in Russia". Man möchte lachen, wäre es nicht so traurig.

Beitrag melden
freddygrant 05.05.2014, 19:29
3. Einfach lächerlich!

Jetzt gibt der Westen auch noch vor, was der Regierungschef der Russen im eigenen Land tun
und lassen darf. Es wäre sicher ein Weg zur Entspannung, wenn die USA endlich mal im eigenen Haus aufräumt (NSA-Spionage. Todesstrafe,
Gefangene ohne Rechtsweg und Anklage, Drohnenkrieg, CIA und FBI in der Ukraine ...und und...) und vor der eigenen Türe kehren würde?

Beitrag melden
onlinematter 05.05.2014, 19:31
4. Krimbesuchsgerüchte

Zitat von sysop
Ausgerechnet auf der annektierten Halbinsel Krim will Russlands Präsident Wladimir Putin am Freitag eine Militärparade abhalten lassen. Der Westen ist entsetzt.
Tatsächlich? Worin besteht der Unterschied zum damaligen Bush-Auftritt 'Mission accomplished' auf einem Flugzeugträger im persischen Golf? Doch wohl nur darin, dass die mission Krim tatsächlich accomplished wurde, während das im Irak nicht zu beobachten ist.

Zitat von sysop
Russlands Imageschaden in Europa und den USA dagegen wäre fatal.
Tatsächlich? Läßt der sich noch vergrößern?

Beitrag melden
gievlos 05.05.2014, 19:56
5. Schrecklich

was sich in Russland und der Ukraine abspielt. Die aggressiven, nationalistischen bis faschistoiden Tendenzen (auf beiden Seiten!) erinnern stark an den Beginn des letzten Jahrhunderts. Purer Hass und Stumpfsinn, der direkt zum nächsten Krieg führt. Ich dachte, der Großteil der zivilisierten Welt sei darüber hinaus. Aber Armut und Unzufriedenheit sind ein guter Nährboden für solche abartigen Entwicklungen. Glückwunsch daher an alle russischen und ukrainischen Oligarchen, ihr habt eure Völker beraubt und hetzt sie nun gegeneinander auf in den nächsten Krieg!

Beitrag melden
Inselbewohner 05.05.2014, 20:01
6.

Zitat von sysop
Ausgerechnet auf der annektierten Halbinsel Krim will Russlands Präsident Wladimir Putin am Freitag eine Militärparade abhalten lassen. Der Westen ist entsetzt.

Nun 1200 Soldaten und 40 Militärfahrzeuge sind für russische Verhältnisse eher mickrig aber ich denke doch, dass Putin in diesem Fall eher die Füße stillhalten sollte. Auch die Kunstfliegerstaffeln hätten lieber in Moskau bleiben sollen. Aber Herr Putin konnte sich das wohl einfach nicht verkneifen, die Verlockung ist einfach zu groß.
Als einzigsten Punkt, wo ich noch so etwas wie Verständnis habe ist, dass der Tag des Sieges im großen Vaterländischen Krieg ein so großer Tag ist den jeder Russe feiert. Dieser Krieg und auch die Toten auf der Krim sind tief im Bewusstsein der Bevölkerung der russischen Föderation eingegraben.
Gruß HP

Beitrag melden
eilard 05.05.2014, 20:03
7. Übergeschnappt

Putin hat offenbar Spaß an der Provokation, aber er sollte nicht zu weit gehen; auf der annektierten Krim an einer Militärparade teilzunehmen könnte den Bogen überspannen. Wirtschaftlich wird er Russland in die Bredouille bringen, wenn er den Westen durch seine Wildwestmanieren zur Einigkeit bei Gegenmaßnahmen treibt. Man soll immer aufhören, wenn es am schönsten ist. Der Kater, der nach den chauvinistischen Muskelspielen folgt, könnte Russland noch lange zu schaffen machen.

Beitrag melden
Sonnestrandundmeer 05.05.2014, 20:16
8. Das sind nur Selbstverteidigungskräfte

Aufgepasst: Die Bilder im Artikel zeigen nur Selbstverteidigungskräfte der Krim. Bei der Aussage, dass russiche Soldaten völkerrechtswidrig in die Ukraine einmarschiert ist, handelt es sich um Propaganda des "Westens". Die Männer in Uniform ohne Hoheitsabzeichen und Dienstgrad auf der Krim sind nur Selbstverteidigungskräfte der Krimbewohner. Russland hat auch keine Leute im Rest der Ukraine und versucht auch nicht massiv, diese zu destabilisieren. Und die Flugzeuge auf den Bildern in russischen Farben? Och, das sind doch auch nur Holzattrappen, die Krimbewohner in lustigen Farben im Bastelkreis angemalt haben, also kein Grund zur Besorgnis.

Beitrag melden
LustigerLumpi 05.05.2014, 20:19
9. Putin

Zitat von sysop
Ausgerechnet auf der annektierten Halbinsel Krim will Russlands Präsident Wladimir Putin am Freitag eine Militärparade abhalten lassen. Der Westen ist entsetzt.
wird leider nicht nachgeben, denn genau wie viele arabische Staaten wird die Ratlosigkeit des Westens als Schwäche ausgelegt und beherzt weiter zugegriffen. Sinnvollerweise hätte er sich nach der Krim zurückziehen sollen und der Ukraine die Hand reichen sollen zur Stabilisierung da hätte er sich vielleicht ein Imageschaden vermeiden lassen. Ich weiss ja wer damals auch Popularität mit Gebietsanexionen gewann und was es den Allierten gebracht hat erstmal zuzuschauen und zu warten mit einer Reaktion weil er ja nur deutsche Heim ins Reich holen wollte. Und die ganzen Regionen die einen Anschluss an Russland wollen, fragt sich nur warum, in Russland angegliedert wird sich nix ändern außer statt den lokalen Kräften dann die Russischen Beamten die Hand aufhalten, besser wird dadurch gar nichts.

Durch übersteigerten Nationalismus ist noch kein Land zu wahrer Größe gekommen, im Gegenteil wenn nichts mehr geht setzt man halt darauf und baut auf die Dummheit der Einwohner.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!