Forum: Politik
Geschichte der Pkw-Maut: Beschwört, bekämpft, beschlossen
AFP

Die Bundesregierung beschließt am Mittwoch die Einführung einer Pkw-Maut. Der Weg dorthin war mühsam, voller Wendungen und seltsamer Widersprüche. Ein Rückblick in Zitaten.

Seite 4 von 9
denn76 17.12.2014, 08:27
30.

Die einzige Zusage von Merkel im TV Duell mit Steinbrück, mit ihr gibt es keine PKW Maut - und selbst an diese eine Zusage hält sie sich nicht.
Das ist wirklich beschämend, das Wort eines Politikers ist nichts mehr wert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolleman 17.12.2014, 08:29
31. Fähnchen im Wind

Eine wunderbare Chronik von Lug und Trug in der deutschen Politik. Es sollte öfter solche Offenbarungen wie diesen Artikel geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fluggast 17.12.2014, 08:32
32. wortbrüchig!

Eigentlich wusste man es immer schon: Politiker reden im Wahlkampf dem Bürger nach dem Mund. Danach ist alles ganz anders.
Wortbrüchigkeit gehört zum "täglich Brot" eines Politikers!
Wann lässt sich der deutsche Bürger nicht mehr für dumm verkaufen???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramaturg 17.12.2014, 08:37
33. nächstes Bürokratie-Monster

" So sei denkbar, dass Pkw-Besitzer per Fahrtenbuch oder Kilometerstand nachweisen müssten, dass sie keine Bundesfernstraßen benutzt hätten, heißt es im Ministerium. " (spoon)
Einige 1000 Autofahrer könnten sich so die Maut wieder zurückholen.
Ha, ha, ha...

Mensch, seid ihr denn da Oben alle noch ganz knuschper?!
Die Autoindustrie wird's freuen: noch mehr Technik, die sie einbauen und an der sie verdienen können.
NSA wird's auf freuen - die sind sicherlich schon dabei, mit uns Verträge abzuschließen, um in ihnen einen Grund zu definieren, die Daten der Autofahrer an sie weiterzuleiten zu müssen.

Mensch Leute - aufwachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall 17.12.2014, 08:42
34.

Und das Ganze wegen einem (oder mehreren) beleidigten Bayern, der es so den Österreichern zeigen will?!? Danke Herr Seehofer, für diesen Murks. Wird man als Politiker auch irgendwann erwachsen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermann_huber 17.12.2014, 08:46
35. nur mit der pkw Maut

kann das Volksvermögen in geheimen Verträgen per PPP Projekte an die grossen Investoren fliessen.
Der Alptraum der schwarzen 0 kommt auf uns zu.
mit der Maut

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 17.12.2014, 08:46
36. Erstmal

Gratulation zum Foto. - Und dann Scham über meine Mitbürger, die diesen Murks immer und immer wieder in die Regierung wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pventura 17.12.2014, 08:52
37. Letztendlich wird es auf folgendes hinauslaufen

wir zahlen Maut u n d Kfz Steuer und finanzieren erstmal den immensen Aufwand weil in Deutschland ja alles geregelt sein muss. Wahrscheinlich sind die Gewinne dann noch nicht einmal zweckgebunden und werden für wer weiss was ausgegeben. Armer Michel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 17.12.2014, 08:56
38.

Wollen die bayrischen CSU-Wähler tatsächlich eine Maut? Was bekommen die Genossen vor Ort von ihren Wählern für eine Rückmeldung?

Die CxU hat sich auf Jahrzehnte ein Ei gelegt. Soll man meinen. Aber der Wähler ist dumm und vergeßlich.

Immerhin, die Hälfte der SPD-Wähler hat der SPD Hartz4 nicht verziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shark65 17.12.2014, 09:05
39. Unlogisch

Ich verstehe manche Argumente nicht.
Mancher argumentiert seine Zustimmung damit, das wir woanders auch Maut zahlen und die anderen deshalb auch bei uns zahlen sollen.
Aber das wir dann auch zusätzlich zahlen sollen wird dann klaglos hingenommen?
Ich bezahle jährlich 26 Euro KFZ Steuer.
Laut Dobrindt wird kein Deutscher Autofahrer zusätzlich belastet. Da bin ich aber sehr gespannt.
Für mich bedeutet dies dass ich eben genau diese 26 Euro freiwillig zahlen werde. Keinen Cent mehr.
Den Gang vor Gericht habe ich fest eingeplant.

Zusätzlich soll bei uns auch für Bundesstrassen bezahlt werden. Muss man in den anderen Ländern aber nicht. Warum dann hier?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 9