Forum: Politik
Geschichtsunterricht bei Erdogan: "Muslime entdeckten Amerika, nicht Columbus"
DPA

Columbus soll Amerika entdeckt haben? Ach was, wagemutige Muslime waren schon im Jahr 1178 da, erklärte der türkische Präsident Erdogan im Fernsehen, dafür gebe es eindeutige Beweise - im Logbuch des Columbus.

Seite 15 von 35
HaioForler 16.11.2014, 11:16
140.

Zitat von drehrumbum
Doch: die Afrikaner haben die ganze Welt entdeckt!
Waren das nicht deren Frauen!?

Beitrag melden
nota.bene 16.11.2014, 11:16
141. Durchaus möglich,

dass muslimische Seefahrer vor Kolumbus in Amerika waren. Dummerweise haben sie keine schriftlichen Aufzeichnungen darüber hinterlassen. K. war da klüger und hat sich die Urheberrechte an Amerika gesichert. Im übrigen ist die Frage, wer Amerika "entdeckt" hat, rein akademischer Natur, weil nämlich eine Definitionssache. Ob man die Erstbesiedelung der Neuen Welt als Entdeckung bezeichnen darf, ist fraglich. Haben die Vorfahren der ersten Siedler dann auch Sibirien "entdeckt"? Und wurde Europa auch "entdeckt"?
So ist das eben: der Ruhm gebührt demjenigen, der seine Errungenschaften als erster nachweisen kann.

Beitrag melden
nachtmacher 16.11.2014, 11:17
142. @bazingabazinga #105

Zitat von bazingabazinga
Folgender Link führt zum Museum für Wissenschaften und Technik im Islam das in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt aufgebaut wurde. Der Chef des Museum spricht sehr gut Deutsch - er ist deutscher. Ich empfehle jedem, auch dem Autor dieses Textes folgenden Link zu lesen http://www.ibttm.org/ENG/museum/collection/3-Geography.pdf . Außerdem mit dem Museumsleiter zu sprechen. Am Besten das Museum zu besuchen. Wir in Deutschland haben eine sehr eingeschränkte Sicht auf die Vergangenheit und blenden asiatische Entdeckungen und Erfindungen zu oft aus. Das Gilt auch für Entdeckungen Chinas. Erdogan sagte, dass Muslime schon vor Columbus Amerika entdeckten - und das stimmt. Das andere möglicherweise noch früher da waren (Chinesen [Westküste], Wikinger...), ändert nichts daran.
Na ja, die Passage: "When Portugal was still under Muslim protection, many Islamic explorers attempted to reach China from Lisbon on the western route across the Atlantic. Before 1154 ce there was even a street named after these voyagers “Strayers Road” (Darb al-ma∫rūrīn) in Lisbon. The great scholar al-Bīrūnī (d. 1048 ce) hinted at a remarkable concept, of particular interest in this context: “The Ocean separates the inhabited landmass known to us from possible other continents or inhabited islands that might be located beyond it in both directions.”
gibt die "Ausrichtung" des Museums ganz gut wieder... Als Portugal noch unter dem Schutz des Islam war... sorry, aber 1154 war Lissabon bereits im Rahmen der Reconquista nicht mehr "unter dem Schutz des Islam". Und dass der Chef des Museums "Deutscher" ist, ist in Zeiten, in denen Jeder einen Deutschen Pass bekommt nicht wirklich ungewöhnlich.
Die Piri Reis - Karten als Beweis heranzuziehen ist leider auch nicht möglich. Der lebte von 1470 bis 1555 oder 1554. Die erste Weltkarte zeichnete er 1513. Die Daten über die Küste Amerikas bekam er von erbeuteten spanischen Karten im Jahre 1501. Diese Karten wurden von seinem Onkel in der Seeschlacht von Valencia erbeutet. Ach ja, und den Umfang und Durchmesser der Erde haben schon die alten Griechen berechnet. Da war vom Islam noch lange nix zu hören.

Beitrag melden
kuglerstephan 16.11.2014, 11:17
143. Als erste Menschen

haben am 4.Sept. 326vChr. 2 Muslime den Mond betreten. Sie waren auf dem weg nach Mekka etwas vom Weg abgekommen.

Beitrag melden
optional_muenchen 16.11.2014, 11:17
144. Erdogan, der Gelehrte!

Was haben wir Ihn vermisst! Endlich meldet sich Seine Weisheit und erhellt uns im Lichte Seines grenzenlosen Wissens.
Schließlich findet just ein Treffen der nicht ganz so wichtigen G-20 Leute in Australien statt, und keine Sau interessiert sich für Erdosch... So nicht, Freunde.
Nicht nur hat ein Moslem Amerika entdeckt,nein, auch Gallilei war eigentlich Moslem, wie auch der Papst und Jesus.
Die wussten´s halt nicht, aber RTE gibt sein Wissen ja kostenfrei an uns Dumme weiter. DANKE!

Beitrag melden
angelina10 16.11.2014, 11:18
145. warum nicht? Schließlich haben die Türken das Feuer erfungen

und Deutschland wiederaufgebaut. Und zur Erfindung des Rades sind auch noch nicht alle Wissenschaftler gehört worden.

Beitrag melden
lkm67 16.11.2014, 11:19
146.

Zitat von Fackel01
ich dachte die Indianer haben Amerika entdeckt. So ab 15.000 v.C. Aber sieh da, man kann sich auch irren.
Jaaaaaaaaaaaaaaaa na klar doch,
aber das waren muslimische Indianer!!!!

Beitrag melden
Lady Hesketh-Fortescue 16.11.2014, 11:19
147.

Für den Laien ist es nur ein ausgefranster schwarzer Fleck. Aber wenn man die amerikanische Flagge auf dem Mond heranzoomt, scheint sie bearbeitet. Möglicherweise sind darunter eine Sichel und ein Stern auf rotem Grund.

Beitrag melden
rwkmc 16.11.2014, 11:19
148. Oh Mann....

Wahrscheinlich haben die Muslime sogar das Rad erfunden.....

Beitrag melden
lkm67 16.11.2014, 11:20
149.

Zitat von Dieter62
waren ums Jahr 960 dort, und die Iren ums Jahr 532. Habe ich zumindest von einem Iren gehört, und die müssen ja wissen was ihre Landsleute machen. Ganz sicher vor allen anderen waren ein paar sibirische Auswanderer auf dem amerikanischen Kontinent, und ich bezweifle sehr, dass die Moslems waren. Kolumbus war übrigens nie in Nordamerika, der erste der es aus Europa geschafft hat, dürfte Hernan Cortez gewesen sein.(21 April 1519 bei Veracruz Mexiko). Ein anderer Spanier (Cabeza de Vaca)erreichte 1528 Florida in den heutigen USA.
. . . alles verdeckte Muslime . . . waren die nicht in Spanien auch!?

Beitrag melden
Seite 15 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!