Forum: Politik
Gesetzentwurf: Regierung will Klagen gegen Kinderlärm erschweren

Es geht um Kindergärten in Wohngebieten oder um den Krach auf Spielplätzen: Die Bundesregierung will laut einem Zeitungsbericht Klagen wegen Kinderlärms erschweren. Spätestens Anfang Februar soll der Gesetzentwurf des Umweltministeriums gestartet werden.

Seite 1 von 13
!!!Fovea!!! 14.01.2011, 10:59
1. Das Glück liegt auf dem Rücken der Pferde!

Zitat von sysop
Es geht um Kindergärten in Wohngebieten oder um den Krach auf Spielplätzen: Die Bundesregierung will laut einem Zeitungsbericht Klagen wegen Kinderlärms erschweren. Spätestens Anfang Februar soll der Gesetzentwurf des Umweltministeriums gestartet werden.

Gut, dann brauchen Eltern ihre Kinder gar nicht mehr erziehen, da die Kinder einen Freibrief zum Lärmen haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ambermoon 14.01.2011, 11:03
2. Willkommen, Ambermoon.

Andere Länder brechen einen Krieg vom Zaun, um vom Komplettversagen in der Innenpolitik abzulenken. Klar, mit Kindern und Tieren kann man immer punkten, aber wäre ein kurzes, außenpolitisches Abenteuer nicht effizienter? Luxemburg vielleicht, so zum Üben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_sorge 14.01.2011, 11:14
3.

Diese ganzen Verfahren habe ich eh noch nicht verstanden. Da zieht jemand zu einem Biergarten, einer Disco, einem Spielplatz, einer Tanzschule usw. hin, bekommt das auch noch gesagt, kassiert die billigere Miete und fängt dann zu klagen an. Wenn er das nicht schriftlich im Mietvertrag stehen hat, gibt es tatsächlich eine Chance bei uns in Deutschland vor Gericht zu gewinnen. Da komm ich mir ein bißchen wie in Amerika vor...

Aus meiner Sicht sollte unbedingt ergänzt werden, dass Klagen gar nicht angenommmen werden, wenn etwas schon vorher da war. Sonst ziehe ich dann neben ein Kernkraftwerk und klage das dann weg - oh ich vergaß, sowas steht ja unter persönlichem Schutz unserer Lobbypolitiker und da habe ich wohl keine Chance und muss mir doch nen Kindergarten suchen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanaugsburg 14.01.2011, 11:36
4. Erwachsenes Kind ?

Zitat von !!!Fovea!!!
Gut, dann brauchen Eltern ihre Kinder gar nicht mehr erziehen, da die Kinder einen Freibrief zum Lärmen haben!
Was ist denn das für eine platte Stammtischweisheit, geht´s noch ? Ich nehme an, Sie sind als Erwachsener zur Welt gekommen und durften nie den Luxus geniessen, sich als Kind mal nicht gesetzeskonform akkustisch äußern zu dürfen, oder ? Was hat bitteschön der ganz normale 'Lärm' einer Kindertagesstätte mit der Erziehung von Kindern zu tun ? Sollen wir temporäre Reissverschlüsse für Kindermünder von 09:00 - 16:00 Uhr einführen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baloo55 14.01.2011, 11:37
5. Sie entheben mich der Mühe

Zitat von ohne_sorge
Diese ganzen Verfahren habe ich eh noch nicht verstanden. Da zieht jemand zu einem Biergarten, einer Disco, einem Spielplatz, einer Tanzschule usw. hin, bekommt das auch noch gesagt, kassiert die billigere Miete und......
selbst Ähnliches zu schreiben. Danke
Ich pflichte dem vollständig bei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sougamotimana 14.01.2011, 11:41
6. es ist einfach nicht zu fassen

Zitat von !!!Fovea!!!
Gut, dann brauchen Eltern ihre Kinder gar nicht mehr erziehen, da die Kinder einen Freibrief zum Lärmen haben!
Kinder sind von NATUR aus laut und voller energie.
Oder haben Sie ihre kindheit brav und leise vor dem fernseher oder der nintendo-spielbox verbracht?
wenn ja, dann tun Sie mir aufrichtig leid.
wenn nein, tja dann weiss ich auch nicht wie Ihnen geholfen werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 14.01.2011, 11:41
7. <->

Ach ja, die bösen lärmenden Kinder. Alle wegsperren in schalldichte Gummizellen, da könnens lärmen soviel sie wollen.
Daß aber so Kinderfeindlichkeit auch noch vor Gericht Erfolg hat, das zeigt doch ganz deutlich, daß in diesem Lande so manches mehr als in die falsche Richtung läuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schakal 14.01.2011, 11:42
8. Frage?

An alle die hier Schreiben.
Waren Sie auch mal Kind? - oder wurden Sie als Erwachsner in die Welt gesetzt? - die Geburt hätte ich mal gerne gesehen? :-)
Haben Sie auch mal gespielt? - Oder durften Sie das nicht?
Haben Sie auch mal geschriehen? - Oder hat man ihre Stimmbänder gleich bei der Geburt entfernt?
Durften Sie Kind sein oder wurde Ihnen alles verboten?

HALLO! wo Leben wir - ach ja ich habe vergessen im Kinderfeidlichen Deutschland - wie mann in rest der Welt sagt. Hier dürfen Kinder nicht sein wie Kinder, Kinder dürfen sich nicht wie Kinder benehmen und Kinder dürfen hier überhaupt nichts...... So eine kranke Gesellschaft sind wir.
Wir brauchen Kinder und zwar DEUTSCHE Kinder - herr Sarrazin hat schon den Nagel richtig getroffen.
Marode kranke Gesellscfat - Es will nur keiner Wahr haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom14057 14.01.2011, 11:43
9. Kinderlärm...

...muss nicht in jedem Fall ertragen werden. ich habe Kinder und ermahne sie in bestimmten Situationen zur Ruhe. Wie sich das eben gehört, würde meine Oma sagen. Auch muss ein Anwohner den Lärm einer z.B. neu eingerichteten Kita/Spielplatz/Sportplatz nicht unbedingt ertragen. Anders sieht es beim Zuzug aus, man sollte wissen, wo man sich niederlässt.
Trotzdem ist niemandem mit einem Lärm-Freifahrtschein geholfen. Spiel und Erziehung sollten sich ergänzen - und Rücksichtnahme zu lernen ist wichtig. Und auch die Betreiber der genannten Einrichtungen können sich nicht auf Pauschalaussagen zurückziehen, genau so wenig wie die falsch parkenden Eltern, die ihre Kinder abliefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13