Forum: Politik
Gespräch mit Prokopis Pavlopoulos: Griechenlands Präsident verspricht Rückzahlung all
Getty Images

Griechenlands neuer Staatspräsident Pavlopoulos schließt einen Euro-Austritt seines Landes kategorisch aus. Im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE kündigt er zugleich eine Initiative zu möglichen deutschen Reparationszahlungen für Nazi-Verbrechen an.

Seite 1 von 42
ka117 27.04.2015, 09:38
1. Nur ein Problem.

Tja, versprochen haben die Griechen in den letzten Jahren sehr viel. Versprechen ist so zu sagen ihre Spezialität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derweise 27.04.2015, 09:39
2. Wie konnten die Griechen nur meinen,

daß sie ihre Schulden nicht zurückzahlen müssen? Was ist da los?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christian Karl 27.04.2015, 09:40
3. Ich wurde 1968...

..geboren und bin nicht bereit auch nur einen Cent Reparationszahlungen an wen auch immer auf dieser Welt zu bezahlen. Das hätten sie mit meinem Opa, und vielleicht noch mit meinem Vater klären sollen, aber wie lange soll das denn noch gehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptiker97 27.04.2015, 09:42
4. Heuchelei

Die griechischen Milliardäre und viele andere lässt er steuerfrei und von anderen Ländern verlangt er Geld für das Existenzminimum, dass er garantieren müsse. Viel mehr Heuchelei geht nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
99luftballons 27.04.2015, 09:43
5. Der muss mehr wissen, als wir!

" Griechenlands Präsident verspricht Rückzahlung aller Schulden"
Entweder hat Berlin signalisiert, sie wollen fde ominoesen 278 Milliarden zahlen, besser soviele der griechischen schulden uebernehmen, oder:
Die Abwertung des Euros wird Richtung tuerkische Lira-Bewertung weitergefuehrt.
Weil ansonsten ist so etwas Maerchenstunde.
Hat er mal mit seiner Regierung gesprochen? Wissen die, das es keines Schuldenschnittes bedarf, um die Schulden zurueckzuzahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crazy_swayze 27.04.2015, 09:44
6.

Wie sagen die Amis so schön? "Talk is cheap".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guenovski 27.04.2015, 09:45
7. Ja, klar...

...gebt uns erst mal Kohle, den Rest machen wir dann schon irgendwann. Und nebenbei könnt ihr uns auch noch ein paar hundert Weltkriegs-Wiedergutmachungs-Millionen gleich mitüberweisen, die hatten wir nämlich in den letzten siebzig Jahren ganz vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rechtsanwalt_Luxemburg 27.04.2015, 09:45
8. Präsident im Parallel-Universum

In welcher Realität lebt der Mann? Griechenland bezahlt seit Monaten keine Rechnungen mehr, sitzt auf einem Mount Everst an Schulden, hat keine funktionierende Wirtschaft sondern einen obszön aufgeblähten Staatsapparat, ist nicht in der Lage ein Minimum an Steuern einzutreiben...und in dieser Situation ist er sicher, dass "alles zurückgezahlt" werde? Ganz abgesehen von einer Regierung, deren einziges Programm ist, weiteres Geld anderer europäischer Nationen zu verbrennen und dann noch den größten Netto-Zahler mit befremdlichen Reparationszahlungs-Forderungen zu überziehen. Lediglich Propaganda ist auch die dauernde Bezeichnung der Forderungen der Gläubiger-Länder als "Spardiktat" zu bezeichnen - als ob es nicht normal wäre, dass man einem bankrotten Schuldner weiteres Geld nur unter strengen Auflagen überweist. An Absurdität ist das Griechenland-Spektakel nicht zu überbieten - und ist wohl dabei, das Ansehen der europäischen Institutionen in Deutschland und woanders auf Dauer nachhaltig zu beschädigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freespeech1 27.04.2015, 09:46
9.

Auch in Deutschland gibt es ein Existenzminimum. Und das gibt es in den anderen EU-Staaten ebenfalls, in Griechenland sollte es auch so sein.

Nur was irgendwie die politische Klasse und wohl auch die Bevölkerung in Griechenland nicht verstehen will, alle anderen EU-Staaten finanzieren das Existenzminimum alleine (!) und verlangen nicht, dass die EU oder die Eurostaaten dies Existenzminimum bezahlen sollen. Die Griechen sind reich genug, um dies zu können, sie wollen nur nicht teilen mit ihren armen Landsleuten. Dafür ist in ihren Augen ja die EU da.

Was soll man mit solchen Politikern wie Pavlopoulos diskutieren, die leben in ihrer eigenen Welt.

Und ach, Griechenland zahlt seine Schulden zurück? Das ist nun nur noch lustig, so etwas zu lesen. Es sei denn, er meint, Deutschland zahlt unter dem Mäntelchen von Reparationen Griechenlands Schulden zurück.
Eine Rückzahlung von Schulden steht auch nicht zur Diskussion. Es geht nur darum, das Land so zu reformieren, dass es auf dem privaten Kapitalmarkt wieder Kreditgeber findet, die weniger als 20% Zinsen wollen.

Sorry, aber Pavlopoulos ist in meinen Augen total weltfremd und das erklärt so manches in Griechenland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 42