Forum: Politik
Gesundheitsreform-Pleite: Verkalkuliert wie ein Anfänger
AFP

Gleich sein erstes Gesetz setzt Donald Trump in den Sand. Für den Präsidenten ist die Absage seiner Gesundheitsreform eine ungeheure Blamage. Aber immerhin weiß man über ihn jetzt ein bisschen mehr.

Seite 18 von 21
Profdoc1 25.03.2017, 12:44
170. Mit Verlaub....

Zitat von Nonvaio01
Obamacare is einfach viel zu teuer, dazu haben viele staaten nicht fuer "Medicaid" (das ist fuer leute die kaum einkommen haben) unterschrieben. In 2 Jahren wird Trump da stehen und sagen...I told you so. Bin gespannt was die Menschen in D sagen wuerden wenn Rentner und gering verdiener auf einmal 200-300€ im monat fuer eine Krankenversicherung zahlen muessen. Die genauen Kosten kann man hier nachlesen. https://www.thebalance.com/how-much-will-obamacare-cost-me-3306054
Da kann ich nur fragen, was wollt ihr denn? Natürlich ist Obamacare nicht perfekt. Kein Gesetz ist perfekt. Ja, es muss auch an einigen Stellen nachgearbeitet werden - geschenkt.
Aber wollt ihr in den USA wieder zurück in eine Situation vor Obamacare? Wenn z. B. Werksleiter (white collar) mit ihrer Familie nach Tijuana/Mexico fliegen müssen, um die Zahnbehandlung zahlen zu können? In Deutschland gehören diese Leute zur oberen Mittelklasse! Bin ich froh, dass wir bei uns so ein gutes Sozialsystem haben.....

Beitrag melden
werners53 25.03.2017, 12:45
171. Ja was jetzt?

Ist es gut, daß die Republikaner gescheitert sind oder ist es gut daß Trump gescheitert ist?
Jetzt haben die Republikaner gemerkt, daß ihre überzogenen Forderungen nicht mehrheitsfähig sind und irgendwann, vielleicht noch vor den Mid Term Elections wird es einen Kompromiß geben. Trump sitzt noch immer in der Mitte der Positionen, hat sich nicht festgelegt und ist noch lange nicht gescheitert.

Beitrag melden
Ketterich 25.03.2017, 12:46
172. Freut doch immer wieder, wenn so ein Grosskotz wie Trump auf den Pinsel fällt.

Der beherrscht das politische Geschäft nicht und war unfähig, die Renegaten zu kaufen.

Der Anlass ist eher lapidar. Obamacar :-) ist nicht wirklich wichtig für den inneren Frieden und Wohlstand in den USA. Es gibt Medicare und Mediaid für die Krankheitskosten der ärmeren Bürger. Der eigentliche Skandal ist die erbärmliche Ausplünderung der Unfallopfer und Kranken von einem unethischen Medizinsystem, in dem bis zum 20-fachen für eine Operation verlangt wird, als es in Europa üblich ist.

Da ist weder der Heilsbringer für die deutschen Medien, Barack Hussein Obama, rangegangen noch Trump. Weiterhin ist es in den USA den Ärzten gestattet, ihre Patienten bei Operationen auszunehmen wie die Weihnachtsputer.

Beitrag melden
TOKH1 25.03.2017, 12:51
173. Geschichtsschreibung

Zitat von Nonvaio01
Obamacare is einfach viel zu teuer, dazu haben viele staaten nicht fuer "Medicaid" (das ist fuer leute die kaum einkommen haben) unterschrieben. In 2 Jahren wird Trump da stehen und sagen...I told you so. Bin gespannt was die Menschen in D sagen wuerden wenn Rentner und gering verdiener auf einmal 200-300€ im monat fuer eine Krankenversicherung zahlen muessen. Die genauen Kosten kann man hier nachlesen. https://www.thebalance.com/how-much-will-obamacare-cost-me-3306054
Das kann sicherlich sein, dass er es versuchen würde. Aber: 1. interessant ist, dass dieses Land 60 Milliarden in die Atomwaffen investieren will, eine Mauer für 50 Milliarden bauen will?? Das Geld ist also nicht da? 2. erst mal abwarten, was sich noch so ergibt in den nächsten Jahren mit Donald. Er wankt schon jetzt. Ist angeschlagen und empfindet diese Missachtung aus den eigenen Reihen als Verrat und gegen ihn selbst gerichtet. Und 3. sie vergessen hierbei, dass die Menschen sich an genau dieses Zenario erinnérn werden. Was soll bitte in zwei Jahren besser sein an dem Paket, was man jetzt schon als Müll betrachtet. Und btw: in zwei Jahren beginnt schon wieder der nächste Vorwahlkampf.... Donny ist dann schon zermürbt von der realen , langweiligen Regierungspolitik. Aber vielleicht zettelt er auch mal eben einen kleinen Krieg an. Scheint ja ganz gut zu funktionieren, wenn es innenpolitisch nicht mehr so klappt.

Beitrag melden
sikasuu 25.03.2017, 12:57
174. Think positiv!... Mr. Persildent hat zum ersten Mal wie ein RICHTIGER Regierungschef gehandelt!

Entwurf einer Rede:
"Mitbürger, versteht das bitte richtig! Kein Gesetz, keine politische Idee kann so wichtig sein, dass darüber unsere großartige GOP & unser großartiges Land zerbricht! Um den Parteifreunden ein wenig Zeit zu geben, sich an den großartigen Politikstil des großartigsten Persildenten aller Zeiten zu gewöhnen, habe ich mit meinem großartigen Denken beschlossen, diesen Gesetzentwurf erst mal zurück zu ziehen!...
Der Kongress braucht noch ein wenig Zeit, diesen großartigen Wurf zu verstehen, damit der dann mit großartiger Mehrheit, meiner großartigen Führung folgen kann!" ....
.
Im Moment wird noch versucht das auf Twitter Format zu kondensieren, was dem großartigem Persildenten mit seinem großartigem Team bestimmt in großartig kurzer Zeit gelingen wird. ...
.
Das großartige Volk, das ja jedem Wort des Persildenten großartig folgt, wird das großartig verstehen & feiern!.... Großartige Grüsse über den Teich an den größten Persildenten allen Zeiten
Sikasuu

Beitrag melden
wolfgang4430 25.03.2017, 12:58
175. Unbegreiflich

Ist für mich die Tatsache dass es in einem Land wie den USA nicht möglich ist eine allgemeine Krankenversicherung einzuführen. Die meisten ziviliersten Leander haben dies seit langer Zeit ermöglicht wie Kanada oder auch Deutschland. Warum kann die USA nicht dort mal Anregungen oder Informationen sammeln? Es hat sich heute gezeigt dass Trump und seine Partei keinen Draht zu der allgemeinen Bevölkerung hat und nur bedacht ist die Oberschicht zu unterstützen. Ich kann nur hoffen dass bei den "Midterms" Wahlen 2018 die Republikaner eine Abfuhr erhalten.

Beitrag melden
oldman2016 25.03.2017, 12:59
176. Versagen des politischen Etablishments

Donald Trump hat keine Abstimmungsniederlage bei der Abschaffung von Obamacare erhalten. Die Abstimmung hat schlicht nicht stattgefunden, weil die zur Abstimmung vorgesehene Reform den einem Teil der Republikaner nicht weit genug ging und dem anderen Teil zu hart war. Soweit die offizielle Berichterstattung.
Donald Trump ist ja auch mit dem Versprechen angetreten, das politische Etablishement in Washington zu bekämpfen. Wer hat von Anfang an Obamacare mit allen erlaubten Mitteln zu verhindern versucht? Donald Trump etwa? Nein, es waren die Abgeordneten und Senatoren der Republikaner im Kongress. Dass Obamacare nun weiter in Kraft bleibt ist eine Blamage vor allem für die Republikaner. Jedem Deppen wird nun klar, dass es vielen Republikanern Ihnen in den vergangenen Jahren nur um Destruktion der politischen Arbeit eines schwarzen Präsidenten ging und selber keine besseren Alternativen anzubieten hatten. So manch ein Republikaner im Weißen Haus hat offenbar ein falsches Rollenverständnis seines Amtes.
Dennoch: Die abgesagte Abstimmung über die Gesundheitsreform hat auch positive Seiten für die Republikaner. Es erspart manchem Abgeordneten die Demaskierung als Totengräber der Grand Old Party. Denn je nach politischer Großwetterlage müssen die Ja- oder die Neinsager um ihre Wiederwahl in ihren Bundesstaaten bangen. Die Republikaner sind derzeit ohnehin dabei, beste Argumentationshilfe für die Demokraten zu liefern. Schaut her Leute, Sie (die Republikaner) könnens nicht.

Beitrag melden
oldman2016 25.03.2017, 13:16
177. Obamacare ist gescheitert

weil es zu teuer ist. Für die Menschen und für die Bundesstaaten. Diese Information habe ich aus den Medien.
Für Deutschland gilt das wohl auch für die Riesterrente, die sich auf Dauer nur die Besserverdienenden leisten können. Dennoch ist beides nicht so einfach vergleichbar. Denn in Deutschland gibt es eine weltweit anerkannte und beliebte soziale Absicherung für jeden - ganz ohne Gegenleistung. Ein Gedanke, der die Amerikaner in der Mehrheit abschreckt.

Beitrag melden
erespondek 25.03.2017, 13:20
178.

Wenn ich mir die Rede von Paul Reyan zur Abstimmung anschau, dann scheint er mir nicht allzu enttäuscht. Ich meine ein wenige Genugtuung um die Mundwinkel und Spuren von Hähme im Redebeitrag zu erkennen. Wie er wohl gestimmt hätte?

Beitrag melden
Lasersnake 25.03.2017, 13:31
179. Stößchen..!

Man sollte dabei nicht vergessen, wer diesen Trottel mit ins Amt gehievt hat. Bestimmt hat sich gestern abend jemand in Moskau eine schöne Flasche Krim-Sekt aufgemacht...

Beitrag melden
Seite 18 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!