Forum: Politik
Gesundheitsreform in USA: Obama schwört Demokraten auf Kampf gegen Trump-Regierung ei
DPA

Der scheidende US-Präsident appelliert in einem Brief an seine Partei, für den Erhalt seiner Gesundheitsreform zu kämpfen. Doch die Republikaner haben bereits erste Schritte eingeleitet, um Obamacare zurückzudrehen.

Seite 2 von 4
w.diverso 05.01.2017, 21:15
10. Okay, ich weiß nicht genau was Obamacare beinhaltet,

aber wahrscheinlich weiß das Bernie Sanders doch recht genau. Der Rede nach, scheinen ihm die von Obama initiierten Sozialversicherungsteile wichtig zu sein. Im Gegensatz zu Trump schein Sanders auch nicht ununterbrochen zu lügen. Klingt auf jeden Fall interessant.

Siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=6iEnMZV0Zbw

Beitrag melden
hendrikstindt 05.01.2017, 21:34
11. Obama-Care

Barack Obama sollte dann neben diesen Aktivitäten vieleicht auch einmal darüber nachdenken,weshalb ein Mann wie Donald Trump in seiner Amtszeit so groß werden konnte,warum in seiner Amtszeit so viele weiße Polizisten auf schwarze US-Bürger die Jagd eröffnet haben,und warum russische Stellen einen jeglichen Respekt vor den USA für jeden offensichtlich vollkommen verloren haben,und ohne Furcht, Konsequenzen erwarten zu müssen,über ihre Freunde von Wikileaks in den US-Wahlkampf eingreifen konnten,um einen Mann nach ihrem Geschmack zu instalieren.Das einzige,was Barack Obama interessiert,ist offensichtlich nur sein Platz in den Geschichtsbüchern,den er im übrigen auch bekommen wird,als der Präsident nämlich,der den größten Machtverlust der USA seit 1945 zu verantworten hat,und der den Westen in seiner Substanz auf das Äußerste geschwächt hat,was die Menschen in Aleppo zu bezahlen hatten.

Beitrag melden
Segojan 05.01.2017, 21:46
12.

Zitat von Tomas Maidan
Mir ist schleierhaft, wieso Trump nicht wegen seiner offensichtlichen Zusammenarbeit mit dem russischen Geheimdienst ein Amtsenthebungsverfahren bekommt.
Dazu müsste er ja erst mal im Amt sein.

Klingt spitzfindig, hat aber was mit Recht zu tun.

Beitrag melden
gratiola 05.01.2017, 22:10
13. Immer

wieder das Selbe. Obamacare versucht Leuten eine KV zu verschaffen die keinen oder... geringste Beiträge zahlen und die Kosten der Gemeinschaft der Versicherungsnehmer aufzuboerden. Die ganzen Juenger mit "Yes we can" Gelaber würden sich aber sodass von auflisten, wenn sie in D statt 300 oder 400 ? plötzlich 600 bis 1000 ? für die AOK abdrücken müssten.

Beitrag melden
felisconcolor 05.01.2017, 22:17
14. Die

Zahl der Trump Fanboys hier ist schon erschreckend.

Beitrag melden
felisconcolor 05.01.2017, 22:20
15. ja sicher

Zitat von gratiola
wieder das Selbe. Obamacare versucht Leuten eine KV zu verschaffen die keinen oder... geringste Beiträge zahlen und die Kosten der Gemeinschaft der Versicherungsnehmer aufzuboerden. Die ganzen Juenger mit "Yes we can" Gelaber würden sich aber sodass von auflisten, wenn sie in D statt 300 oder 400 ? plötzlich 600 bis 1000 ? für die AOK abdrücken müssten.
lieber die Leute verrecken lassen als mal anfangen solidarisch zu denken. Aber ihr Schwätzer habt ja anscheinend genügend Geld um eure Krankenhausrechnung bar zu bezahlen.

Beitrag melden
tom_kay 05.01.2017, 22:21
16.

Zitat von spiegelobild
Leider ist der Artikel etwas oberflächtlich. Es wird nicht erläutert, was angeschafft und was erhalten werden soll. Es werden auch nicht die Gründe für eine Reform der Reform genannt. Es wird nicht über die enormen Steigerungen der Kosten einer Obama-Krankenversicherung geschrieben. Es wird nicht erwähnt, dass jeder eine Strafe zahlen muss, der keine Krankenversicherung hat. Selbst in Deutschland ist so etwas kaum vorstellbar. Vermutlich werden jetzt wieder die Kommentare kommen, die Amerikaner sind alle zu dämlich, die gegen Obamacare in der jetzigen Form sind. Aber wir wissen ja immer besser, was gut für andere Staaten ist.
In Deutschland gibt es Versicherungsplicht. Selbst als Arbeitsloser muss man eine Krankenversicherung haben. Ob man nun eine Strafe bezahlen muss wenn man keine Krankenversicherung hat, wie in den USA, oder dazu gezwungen ist sich zu versichern, wie in Deutschland, laeuft am Ende doch aufs Gleiche hinaus.

Das Beitraege mit Obamacare steigen wuerden war ja von Anfang an zu erwarten, weil mehr kranke Menschen Zugang zu Versicherungen bekommen haben. Die Strafen fuer Leute ohne Versicherung war ja auch dazu gedacht mehr Einhamen zu generieren, weil gesunde die kleine Leistungen in Anspruch nehmen trotzdem zahlen muessen.

Beitrag melden
stefan.p1 05.01.2017, 22:25
17. Was in Deutschland gar nicht so pupliziert wird , ist

wie unbeliebt Obamacare ist! Der scheidenden Präsident sollte soviel Anstand haben und sich aus der zukünftigen Politik heraus halten und sich als anständiger Verlierer (den das sind die Demokraten mit Obama als Zugpferd) zu erweisen.

Beitrag melden
Actionscript 05.01.2017, 22:27
18. Obamacare hat die eigentlichen Probleme

Zitat von gigi76
Auch unter den Demokraten ist Obamacare nicht unumstritten, sind doch die Fehler offensichtlich. Die extrem steigenden Beiträge für Versicherte war eine der Ursachen für die generelle Unzufriedenheit mit der Obama Administration. Schon wiederholt verhält sich Obama wie ein kleines beleidigtes trotziges Kind. Mittlerweile schon traurig, was aus dem Obama von vor 8 Jahren geworden ist...
offengelegt. Das sind:
1. Die Versicherungen sind profitgierig und wollen nur junge Gesunde versichern.
2. In den USA ist es nicht üblich, längerfristig zu planen. Das heisst, wenn jemand jung und gesund ist, der/die wird sich oft nicht versichern. Doch was ist bei einem Unfall und wenn man älter wird? Die Steuerabgabe bei Obamacare ist eine Art Erziehung zu sozialem Denken.
3. Die Versicherungen sind gestiegen, weil jeder versichert werden muss, auch bei sogenannten "pre-existing conditions". Solchen Leuten wurde die Versicherung bisher verweigert. Viele Republikaner wollen jedoch dies beibehalten, was schwierig wird, wenn Obamacare gekippt wird.
4. Das Gesundheitssystem ist extrem teuer in den USA. Fuer eine leeren kleinen Papierbecher werden schon $6 berechnet. Fuer eine Grippeimpfung werden nur um die Spritze anzusetzen $75 berechnet ohne den Inhalt. Wenn der Krankenwagen kommen muss, weil jemand umgekippt ist, und der Patient ins nächste Krankenhaus transportiert wird, das kostet mehrere tausend Dollar. Oftmals werden Tests gemacht, die nicht notwendig aber den Preis hochtreiben. Über Arzneimitteln wollen wir garnicht erst diskutieren.

Beitrag melden
Benko 05.01.2017, 22:28
19.

Zitat von Darwins Affe
Na ja, die Deutschen wären vielleicht auch nicht so begeistert, wenn sie schlagartig 20-30 Prozent für ihre Kankenversicherung mehr zahlen sollten. Gute Idee Obamas, katastrophale Umsetzung. Noch bessere Idee, dass Obamas sog. Minderheiten auch mal was arbeiten und in die Sozialversicherung einzahlen würden.
Sie meinen also die Misere liegt daran weil die Leute alle faul sind? Lassen Sie mich Ihnen bitte eins sagen, ohne mir dies übelzunehmen: sie sind kein sehr kluger Mann. Bilden Sie sich, arbeiten Sie an Ihrer Bildung, dies ist der beste Tip den ich Ihnen geben kann.

Beitrag melden
Seite 2 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!