Forum: Politik
Gewalt in England: "Wir haben viel zu lange weggeschaut"

Er hat Aufstände und Krawalle in London erforscht. Im Interview erzählt*der britische Historiker Clive Bloom, warum die Gewalt so plötzlich explodiert ist, was die Regierung nun tun muss - und wie viele Tage die Krawalle noch anhalten werden.

Seite 2 von 6
Baracke Osama 11.08.2011, 16:42
10. --

Zitat von sysop
Er hat Aufstände und Krawalle in London erforscht. Im Interview erzählt*der britische Historiker Clive Bloom, warum die Gewalt so plötzlich explodiert ist, was die Regierung nun tun muss - und wie viele Tage die Krawalle noch anhalten werden.
"Ich war wie die meisten völlig überrascht von den Ausschreitungen. Wir anderen haben zu lange in die falsche Richtung geschaut: auf die Milieus der Islamisten. Spätestens seit den Terroranschlägen von 2005 haben wir gedacht, wenn Gewalt ausbricht, dann durch die Islamisten - oder durch die Rechtsextremisten der English Defence League"

Wenn Jugendliche in Syrien oder in Ägypten aufstehen und demonstrieren sind das Helden und Kämpfer der Demokratie und sollten nach besten Kräften unterstütz werden. Von den Rebellen in Libyen gar nicht die Reden. Wenn allerdings Jugendliche in England oder irgendwo im Westen aufstehen und demostrieren (ich will die zerstörenden Chaoten nicht verteidigen), auch randalieren, dann sind das kranke gefährilche jugendliche Gangster, die sofort eingesperrt werden müssen. Sogar der Einsatz von Armee wird nicht ausgeschlossen. Soweit ist die gute Demokratie mittlerweile gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennus 11.08.2011, 17:45
11. intelligente kriminelle Energie ist besser

Zitat von karmamarga
quote Bloom: "Es ist Straßenkapitalismus - die Jugendlichen ahmen das nach, was die Banker am anderen Ende des Spektrums tun." Wenn Sie das nachahmen würden, dann würden sie eine Bank gründen und die Staatskasse legal ausrauben. Und wir hätten keine Probleme auf dieser Ebene.
Keine Probleme genau.
Es wäre sogar völlig legal und die Kids würden hochangesehene Staatsbürger sein.
Zitat von karmamarga
Aber dazu sind diese Kids hier einfach zu blöd, weil sie von ihrer Bildung her nur befähigt sind, das unmittelbar nächste wahrzunehmen: Klamotten und gadgets, die man noch nicht hat und die man sich einfach so holen kann. Unter diesen Jugendlichen beschäftigt sich keiner mit Ideen, die er an seiner Gesellschaft abarbeitet. Diesen Frust kann man sich sparen, wenn man alles,was man braucht, sich auch so holen kann.
Jeder nach seinen Möglichkeiten.
Sie wollen doch nicht behaupten, die hätten keine Ideen und arbeiten sich nicht an der Gesellschaft ab.
Die "kriminelle" Energie der feinen Gesellschaft ist angenehmer und zu meinenm Bedauern nicht strafbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennus 11.08.2011, 17:51
12. na, na

Zitat von Baracke Osama
Wenn Jugendliche in Syrien oder in Ägypten aufstehen und demonstrieren sind das Helden und Kämpfer der Demokratie und sollten nach besten Kräften unterstütz werden. Von den Rebellen in Libyen gar nicht die Reden. Wenn allerdings Jugendliche in England oder irgendwo im Westen aufstehen und demostrieren (ich will die zerstörenden Chaoten nicht verteidigen), auch randalieren, dann sind das kranke gefährilche jugendliche Gangster, die sofort eingesperrt werden müssen. Sogar der Einsatz von Armee wird nicht ausgeschlossen. Soweit ist die gute Demokratie mittlerweile gekommen.
Dazu passt der nachfolgender Link.
http://denkbonus.wordpress.com/2011/...e-des-spottes/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Rostock 11.08.2011, 18:04
13. ..

[QUOTE=Baracke Osama;8483367...
Wenn Jugendliche in Syrien oder in Ägypten aufstehen und demonstrieren sind das Helden und Kämpfer der Demokratie und sollten nach besten Kräften unterstütz werden. Von den Rebellen in Libyen gar nicht die Reden. Wenn allerdings Jugendliche in England oder irgendwo im Westen aufstehen und demostrieren (ich will die zerstörenden Chaoten nicht verteidigen), auch randalieren, dann sind das kranke gefährilche jugendliche Gangster, die sofort eingesperrt werden müssen. Sogar der Einsatz von Armee wird nicht ausgeschlossen. Soweit ist die gute Demokratie mittlerweile gekommen.[/QUOTE]
Könnte es eventuell sein, dass die Randale in England in den letzten Tagen wirklich nur Randale zerstörerischer Chaoten und gefährlicher Gangster waren?
Oder haben Sie irgendwelche politischen Forderungen gahört, wie es sie bei den Protesten in Ägypten massenhaft gab? Ich kann mich nicht erinnern, dass in Kairo die Demonstranten plündernd und brandschatzend durch die Elendsviertel gezogen sind. Die haben friedlich auf den Tahrir-Platz gecampt.
Waren für Sie die Randale und Brandstiftungen in Rostock-Lichtenhagen oder Hoyerswerda Anfang der Neunziger auch heldenhafte Volksaufstände?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huggi 11.08.2011, 18:07
14. Titel

Zitat von rennus
... Die "kriminelle" Energie der feinen Gesellschaft ist angenehmer und zu meinenm Bedauern nicht strafbar.
... woolen Sie sagen, dass kriminelle Machenschaften in der feinen Gesellschaft nicht verfolgt wird?

Dem würde ich aber widersprechen wollen, es ist vielleicht so, dass man dort - leider - nicht so oft erwischt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennus 11.08.2011, 18:33
15. was ist kriminell?

Zitat von huggi
... woolen Sie sagen, dass kriminelle Machenschaften in der nicht verfolgt wird?
Nein das will icht sagen.
Der Gesetzgeber legt aber fest, was verfolgungswürdig ist.
Dadurch gehören auch die Finanzjongleure und Zocker, durch deren Machenschaften eine Menge Menschen in Not und Elend gestürzt werden und zum Teil ihren Besitz verlieren, zur feinen Gesellschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baracke Osama 11.08.2011, 18:40
16. --

Zitat von Robert Rostock
Könnte es eventuell sein, dass die Randale in England in den letzten Tagen wirklich nur Randale zerstörerischer Chaoten und gefährlicher Gangster waren? Oder haben Sie irgendwelche politischen Forderungen gahört, wie es sie bei den Protesten in Ägypten massenhaft gab? Ich kann mich nicht erinnern, dass in Kairo die Demonstranten plündernd und brandschatzend durch die Elendsviertel gezogen sind. Die haben friedlich auf den Tahrir-Platz gecampt. Waren für Sie die Randale und Brandstiftungen in Rostock-Lichtenhagen oder Hoyerswerda Anfang der Neunziger auch heldenhafte Volksaufstände?
Welche politische Forderungen soll man auch von der verzweifelten Jugend erwarten? Fragen Sie lieber mal wer für die Zustände verantwortlich ist. Warum ist es so, dass Jugendliche ihren Lebensunterhalt mit Drogenverkäufen finanzieren müssen? Wer schmeisst den Banken Milliarden hinterher und kürzt gleichzeitig die Sozialausgaben? Wer zersört wirklich unsere Gesellschaft? Die pösen, schwarzen Jugendlichen, die plündern und randalieren? Sie haben einfach keine Perspektive und ihren Unmut gezeigt. Ich will die Zerstörung und Menschenverletzungen nicht verteidigen. Randale und Brandstiftungen will ich ebenfalls nicht unterstützen. Aber diese Agression ist alleine auf die verkorkeste Politik der herrschenden Kaste zurückzuführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baracke Osama 11.08.2011, 18:41
17. --

Zitat von Robert Rostock
Könnte es eventuell sein, dass die Randale in England in den letzten Tagen wirklich nur Randale zerstörerischer Chaoten und gefährlicher Gangster waren? Oder haben Sie irgendwelche politischen Forderungen gahört, wie es sie bei den Protesten in Ägypten massenhaft gab? Ich kann mich nicht erinnern, dass in Kairo die Demonstranten plündernd und brandschatzend durch die Elendsviertel gezogen sind. Die haben friedlich auf den Tahrir-Platz gecampt. Waren für Sie die Randale und Brandstiftungen in Rostock-Lichtenhagen oder Hoyerswerda Anfang der Neunziger auch heldenhafte Volksaufstände?
Welche politische Forderungen soll man auch von der verzweifelten Jugend erwarten? Fragen Sie lieber mal wer für die Zustände verantwortlich ist. Warum ist es so, dass Jugendliche ihren Lebensunterhalt mit Drogenverkäufen finanzieren müssen? Wer schmeisst den Banken Milliarden hinterher und kürzt gleichzeitig die Sozialausgaben? Wer zersört wirklich unsere Gesellschaft? Die pösen, schwarzen Jugendlichen, die plündern und randalieren? Sie haben einfach keine Perspektive und ihren Unmut gezeigt. Ich will die Zerstörung und Menschenverletzungen nicht verteidigen. Randale und Brandstiftungen will ich ebenfalls nicht unterstützen. Aber diese Agression ist alleine auf die verkorkeste Politik der herrschenden Kaste zurückzuführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stiip 11.08.2011, 18:50
18. So wird ein Schuh draus

Zitat von nickleby
Der Ausbruch dieser Gewalt in England zeigtdafür, dass einige gewaltbereite Jugendliche aller Couleur sich über die Grenzen des 'Commonwealth' bedenkenlos hinwegsetzen und gehirnlos brandschatzend Milliionenwerte zerstören. Sie haben das Eigentum vieler Menschen gewissenlos vernichtet. Dafür muss man sie, wie es auch geschieht, konsequent zur Rechenschaft ziehen. PM Cameron muss hier seine Pflicht tun und weiteren Schaden vom englischen Volk abwenden.
Der Ausbruch dieser Gewalt in England zeigt, dass einige asoziale Turbokapitalisten sich über die Grenzen der Menschlichkeit bedenkenlos hinwegsetzen und gehirnlos profitoptimierend Billionen an Gemeineigentum zerstören. Sie haben die Existenz vieler Menschen gewissenlos vernichtet. Dafür muss man sie, wie es hoffentlich bald geschieht, konsequent zur Rechenschaft ziehen. PM Cameron muss hier seine Pflicht tun und weiteren Schaden vom englischen Volk abwenden.

Man wird ja wohl noch träumen dürfen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lautleise 11.08.2011, 18:50
19. Der blanke kriminelle Terror

auf den englischen Straße hat keinen politischen Hintergrund.
Das waren einfach bandenhafte Plünderungen und Gewalt gegen Mitmenschen, die um ihr Leben fürchten mussten.
Daß viele dieser jungen Männer einen Migrationshintergrund haben, können wir doch nicht der englischen Gesellschaft vorwerfen. Müssen wir jenen, die ungefragt nach England eingereist sind, auch noch einen goldenen Fressnapf hinstellen?
Im Gegenteil, diese Menschen sollen erst einmal beweisen, dass sie zum sozialen Gelingen der Gesellschaft etwas beitragen. Das Einschlagen von Fensterscheiben und das Brandschatzen sind keine Leistungen, die wir würdigen müssen, sondern das sind kriminelle Aktionen, die hart geahndet werden müssen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6