Forum: Politik
Gewalt in Heidenau: Demonstriert lieber gegen die Banken
DPA

Die Politik will die Rechten ausgrenzen. Aber das sind sie längst. Dem rechten Populismus sollte sich ein linker entgegenstellen - der die Wut auf das richtige Ziel lenkt: das ungerechte Wirtschaftssystem.

Seite 1 von 31
killing joke 27.08.2015, 16:02
1. Sehr gut!

Und damit könnte eigentlich alles gesagt sein zum Thema.

Beitrag melden
Joachim Petrick 27.08.2015, 16:05
2. Worin bestehtt das Mandat von 60 Millionen Flüchtlingen?

Worin bestehtt das Mandat von 60 Millionen Flüchtlinge weltweit inner- und außerhalb ihrer Heimatländer, dass diese durch Abstimmung mit ihren Füssen der Internationalen Politik erteilen?
Es ist das Mandat mit sofortiger Wirkung unter den kriegführenden Parteien in ihren Heimatländern an allen Fronten einen Waffenstillstand herbeizuführen und treuhänderisch im Namen der Geflüchteten in Friedensverhandlungen einzutreten.

Sollten nicht, wenn überhaupt, nur erklärte Kriege von der Haager Kriegsrechtsordnung gedeckt sein, für die in Nachbarstaaten der Kriegszonen von vornherein vorauseilend, Ressourcen, Kapazitäten an Wohnraum, Versorgung, Trinkwasser, Nahrung, Gesundsheitpflege, Beschulung von Kindern, Jugendlichen, Dokumentation von personenbezogenem Vermögensentzug für die Zivilbevölkerung im Fall der Flucht aus der Heimat als Fluchtort verhandelt, bereit gestellt sein, um gleichzeitig in Verhandlungen über einen Frieden zwischen verfeindeten Staaten, Ethnien, kriegführenden Parteien einzutreten?

Dafür gibt es in deutschen Botschaften vor Ort in Nachbarländern von Krisen- und Kriegsgebieten, hierzulande in Bund, Ländern, Gemeinden viel zu planen, zu organisieren, zu tun.
Packen wir es an!

Beitrag melden
existenzrecht 27.08.2015, 16:07
3. Danke

Grundsatzfragen in die Diskussion!

Beitrag melden
c_c 27.08.2015, 16:08
4.

danke dafür!

Beitrag melden
pb-sonntag 27.08.2015, 16:11
5.

Ein wirklich hervorragender Beitrag, versucht er auch auch den Protesten gerecht zu werden. Sicher ist der Flüchtling nicht die Hassfigur, aber das schwächte Glied in der politischen Kette, zu der auch unser Wirtschaftsminister gehört, wenn er Panzer in eben diese Länder verkauft, woher die Flüchtlinge kommen.

Beitrag melden
mattijoon 27.08.2015, 16:12
6. Analogie

Ein Baenker, ein Buerger und ein Auslaender sitzen an einem Tisch mit 10 Kuchenstuecken. Der Baenker nimmt sich 9 Stuecke und fluestert dem Buerger ins Ohr: "Pass auf! Der Auslaender will dein Stueck Kuchen essen!"

Liebe Wutbuerger, wo ist euer Geld? Glaubt ihr denn wirklich, dass ihr arm seid, weil vor Mord und Hunger fliehende Menschen in unser Land kommen?

Beitrag melden
Andraax 27.08.2015, 16:13
7. Danke!

Wusste gar nicht, dass ich so sehr mit Herrn Augstein auf einer Linie bin - den Inhalt dieses Artikels verbreite ich in meiner Umgebung schon seit Tagen.
Naja, Salonsozialisten unter sich: realitätsfern und weltverbesserisch, wird niemals von der Mehrheit getragen, was solls.

Beitrag melden
theanalyzer 27.08.2015, 16:13
8. Au weia!

Verständnis für die Braunen - so kann man auch eine unselige Allianz zu schmieden versuchen. Hauptsache, es geht gegen das Establishment und gegen die Mitte der Gesellschaft. Auch wenn es National und Sozialistisch ist. Diese Allianz hatten wir ja schon - und die war im Kampf gegen die friedliebende Mitte bekanntlich recht erfolgreich.

Beitrag melden
thomaseifert 27.08.2015, 16:13
9. Die Analyse ist korrekt,

weder Demokratie noch Solidarität noch Integration funktionieren als von oben verordnetes Dekret. Bei allem Wirtschafthörigkeit und Gutmenschentum hat man "das Pack" vergessen, auf dessen Schultern sich diese Ideologien stützen (müssen). Die Konsterniertheit und Betroffenheit "unserer" Politiker zeigt nur, wie viele Lichtjahre Politfeudalismus und Wahlpack mittlerweile auseinandergedriftet sind. Schade, aber leider vorhersehbar. Der herschende Krieg derzeit heisst Arm gegen Reich, die Flüchtlinge sind nur ein nettes Ablenkungsobjekt, um den gemeinsamen Frust unbeschadet rauslassen zu können - jetzt warten wir mal auf die nächste Kristallnacht.

Beitrag melden
Seite 1 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!