Forum: Politik
Gewalt und Verhaftungen: Assads Truppen umstellen syrische Städte

Die syrische Regierung geht an immer mehr Orten mit Militärgewalt gegen ihre Gegner vor: Um die erwarteten Freitagsdemonstrationen zu unterdrücken, kesselt die Armee mehrere Städte ein. Offenbar begann auch eine neue Welle von Massenverhaftungen.

meisterraro 12.05.2011, 19:59
1. Die Eskalation war angezettelt

Hier ein Link, der die Hintergründe der Eskalation etwas klarer werden lässt:

http://www.presstv.com/detail/179588.html

Die Aufstände in Syrien verlaufen etwas anders als in den anderen Ländern weil sie instrumentalisiert und vereinahmt wurden. Von kleinen Gruppen, die nicht die Mehrheit des Syrischen Volkes repräsentieren. Ähnlich wie in Libyen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2010sdafrika 12.05.2011, 20:08
2. Jasminrevolte wird Syrien nicht erfassen

Das syrische Volk wird, so meine Einschätzung, nicht dem Vorbild Tunesiens, Ägyptens oder Libyens folgen. Denn in den ersten beiden Staaten hat die arabische Revolution die Despoten durchaus verdrängen können, dennoch befinden sich genau diese arabischen Länder weiterhin in einem Machtvakuum, während Libyen längst dem Bürgerkrieg verfallen ist. Das syrische Volk wird in Anbetracht der Lage im benachbarten Irak, im Libanon/ Palästina oder in Nordafrika sich ganz genau überlegen, ob man die Demokratie im Gegensatz zur Diktatur vorzieht, und auf diesem Wege die Sicherheit und politische Stabilität riskiert. Dennoch bleibt festzuhalten, dass die Jasminrevolution eine Chance für den gesamten arabischen Raum darstellt - vor allem dann, wenn der Umbruch in Tunesien klappen sollte: http://2010sdafrika.wordpress.com/20...fouad-mebazaa/.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkeldavid 12.05.2011, 21:40
3. Was für Quellen zitieren Sie hier eigentlich?

Zitat von meisterraro
Hier ein Link, der die Hintergründe der Eskalation etwas klarer werden lässt: Die Aufstände in Syrien verlaufen etwas anders als in den anderen Ländern weil sie instrumentalisiert und vereinahmt wurden. Von kleinen Gruppen, die nicht die Mehrheit des Syrischen Volkes repräsentieren. Ähnlich wie in Libyen.
Meisterraro, schau dir mal das Impressum dieses Links an....
Dann würdest Du diesem Quatsch keinen Glauben schenken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meisterraro 13.05.2011, 01:38
4. Umdenken, mein Freund

Zitat von onkeldavid
Meisterraro, schau dir mal das Impressum dieses Links an.... Dann würdest Du diesem Quatsch keinen Glauben schenken...
Hallo,
Ich kenne selbstverständlich das Impressum, PressTV ist im Iran ansässig. Und gerade deswegen traue ich der Nachrichtenseite.

Die uns verkauften 'Frontlinien' zwischen guten und bösen Ländern existieren für mich schon lange nicht mehr. Das sind von der Presse zementierte Freund-/Feindmuster die schlicht absurd und unsinnig sind. Diese Feindschaften, die nicht zuletzt durch sentenziöse und mit westlichen Denkmustern durchsetzte Berichterstattung zustande kommen, sollte jeder aus seinem Denken verbannen. Denn oft verhält es sich auf den zweiten Blick genau umgekehrt wie auf den ersten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Regulisssima 13.05.2011, 06:56
5. Freunde

...und alles mit russischen Waffen, rusischer Billigung und russischer Protektion

Beitrag melden Antworten / Zitieren