Forum: Politik
Gewalteskalation in Suhl: Bringt die Flüchtlinge anständig unter!
DPA

Nach der Massenschlägerei in Suhl herrscht Entsetzen - schon will man Asylbewerber nach Volksgruppen trennen. Stattdessen muss die Politik endlich anständige Unterkünfte bauen.

Seite 7 von 16
ptree 21.08.2015, 08:22
60. Man muss sich einmal vorstellen...

...ca. 6 Stunden (also fast 1 Arbeitstag) für 3 Malzeiten jeden Tag anzustehen.
Wenn man mit bekommt, wie auch bei uns schon manch einer ausrastet wenn nur der Bus 20 Minuten Verspätung hat, wundert man sich nicht über angespannte Nerven bei traumatisierten Menschen.
Jedenfalls Danke für diesen ausgewogenen Artikel!

Beitrag melden
raven31 21.08.2015, 08:24
61. Einfach mal den Ball ( Koran ) flachhalten.....

Ich fürchte ihre Forderung nach anständigen Unterkünften wird sich so schnell nicht verwirklichen. Die Zeiten wo der deutsche Staat und die deutsche Wirtschaft Wunder vollbringen konnten sind lange vorbei. Vielleicht wäre ja allen damit geholfen wenn die sich alle Asylanten mal etwas am Riemen reißen und ihre mitgebrachten Gewohnheiten, besonders den Koran betreffend, an der Garderobe abgeben. Es ist mir immer wieder ein Rätsel das es Leute gibt die für solche Täter ein größeres Verständins aufbringen als für die Menschen die darunter zu leiden haben oder sich mit solchen Schamützeln nicht abfinden wollen.

Beitrag melden
Niederbayer 21.08.2015, 08:25
62.

Wenn man den immer prekärer werdenden Engpass an Unterkünften sieht, wirkt der Vorschlag von Kretschmann den doch relativ großen Wohnungsleerstand in Ostdeutschland zu nutzen eigentlich ganz Praktikabel.

Da wäre es zumindest möglich Familien auch familiengerecht in einzelne Wohnungen unterzubringen.

Zumindest für Flüchtlinge aus Bürgerkriegsgebieten die eine gute Aussicht auf Asyl haben wäre das eine Lösung.

Beitrag melden
rockwater 21.08.2015, 08:27
63. Was Hat Fabian Reinbold

...gegen mehr Polizeistellen?

Das man dort nach jahrzehntelangem Stellenabbau heillos überfordert ist, zeigen alleine die massenhaften Wohungseinbrüche mit minimaler Aufklärungsquote.

Wann habe ich das letzte Mal eine Polizeifußstreife gesehen? Vor 5 oder vor 10 Jahren...? ?

Beitrag melden
sl2014 21.08.2015, 08:27
64.

Ein wohlfeiler Kommentar nach dem Motto "Alles nicht so schlimm". Dem ist nicht so. Auslöser der Randale war religiöser Fanatismus, der ein erschreckendes Gewaltpotential freisetzte.
Daran werden auch bessere Unerkünfte nichts ändern, abgesehen von der Frage, wer das denn finanzieren soll. Dafür sind Milliarden notwendig.
Die gesamte Problematik droht aus dem Ruder zu laufen, wenn nicht sofort begonnen wird, abgelehnte Asylbewerber konsequent abzuschieben. Notfalls unter Änderung der Asylrechts-Gesetzgebung.

Beitrag melden
the.sprevan 21.08.2015, 08:29
65. Auch bei einer Unterbringung im 5 Sterne Hotel

hätte das Werfen von Koranseiten ins Klo zu einer derartigen Eskalation geführt. Von Religion benebelte Menschen handeln nach ihren eigenen Gesetzen. Aber typisch deutsch, wird der Grund für die Eskalation bei den Deutschen gesucht, die versuchen in dieser Extremsituation das Beste daraus zu machen. Diese Menschen haben auf ihrer Flucht schon unter sehr viel schwierigeren Bedingungen gelebt. Die gutmeinenden Deutschen sollten die Lebensbedingungen in den Unterkünften nicht mit ihren eigenen vergleichen, sondern mit denen, aus denen die Flüchtlinge herkommen. Damit meine ich die wahren Bedingungen und nicht die in irgendwelchen abgeschirmten Hotelressorts in Afrika oder dem nahen Osten.

Beitrag melden
kippelman 21.08.2015, 08:29
66. Flüchtlinge ja, religiöse Fanatiker nein

Wer aus religiösen Gründen derart randaliert und zerstört wie in Suhl gehört sofort abgeschoben. Flüchtlingen helfen ist eine Sache, aber gewaltbereiter religiöser Irrsinn gehört nicht nach Deutschland.

Beitrag melden
K3pl3r 21.08.2015, 08:30
67. Nicht zu fassen...

Es kann nicht sein, was ich hier lese. Ich erwarte das solche Ausschreitungen mit Ausweisung geahndet werden. Wenn wir keine staatlichen Grenzen mehr haben, dann doch bitte moralische und rechtliche. Diese gilt es nun zu setzen!

Beitrag melden
Ruhrgirl 21.08.2015, 08:30
68. Mehr Unterkünfte

bringen vielleicht primär eine Entzerrung, weil jeder mehr Platz hat. Aber jeder Mensch, auch wir Deutschen, geht doch mit seiner Erziehung, seinen Erlebnissen und seiner Weltsicht woanders hin. Da kommt es immer zu Konflikten, wenn man nicht bereit ist, sich zurückzunehmen und andere Weltsichten zu akzeptieren. Dabei können wir nur bedingt helfen, und auch nur, wenn der andere offen dafür ist.

Beitrag melden
agua 21.08.2015, 08:30
69.

Zur Kolumne von Sascha Lobo schrieb Foristin #wildes Herz dazu einen guten Beitrag.Die Schlussfolgerung war,dass wenn man so viele Menschen auf engem Raum unterbringt,ist es erstaunlich,wie friedlich das Zusammenleben bisher im Grossen und Ganzen abläuft.Das ist auch meine Meinung.

Beitrag melden
Seite 7 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!