Forum: Politik
Gewinner und Verlierer im TV-Duell: Obamas Offensive, Romneys Patzer
REUTERS

War das jetzt schon der Befreiungsschlag? Barack Obama hat beim TV-Duell gegen Mitt Romney mit einem aggressiven Auftritt gepunktet. Er profitierte von einem Ausrutscher seines Rivalen. Es war die bisher beste Debatte. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Treffen.

Seite 3 von 15
campdavid 17.10.2012, 08:37
20. Zwang

Zitat von uezegei
Die ständigen Berichte über eine dubiose Fernsehsendung weit, weit weg über den Atlantik haben mittlerweile ein Nervpotential erreicht, das seinesgleichen sucht. Wen interessiert, was zwei Wirtschaftslobbyisten sich gegenseitig an den Kopf werfen? Bekommen wir demnächst auch einen Liveticker von der nächsten KP-Sitzung aus der großen Halle des Volkes in Beijing?
Wenn es in China irgendwann so was ähnliches wie Wahlkampf geben würde (eine Farce a la russischer Wahlkampf reicht ja bereits aus für eine fortwährende Berichterstattung) bekämen wir sicher auch das präsentiert.
In diesem Falle nennt sich das Thema übrigens Weltpolitik, was manche Menschen erstaunlicherweise interessiert.
Und jetzt bitte einfach den klassischen SPON Foristen Anti-USA Kommentar einsetzen und zukünftig einfach nur die Artikel lesen die einen auch interessieren?

Finds immer wieder erstaunlich dass manche Leute zu vergessen scheinen dass ein Privatunternehmen, wie der Spiegel in diesem Fall, keine öffentlich rechtliche Anstalt oder gar irgendeine Demokratieform darstellen. Prinzipiell kann die SPON Redaktion veröffentlichen worauf Sie Lust haben, ihr Stimmrecht besteht im Prinzip nur aus der Wahl die Seite zu besuchen oder eben nicht.

Die Seite finanziert sich hauptsächlich durch das Leserinteresse, sprich die Klicks. Da Sie scheinbar auf den Artikel geklickt haben und den Artikel sogar noch kommentieren haben Sie ihre Aufgabe im Sinne der Wirtschaftlichkeit dieser Seite bestens erfüllt, der Dank der Redaktion ist ihnen sicher gewiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vanagas 17.10.2012, 08:45
21. Wer glaubt das das Politik sei

Zitat von sysop
War das jetzt schon der Befreiungsschlag? Barack Obama hat beim TV-Duell gegen Mitt Romney mit einem aggressiven Auftritt gepunktet. Er profitierte von einem Ausrutscher seines Rivalen. Es war die bisher beste Debatte. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Treffen.
Wer glaubt das das Politik oder Demokratie sei glaubt auch der Hohlen würde Musik machen .

Alles Show , alles Drehbuch , alles Kommerz , alles Verars.hung .
Alles - aber keine Demokratie , keine Politik !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klopsdrops 17.10.2012, 08:48
22.

Zitat von hxk
Ob er sich gut genug verkauft hat? "Die Autoren der Erhebung betonten allerdings, dass die Differenz von sieben Punkten im Fehlerbereich der Umfrage liege." D.h. nur ein Unentschieden und das trotz einer parteiischen Moderatorin. Da es in den USA viele Medien gibt, die nicht wie.der Spiegel stramm pro Obama sind, ist Rommney der eigentliche Gewinner.
Eine Differenz von 7 Punkten als Fehlerbereich kann auch bedeuten, dass die Umfrage in die andere ichtung abweicht, nicht nur in die eine. Nur so als Tipp. Aber grämen Sie sich nicht. Es gibt neben Ihnen noch Milliarden andere Leute auf dem Planeten, die von Mathematik bzw. Statistiken keine Ahnung haben und dem Drang verfallen, aus Statistiken das herauszulesen, was sie herauslesen wollen, obwohl die Zahlen das gar nicht hergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 17.10.2012, 08:48
23. ...........

Zitat von senn-heist-er
glaubt denn wirklich noch einer mit gesundem Menschenverstand daß die sich da bekriegen? Egal wen man wählt, es wird immer der richtige Vasalle sein. Das Stimmvieh wird in jedem Fall hinters Licht geführt und übers Ohr gehauen. So eine Farce kann einem auch nur Amiland bieten. Kopfschüttel.

glauben Sie die beiden machen Spass und kämpfen nicht um den Posten??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorkamorka 17.10.2012, 08:50
24.

Zitat von sysop
War das jetzt schon der Befreiungsschlag? Barack Obama hat beim TV-Duell gegen Mitt Romney mit einem aggressiven Auftritt gepunktet. Er profitierte von einem Ausrutscher seines Rivalen. Es war die bisher beste Debatte. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Treffen.
Einer gewinnt das, ich habe gerade mal die Quoten bei den britischen Buchmachern gecheckt.

Ich würde auf Obama wetten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colouredwolf 17.10.2012, 08:54
25. optional

er sprach von 'eight trillions'; übersetzt dann eben nicht acht Trillionen, sondern acht Billionen - und vermutlich hätten sechs den Nagel auf den Kopf getroffen - 1.500 Milliarden Steuerentlastung pro Jahr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captndelta 17.10.2012, 08:54
26.

Zitat von xyz999
Die Linke Crowley lügt. Mit keinem Wort hat Obama jemals von ein em Anschlag gesprochen, sonst hätte man dies ja im Fersehen sicher erfahren: ich war in dieser Zeit 4 Wochen in den USA und mit keinem Wort hat Obama das Wort Anschlag benutzt.......
Richtig. Das hat sie sinngemaess in der CNN-Uebertragung nach dem Auftritt auch zugegeben. Nur war's eben da zu spaet. (Ebenso wie sie zum Thema 'assault weapons' ihre Rolle als Moderatorin verlassen und fuer Obama Partei ergriffen hat.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 17.10.2012, 08:55
27.

Zitat von senn-heist-er
glaubt denn wirklich noch einer mit gesundem Menschenverstand daß die sich da bekriegen? Egal wen man wählt, es wird immer der richtige Vasalle sein. Das Stimmvieh wird in jedem Fall hinters Licht geführt und übers Ohr gehauen. So eine Farce kann einem auch nur Amiland bieten. Kopfschüttel.
Stimmt, Bankenkontrolle ? Finanzkrise ? Eine neue Immobilienblase ? Nichts - das Land steuert mit offenen Augen in die nächste Katastrophe und die Kandidaten schweigen.

Wallstreet hat wahrscheinlich entschieden solch unangenehme Dinge einfach nicht anzusprechen. Das schadet den Geschäften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captndelta 17.10.2012, 08:57
28.

Zitat von gorkamorka
Einer gewinnt das, ich habe gerade mal die Quoten bei den britischen Buchmachern gecheckt. Ich würde auf Obama wetten.
Bei intrade haelt sich das ganze in Grenzen...
Intrade - Barack Obama to be re-elected President in 2012

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.oreilly 17.10.2012, 09:00
29. Candy Crowley war ein Fehlgriff!

CNN hat nun wirklich besseres zu bieten als CNN Programs - Anchors/Reporters - Candy Crowley

selbst auf deren eigener Homepage wird sie nicht als Anchors geführt:

CNN Programs - Anchors/Reporters

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15