Forum: Politik
Giftgas-Untersuchung in Syrien: Uno-Inspektoren sammeln Proben
AFP/ YouTube

Erst wurden sie beschossen, dann konnten sie doch noch arbeiten: Die Kontrolleure der Uno haben Überlebende des mutmaßlichen Giftgas-Angriffs in Syrien befragt - sie konnten auch Proben entnehmen.

Seite 1 von 5
bärchen07 26.08.2013, 19:22
1.

Welch Geheimnis hier gemacht wird. Es wurden Blut und Urinproben genommen. Ausserdem Stoff und Gewebeproben. Vielleicht auch Erdproben. Das ist das übliche Vorgehen beim nachweis von Chem. Kampfstoffen. Was soll die Geimniskrämerei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pigtime 26.08.2013, 20:11
2.

Zitat von bärchen07
Welch Geheimnis hier gemacht wird. Es wurden Blut und Urinproben genommen. Ausserdem Stoff und Gewebeproben. Vielleicht auch Erdproben. Das ist das übliche Vorgehen beim nachweis von Chem. Kampfstoffen. Was soll die Geimniskrämerei?
...hört sich doch viel nebulöser und spannender an, wenn man von "Wichtigen Daten" spricht...

..aus normaler kriminalistischer Arbeit macht man halt den heiligen GRal oder den Stein der Weisen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flying_rafe 26.08.2013, 20:16
3. Alles Show

Wenn die UNO wirklich erlich arbeitet, dann wird sie keine Chemiewaffen einsatzt seitens der Assad-Regiereung finden. Wenn Obama dennoch seine Raketen abfeuert dann soll er genauso schnell sein Friedennobelpreis wegwerfen denn mit einem Militärischen Einsatzt hat er es so ziemlich verschissen! NIEMAND hat Recht ein fremdes Land mit Demokratie zu bomben! Es ist deren Land und deren Probleme, also lasst sie allein damit klarkommen bis sie selbst eine Lösung ausgearbeitet haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wintipc 26.08.2013, 20:17
4. Die Experten werden schon finden was gewünscht wird...

David Christopher Kelly lässt grüssen.

Aber dank PRISM sind solche Methoden vermutlich heutzutage gar nicht mehr nötig.

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1969heiner 26.08.2013, 20:24
5. Die werden doch gemerkt haben

aus welcher Richtung die Schüsse kamen? Und welches Ergebnis soll eine Befragung Überlebender
in von Rebellen besetztem Gebiet wohl bringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas C. 26.08.2013, 20:50
7. Mehr Datenschutz!

Stoppt die Sammelwut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iradei 26.08.2013, 20:53
8.

Und was soll das bringen ? das Ergebniss interessiert Washington, London oder Paris sowieso nicht.

Das einzige, was ein Eingreifen des Westens noch verhindern kann, wäre militärische Präsenz der Russen in Syrien. Wäre schon schade, wenn ein " Lupenreiner Demokrat " wie Putin einen Krieg verhindern würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kölleshof 26.08.2013, 20:57
9. Zum ha ha flying_rafte

Wenn Du Nachbarn hast die im Krieg liegen...ich mein jetzt verbal, kommt ja oft vor...aber wenn jetzt einer von denen mit dem Knüppel auf die Nachbarskinder einschlägt, Du würdest dann schnell ins Wohnzimmer rennen und deinen Fernseher einschalten. Ich würde auch einen Knüppel nehmen und die Sache beenden wollen. Das sind mir die Richtigen, wenn im Bus eine Frau vergewaltigt wird, wegschauen...NIEMAND hat das Recht sich da einzumischen. Da sind zur Zeit 800000 Tausend Kinder auf der Flucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5