Forum: Politik
Gilets Jaunes in Deutschland: Wagenknecht fordert in gelber Weste Proteste vorm Kanzl
Twitter/ @aufstehen_de

Tausende protestierten seit Mitte November in Frankreich gegen die Regierung, es kam zu gewalttätigen Ausschreitungen. Sahra Wagenknecht versucht nun ebenfalls, ihre Landsleute zu etwas mehr Widerstand zu animieren.

Seite 20 von 26
Fritz.A.Brause 24.12.2018, 06:52
190. Bei aller Sympathie...

...Frau Wagenknecht. Aber hier scheinen Sie zu sehr bei Oskar in die Lehre gegangen zu sein. Es reicht nicht zu sagen "ich bin dagegen". Man sollte schon auch noch klar machen wogegen (Weihnachten allein und erschöpft? gegen "Reiche"? gegen Autokonzerne?) und vor allem was man sich denn Konkret als Forderung vorstellt. "Mehr Gerechtigkeit", "Friede, Freude, Eierkuchen", "keine Macht für niemand" so etwas in der Kragenweite.
Der grosse Schwachpunkt der Gelbwesten ist doch eben, dass sich anscheinend jeder aussuchen kann, was er mit seinem Protest zum Ausdruck bringen möchte. Wenn dann einige dazugehören, die auf der Champs Elysees Feuer machen wollen, dann fühlen die sich ebenso berufen, wie die Protestierenden des ursprünglichen Anliegens, nämlich eine Erhöhung der Kraftstoffsteuer zu verhindern.
Also bitte nicht Oskarlike im undefinierten Schmollwinkel verschwinden (diesmal eben in gelb) sondern Ziele formulieren. An Gedanken und deren Formulierung sollte es nun gerade bei Ihnen nicht scheitern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhuz 24.12.2018, 07:52
191.

Wagenknecht soll doch einfach ihre Anhänger des "Aufstehen" nach Berlin rufen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikeww 24.12.2018, 07:58
192. Falsch - Nicht für S21

Zitat von tucson58
Die Bürger haben für S 21 gestimmt und waren damals nicht so naiv und haben gewusst das es wesentlich teurer werden würde . Nur der kümmerliche Rest der S 21 Gegner können heute nicht nicht verkraften das die Mehrheit für S 21 stimmt .. Die Frage ist auch für was wird den sonst alles Geld zum Fenster raus geworfen wo am Ende nichts bringt ? So hat Stuttgart wenigsten im dem Kessel den aktuell modernsten Bahnhof der Republik und tut auch noch was für den Umwelt;- und Klimaschutz , das S 21 vollständig elektrisch sein wird und keine Dieselloks mehr nach Stuttgart rollen . Das ist mir allemal 10 Milliarden wert !
Es gab keine Merheit für S21 sonden es haben zu wenig Bürger gegen S21 gestimmt - darum ging es in der Abstimmung. Zum Beispiel im Hohenloher Land und im Raum Heilbronn war die Wahlbeteiligung relativ gering weil es die Leute sich nicht betroffen fühlten oder kein Interesse an diesem Thema hatten.
Was die Kosten betrifft wurder wir jedenfalls vera...
Und auch überirdisch könnte man voll elektrisch fahren - wenn alle Strecken elektrifizert sind. Aber "Bahn" ist ein ganz anderes Thema.
Mit der Frage für was denn sonst alles Geld zum Fenster raus geworfen was am Ende nichts bringt haben Sie allerdings Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GinaBe 24.12.2018, 08:04
193. Ein sozial "besseres" 2019, Frau Wagenknecht,

und vielen dank für den Hinweis auf mehr Aktivität! Ja, TUN wir protestieren, also alle, deren Lebensqualität sich in den vergangenenen Jahren deutlich verschlechtert hat oder auf einem äußerst niedrigen, verarmten Level stagniert. WIE kann es sein, daß Millionen Menschen perspektiv- und chancenlos mühsam ihr Dasein fristen müssen, ohne am gesellschaftlichem Wohlstand teilnehmen zu können? Statt Theater, Kontert, Kino oder restaurantbesuch müssen zu viele zu einer Tafel rennen, um sich lebensmittel abzuholen, weil sie sonst nicht "über die Runden" kommen, denn bereits am 20. ist noch viel Monat übrig, von viel zuwenig Geld im Portemanaie. Die gesellschaftliche Aufstellung mit Millionen Niedriglohn- Beziehern, Armutsrentnern sowie Armutskindern sowie einer steigenden Anzahl von Obdachlosen ist ARMUTSZEUGNIS.
Trauen wir uns, friedlich für wieder gute gemeinnützige Sicherungssysteme zu demonstrieren!
Schöne Weihnachten und ein gutes, neue Jahr allen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 24.12.2018, 08:51
194. gelb gekleidete Leute mit Plakaten

Frau Wagenknecht hat nicht kapiert, dass die "Gelbwesten" eine radikal populistische Bewegung ist, die antidemokratisch und außerparlamentarisch operiert und die vor allem wegen der Anhebung der Ökosteuer auf Treibstoff auf die Straße ging, weil ihr das eigene Wohl viel wichtiger ist, als das Wohl des Globus.
SW sieht nur Leute auf der Straße mit Plakaten. Das gefällt ihr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.wemhoener 24.12.2018, 09:08
195.

Zitat von Fritz.A.Brause
...Frau Wagenknecht. Aber hier scheinen Sie zu sehr bei Oskar in die Lehre gegangen zu sein. Es reicht nicht zu sagen "ich bin dagegen". Man sollte schon auch noch klar machen wogegen (Weihnachten allein und erschöpft? gegen "Reiche"? gegen Autokonzerne?) und vor allem was man sich denn Konkret als Forderung vorstellt. "Mehr Gerechtigkeit", "Friede, Freude, Eierkuchen", "keine Macht für niemand" so etwas in der Kragenweite. Der grosse Schwachpunkt der Gelbwesten ist doch eben, dass sich anscheinend jeder aussuchen kann, was er mit seinem Protest zum Ausdruck bringen möchte. Wenn dann einige dazugehören, die auf der Champs Elysees Feuer machen wollen, dann fühlen die sich ebenso berufen, wie die Protestierenden des ursprünglichen Anliegens, nämlich eine Erhöhung der Kraftstoffsteuer zu verhindern. Also bitte nicht Oskarlike im undefinierten Schmollwinkel verschwinden (diesmal eben in gelb) sondern Ziele formulieren. An Gedanken und deren Formulierung sollte es nun gerade bei Ihnen nicht scheitern.
Gehen sie einfach auf die Seiten von Aufstehen. Unter der Rubrik "Was sind die Ziele von Aufstehen" dort sind diese ganz konkret benannt.
Frohe Weihnachten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainercom 24.12.2018, 09:11
196. Wagenknecht fordert in gelber Weste Proteste vorm Kanzleramt

Deutschland das land der Dichter und Denker!
Das ist schon lange vorbei!
Heute das Land der Nachäffer einzelner,welches zu Null Aktion führt.
Aber Hauptsache man bleibt im Gespräch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syt 24.12.2018, 09:37
197. Solange wir nicht auf stehen,

wird sich auch nischt ändern ! Hier geht es nicht um Gewalt ! Das sind andere ,die Gewalt ausleben,im Schutz des Protestes ! Es geht um mehr Gerechtigkeit ! Frau Wagenknecht brauchte dies nicht zu zeigen ! Aber sie denkt an die unteren Einkommen, und die abghängten,in unseremm Land .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokrat2 24.12.2018, 10:01
198. Wagenknechts Aufruf zur Rebellion?

Ob ihr das den Zulauf bringt, den sie sich dadurch verspricht? Sie will ihre "Bewegung" voran bringen, die derzeit vor sich hindümpelt. Sie wählt ihre Auftritte aber nicht klug, sondern schiebt sich "alleine" nach vorn. Wenn sie alle ihre Anhänger vor das Bundeskanzleramt gebracht hätte, wäre dies eine Demonstration der Stärke gewesen. So bleibt es nur eine "Ein-Frau-Veranstaltung", statt mit der Fahne bei Demonstrationen voran zu gehen. Die gab es nämlich auch schon. Aber ohne Wagenknecht und Oskar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deep Thought 24.12.2018, 10:24
199. Der klügste Kommentar zum Phänomen der "Gelbwesten" bis jetzt....

kommt - mal wieder - aus der Schweiz!

----------------------https://www.blick.ch/news/politik/fam/frank-frei/frank-a-meyer-ueber-die-ursachen-der-gelbwesten-proteste-was-macron-jetzt-in-frankreich-aendern-muss-id15078825.html---------------------------------------------------
den ton muss man unten im Bild aktivieren....SEHR zu empfehlen diese Analyse, welche erstmals die Gelbwesten-Bewegung in den richtigen Kontext stellt und dumme Einschätzungen aus dem Ausland weit hinter sich lässt..
Da ich rund 15 Jahre in Frankreich gelebt habe, weiß ich, daß der Kommentator absolut richtig liegt. Insbesondere auch in einer im Video nicht vollzogenen, zwingend logischen Extrapolation im Hinblick auf einen noch höheren Zentralismus, nämlich den des zentralistischen, bevormundenden Europas Brüsseler Prägung, welches den historisch bewundernswerten Schritt zur Befriedung Europas durch Annäherung autarker Staaten und Kulturen bedauernswerterweise zunichte macht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 26