Forum: Politik
Gipfel-Showdown: EU hat Bammel vor Brexit-Verlängerung
AFP

Das Brexit-Drama geht in die Verlängerung - das gilt vor dem entscheidenden Gipfel in Brüssel als nahezu sicher. Doch die EU geht damit ein Risiko ein: Der Ärger mit den Briten könnte auf nahezu alle Politikbereiche übergreifen.

Seite 2 von 18
ddcoe 10.04.2019, 14:45
10. Bitte Ruhe rein bringen

Was wir in den letzten Wochen erlebt haben war doch in erster Linie dem Zeitdruck geschuldet - eine Wertung der Ursachen hilft jetzt nicht weiter. Ein geregelter Brexit ist in beiderseitigem Interesse, daher sollte es jetzt auf ein paar Wochen wirklich nicht ankommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.w.r. 10.04.2019, 14:47
11. Schurkenstück.

Frau Merkel möchte unter Umständen den Briten eine Gemeinschaft in der EU bis 2020 anbieten Mit klaren Regeln was die konstruktive Mitarbeit anbelangt und Verträgen die Arbeit der EU nicht zu hintergehen indem sie vertraglich verpflichtet werden "verantwortungsvoll" mitzuarbeiten. Erstens: Wer ist Merkel, die eventuell gewählten britischen Abgeordneten sagt, wie sie die Interessen ihrer Wähler vertreten sollen? Was passiert wenn britische Abgeordnete nicht das tun was Merkel will? Kommt dann der erhobene Zeigefinger von Merkel und sagt :" Du Du Du"? Leute es findet in Sachen EU eine permanente Verschlimmbesserung statt. Wenn jemand Briten in der EU zu sagen hat was sie tun sollen dann der britische Wähler und wer hat das Recht von Briten die in Straßburg oder Brüssel als Abgeordnete sitzen etwas vertraglich zu verlangen was für andere Abgeordnete auch gilt. Wer gibt den die Garantie das bei einer Wahl bei der die britische Bevölkerung mitmachen dar nicht über die Hälfte der britischen Abgeordneten EU Gegner sind die auf den Wählerwillen bezogen gar nicht anders dürfen als als EU Gegner aufzutreten? Es ist dermaßen eine Farce was da abläuft. Ein dilettantisches, laienhaftes von Angst und Machtverlust geprägtes von Zombiepolitikern geprägtes Schurkenstück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trubitz 10.04.2019, 14:48
12. Ich weiss nicht,

ob ein EU-Verantwortlicher oder wie man sie auch nennen soll, sich jemals hier auf die Forumsseiten und den Kommentaren zu diesem Brexitunfug verirrt hat. Dann haette er vielleicht einmal ein Gespuer fuer diese absolute Fassungslosigkeit der Buerger bekommen. Wenn das UK nicht sofort -ich meine damit ohne den grosszuegigen Aufschub bis Juni- die EU mit Teilnahme an den anstehenden Wahlen verlaesst, verliert der "kleine" steuerzahlende und von immens vielen EU-Verordnungen gebeutelte Buerger vollends den Glauben an diese Gemeinschaft. Er wird sich dann zweifellos extremeren Rattenfaengern, die mit 'einfachen' Rezepten daher kommen zuwenden. Das kann und darf nicht stillschweigend hingenommen oder ausgesessen werden. Es steht zu viel auf dem Spiel - naemlich die Zukunft von ganz Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wick.eurocon 10.04.2019, 14:49
13. EU hat Bammel...

Der Brexit ist ein Skandal für Europa und man sieht wie hirnlose Politiker das Volk verarschen. Nur viel Blah Blah Blah ,aber nichts Ohne Sinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crossy-hl 10.04.2019, 14:50
14. Der 1. Juni 2019 muß der Letzte sein,

mit Deal oder ohne. Es geht nicht anders. Also keine Teilnahme an den Wahlen aber genügend Druck für die Briten zum Ergebnis zu kommen. Der bisherige Vertragsvorschlag ist nicht mehr verhandelbar, dass muß den Briten mit allem Nachdruck nochmals verdeutlicht werden. Eine Verlängerung der Mitgliedschaft wird daran nichts ändern aber den Briten Gelegenheit zu weiteren Spielchen geben, was nicht im Interesse der Rest-EU sein kann. Ich hoffe, dass sich diese auf der Hand liegende Erkenntnis auch im Rat durchsetzt. Es gibt ja noch andere Aufgaben in der EU als den Brexit, die abzuarbeiten sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yang0815 10.04.2019, 14:53
15. Warum nicht jetzt Hard Brexit und dann Zollunion?

Ich frage mich ob die Briten nicht jetzt am 12. die EU verlassen sollten. Dann können sie ja von sich z.B. in die Zollunion eintreten. Wäre natürlich nicht optimal aber besser als das was gerade passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sailor60 10.04.2019, 14:54
16. Da kann ich leider nur Zustimmen! Lieber jetzt rauswerfen

Zitat von Bellagio
Es werden sich noch einige ganz schön wundern, wie lange GB noch in der EU sein wird. Die Briten haben die Quantenmechanik perfektioniert, denn sie befinden sich seit Jahrzehnten in der absoluten Super- Position: Gleichzeitig in der EU zu sein und auch wieder nicht. Genauso werden sie es auch künftig schaffen, draussen zu sein und trotzdem drin zu bleiben...Die Briten führen das Festland wieder mal an der Nase herum.
und anschließend gucken, wie wir für beide Seiten die härtesten und negativsten Folgen abfedern können.
Dann werden auch die Brexetiers verhandlungsbereit sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
just me 10.04.2019, 14:54
17. Weihnachten wird auch nicht verschoben

Jeder weiss, dass in Deutschland die Bescherung am 24. Dezember stattfindet. Wenn ich es hin bekomme mich bis dahin vorzubereiten (Geschenke kaufen, Essen, bzw. dieses in der Familie zu besprekche, usw.) dann kann ich auch keinen Antrag beim Weihnachtsmann stellen ob er Weihnachten vielliecht verschieben könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred_m 10.04.2019, 14:55
18. Vetorecht bis 1. April 2010: der Super-GAU

Zitat aus Artikel:
"Donald Tusk und Jean-Claude Juncker, der Rats- und der Kommissionspräsident, schlagen Ende März oder den 1. April 2020 vor."

Man stelle sich vor: die nächste Regierung mit Johnson und Farage und dann ein Vetorecht bis 1. April 2020.

Aprilwitze sollten eigentlich lustig sein . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.lotz 10.04.2019, 14:57
19. Fristlos entlassen

Nein, nicht die Politiker um Theresa May, die Führung der EU ist gemeint, die Europa ohne Not in den Abgrund regieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18