Forum: Politik
Gipfel in Wales: Nato-Chef wirft Russland Angriff auf Ukraine vor
Getty Images

Der scheidende Nato-Generalsekretär Rasmussen verschärft zum Auftakt des Gipfels in Wales seinen Ton gegenüber Moskau. Sein Vorwurf: Russland greife die Ukraine direkt an.

Seite 1 von 20
MaxiScharfenberg 04.09.2014, 12:01
1. Klar hat Putin Schuld!

Wer sonst? Die Kaspar in Kiew? Nein. Obama? Auch nicht. Es ist der böse Putin. Wer's glaubt.

Beitrag melden
juergw. 04.09.2014, 12:06
2. Immer wieder falsch.....

der Generalsekretär ist nicht der "NATO Chef"er ist nur der Lautsprecher.El Cheff ist der US General als
Oberkommandierender,derRest sind die "Willingen"
Rasmuusen wäre noch besser ,wenn er seine Verlautbarungen in Uniform(eines gefreiten) und Stahlhelm präsentieren würde.Der Mann kann sich mit
Jazenjuk zusammen tun ,dessen Äußerungen sind
ähnlich merkwürdig...

Beitrag melden
dagmara.kriluk 04.09.2014, 12:09
3. Fakten

So traurig es ist, aber es bestreitet niemand mehr ernsthaft, dass es sich um eine militärische Auseinandersetzung zwischen der Ukraine und Russland handelt. Es ist kein Bürgerkrieg in der Ukraine. Auch wenn die Putin-Foristen gleich wieder emprört aufheulen werden und die NATO als "Scharfmacher" usw. bezeichnen werden.

Man stelle sich mal Folgendes vor: in Italien gibt es eine Staatskrise. Die deutschsprachigen EINwohner in Südtirol fühlen sich in ihren Rechten bedroht. Es kommt zu Ausschreitungen. Plötzlich tauchen "Separatisten" auf, die erstaunlich gut ausgerüstet sind und besetzen Rathäuser. Frau Merkel verweist darauf, dass Südtirol schon immer deutscher Boden war. Deutschland und Österreich veranstalten an der Grenze große Militärmanöver. Duetsche Soldaten tauchen ohne Hoheitskennzeichen in Klausen und Bozen auf......usw.

Das ist zum Glück für uns im Westen völlig unvorstellbar geworden. Aber genau das passiert in der Ukraine.

Beitrag melden
DonHoffi 04.09.2014, 12:10
4.

Der scheidende Nato-Generalsekretär Rasmussen verschärft zum Auftakt des Gipfels in Wales seinen Ton gegenüber Moskau. Sein Vorwurf: Russland greife die Ukraine direkt an.

Da hat er nun einmal Recht, der Anders.

Beitrag melden
gerd.lt 04.09.2014, 12:11
5. Orden

Schlage folgenden Orden vor: Kriegstreiber Kreuz, Erster Klasse, mit Brillanten am Band. Erster Preisträger ist der Natogeneralsekretär Rasmussen, damit ihm der Abschied nicht so schwer fällt. Sein Nachfolger ist der Norweger Stoltenberg, eine integere Persönlichkeit, aber natürlich auch ein Befehlsempfänger der Amerikaner, der sich wahrscheinlich persönlich mit der Übernahme dieses Amtes keinen Gefallen getan hat.

Beitrag melden
kuddemuddel 04.09.2014, 12:13
6. Fünfte Kolonne

Naja, wer die Fracking-Gegner in Deutschland als Fünfte Kolonne der Russen bezeichnet, der hat schon ein sehr eigenartiges, eindimensionales Feindbild.

Soweit ich das in Erinnerung habe, hatte der scheidende Generalsekretär immer Schaum vorm Mund, wenn er von den Russen sprach.

Ich denke mal, es ist der Versuch, der eigenen Bedeutungslosigkeit zu entkommen.

Beitrag melden
mal so mal so 04.09.2014, 12:13
7. auch als nicht putin anhänger

muss man sich langsam fragen, was diese tägliche kriegshetze soll?!
und es wäre langsam an der zeit, dass auch die medien sich für deeskalation einsetzen sollten.
aber es scheint, dass die usa,eu,nato an einem krieg verdienen würden und vorallem die eu,usa könnten so von ihren finanziellen problemen ablenken und fracking und ttip, ohne das volk zu befragen, umsetzen.
liebe medien, bitte helft der menschheit mit resthirn, dass diese eskalationen endlich beendet werden.
ihr habt es in der hand mit neutralen berichten darauf einzuwirken.
helft mit den wahnsinn dieser fehlgeleiteten politiker und machtmenschen zu stoppen!

Beitrag melden
European 04.09.2014, 12:13
8. # blame it on putin

Zitat von MaxiScharfenberg
Wer sonst? Die Kaspar in Kiew? Nein. Obama? Auch nicht. Es ist der böse Putin. Wer's glaubt.
Um so geringer die Rolle ist, die Tatsachen spielen, um so mehr wird alles auf den Namen Putin reduziert.

Der Puntin wars, das steht fest.

Was, ist nicht so wichtig wie die Tatsache das er gestopprt werden muss.

Aber wen wundert es, nachdem selbst bei Spon die Olympiade in Sochi auf die demontierte (!) Trennwand einer Toilette reduziert wurde.

Gleichgeschaltete Medien könnte einem dazu einfallen.

Beitrag melden
fazil57guenes 04.09.2014, 12:14
9.

Rasmussen der Kriegstreiber sollte sich mal lieber ganz bedeckt halten. Ganz offensichtlich will er die Nato tief in diesen Konflikt mit hineinziehen, bevor er abtritt. Ehrlich gesagt, es kann mir nicht schnell genug gehen, dass Rasmussen endlich geht.

Was ihrer Ansicht nach sollte Putin tun???? Da haben wir es mit einem Präsidenten zu tun, der Verhandlungen mit der anderen Kriegspartei kategorisch ablehnt. Aber ohne Verhandlungen geht zunächst mal nichts.

Putin soll die Grenzen dicht machen? um den Nachschub zu unterbinden? das wäre der sichere Tod für viele tausend Tote, einer Kriegspartei. Erwarten sie ernsthaft, dass Putin seine Landsleute vor aller Welt auf die Schlachtbank führt????? Welches Selbstverständnis haben sie eigentlich?

Die Ursache liegt doch wirklich auf der Hand. Der Präsident muss von seiner Haltung abrücken, dass die andere Kriegspartei kapituliert und er muss an den Verhandlungstisch. Sogar Israel verhandelt mit der Hamas.

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!