Forum: Politik
Gleichstellungspolitik: Gabriel attestiert Kauder ein Frauenproblem
DPA

Für SPD-Chef Gabriel ist die Frauenquote beschlossene Sache. Die Kritik von Unions-Fraktionschef Kauder an Familienministerin Schwesig weist er entschieden zurück. Auch andere Sozialdemokraten sind empört.

Seite 1 von 6
bold_ 25.11.2014, 15:03
1. Hat Siggi damit

den Wahlkampf eingeläutet?

Es ist ohnehin erstaunlich, daß die Koalition immer noch hält
und die CDU/CSU außer der Maut nichts "hervorgebracht" hat - wobei diese ja noch lange nicht beschlossen oder gar durchführbar ist.
Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, daß bei den C-Parteien die Nerven langsam blank liegen.
Zumindest ist das die Show, die hier fürs gemeine Volk abgezogen wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ColdFever 25.11.2014, 15:08
2. Frauenquote für die CDU

Bitte den schrecklichen Macho Kauder baldmöglichst durch eine vernünftige Frau wie Manuela Schwesig ersetzen! Die Frauen packen nämlich an, statt dumme Sprüche zu klopfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der obergerechte 25.11.2014, 15:10
3. die SPD

hängt halt auch noch an der segensreichen Planwirtschaft..........aber:
auch die Frauenquote muß dem Wettberwerb unterliegen
Ich bin seit 36 jahren beruftätig und behaupte: Frauen haben mehr Probleme Führungspositionen auszuüben als Männer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zentrus 25.11.2014, 15:19
4. Kauder hat recht

Ich bin kein Freund von Kauder, aber in diesem Fall hat er recht. Schwesig ist nur dabei neue teilweise realitätsfremde Gesetze zu schaffen und Kohle rauszuhauen. Irgendwann ist gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jojack 25.11.2014, 15:20
5. Endlich kracht es!

Endlich gibt es mal Streit bei den Koalitionären - vor lauter Harmonie wurde einem ja schon fast übel. Kauder hat sicherlich sich respektlos gegenüber Schwesig geäußert. Andererseits kann einen die Familienministerin mit ihren merkwürdigen Prioritäten auch nerven! Die Quote für Aufsichtsräte großer Unternehmen hilft letztlich nur ganz wenigen Frauen und ist für die Mehrheit der Arbeitnehmer beiderlei Geschlechts völlig irrelevant. Warum kümmert sich Frau Schwesig nicht um die Familienpolitik - das ist doch ihr Job!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reznikoff2 25.11.2014, 15:20
6. Hm

Wir haben die Frauenquote doch schon längst. Die Hälfte aller Artikel in den Medien dreht sich darum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
triple-x 25.11.2014, 15:22
7. Geben sich beide nix

Ob nun der Draufhau-Kauder oder die Frau Schwätzig - beide sind gleich weit weg von den Realitäten im Lande. Und dann der dicke Gabriel dazu, der hin und her schwankt zwischen allen Stühlen. Mit diesen Leuten geht D den Bach runter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ColdFever 25.11.2014, 15:23
8. der

Zitat von der obergerechte
auch die Frauenquote muß dem Wettberwerb unterliegen. Ich bin seit 36 jahren beruftätig und behaupte: Frauen haben mehr Probleme Führungspositionen auszuüben als Männer!
Mit Ihrer Rechtschreibung dürften Sie von Führungspositionen nicht besonders viel verstehen. Lassen Sie uns raten: Ein Frau als Boss wäre vor allem für Sie ein Problem, stimmt's?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
evonw 25.11.2014, 15:25
9. Erdogan...

sagt wenigstens direkt, was er denkt. Männer wie Kauder verstecken sich hinter scheinbaren Sachlichkeiten. Schön, dass ihm -nicht nur- dieser Ausrutscher passiert ist, so wird seine Einstellung doch sehr sichtbar.
Offenbar lebt er seinen Frust darüber aus, dass 2 der wichtigsten Posten in seiner Partei von Frauen besetzt sind :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6