Forum: Politik
Glücksspiel-Tagung: Spitzenpolitiker ließen sich in Luxushotel einladen

Diese Einladung ist pikant: Wenige Tage vor*dem Treffen der*Ministerpräsidenten zum Glücksspiel-Staatsvertrag haben*vier schwarz-gelbe Spitzenpolitiker an einer Fachkonferenz teilgenommen - und sich nach SPIEGEL-Informationen ihre Übernachtungen*in einem Luxushotel auf Sylt*bezahlen lassen.

Seite 1 von 16
anon11 02.04.2011, 09:53
1. .

Zitat von sysop
Diese Einladung ist pikant: Wenige Tage vor*dem Treffen der*Ministerpräsidenten zum Glücksspiel-Staatsvertrag haben*vier schwarz-gelbe Spitzenpolitiker an einer Fachkonferenz teilgenommen - und sich nach SPIEGEL-Informationen ihre Übernachtungen*in einem Luxushotel auf Sylt*bezahlen lassen.
Da sind diese käuflichen Entscheidungsträger jetzt natürlich in politischen Ämtern nicht mehr tragbar.
Es muss langsam mal gründlich im Stall dieses Politikergesocks ausgemistet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bre-Men 02.04.2011, 09:54
2. Weiter so

Die Korruptels haben auch noch jedes Schamgefühl verloren. Ich wünsche mir noch mehr so Volltreffer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atomkraft nur inder sonne 02.04.2011, 10:01
3. Den Unterschied zwischen "Landschaftspflege" und "Korruption" ....

Den Unterschied zwischen "Landschaftspflege" und "Korruption" hat der Kabarettist 'Pelzig' neulich sehr schön beschrieben:

"Korruption" ist, wenn man eine bestimmte Leistung vereinbart, und dann dafür zahlt -

-Und "Landschaftspflege" ist, wenn man VORHER zahlt, und 'dann werden wir schon sehen'...

Hier war's natürlich nur ein 'ganz normaler dienstlicher' Aufenthalt, gesponsert von einem "Sponsor".

Warum nach einem "lex Mövenpick" jetzt nicht noch ein "lex Sportwetten"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deb2006 02.04.2011, 10:02
4. .

Zitat von sysop
Diese Einladung ist pikant: Wenige Tage vor*dem Treffen der*Ministerpräsidenten zum Glücksspiel-Staatsvertrag haben*vier schwarz-gelbe Spitzenpolitiker an einer Fachkonferenz teilgenommen - und sich nach SPIEGEL-Informationen ihre Übernachtungen*in einem Luxushotel auf Sylt*bezahlen lassen.
Ziemlich widerlich. Aber keine große Überraschung - genau so ist diese schwarz-gelbe Koalition: käuflich. Interessant, dass Saubermann Kubicki dabei war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagmalwasdazu 02.04.2011, 10:03
5. Das ist das völlig normale

Zitat von sysop
Diese Einladung ist pikant: Wenige Tage vor*dem Treffen der*Ministerpräsidenten zum Glücksspiel-Staatsvertrag haben*vier schwarz-gelbe Spitzenpolitiker an einer Fachkonferenz teilgenommen - und sich nach SPIEGEL-Informationen ihre Übernachtungen*in einem Luxushotel auf Sylt*bezahlen lassen.
... " weil ich es mir Wert bin " Verhalten aller sogenannten Politikschmarotzer .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 02.04.2011, 10:06
6. Die Doppelmoral dieser Amigos

Diese Amigos kennt man ja massiv von der CSU Bayern und jetzt kommt der Norden mal dran.
Glückspiel macht süchtig heisst es doch immer in allen Medien.
Menschen die dieser Sucht verfallen sind, kann man unter Brücken besuchen, denn sie sind wie ein Alkoholiker kaum zu bremsen.
Glückspielautomaten, Poker, Lotto, Spielbanken und vieles mehr, dienen dazu, dem Staat Geld zu bringen. Denn einer gewinnt immer, und das ist die Bank oder Steuer.

Natürlich werden hier private Geschäftsleute massiv die Politiker beeinflussen, damit auch sie an dieser Spielerei verdienen.

Damit nun die Politiker richtig gelenkt werden, kommen Luxusherbergen plus allem drum und dran zum Einsatz.

Auch die Airlines befördern diese politischen Figuren zum Nulltarif.

Politiker haben Vorbildfunktionen, besonders dem Bürger gegenüber, der brav seine Steuer zahlt.

Ich kann nur wünschen, dass man diese Amigoparteien abstraft bei der nächsten Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Urquhart 02.04.2011, 10:09
7. Was denn nun?

Zitat von sysop
Diese Einladung ist pikant: Wenige Tage vor*dem Treffen der*Ministerpräsidenten zum Glücksspiel-Staatsvertrag haben*vier schwarz-gelbe Spitzenpolitiker an einer Fachkonferenz teilgenommen - und sich nach SPIEGEL-Informationen ihre Übernachtungen*in einem Luxushotel auf Sylt*bezahlen lassen.
Ist ja unerhört! Bei Spitzenmanagern wäre das natürlich was anderes gewesen. Aber bei Spitzenpolitikern geht das auf keinen Fall! Die haben sich auf Steuerzahlerskosten in der Jugendherberg einzuquartieren.

Ist natürlich möglich, dass diese "Fachkonferenz" nur eine Lobbyveranstaltung war, wie wir das ja so von Ärzten, IT-Professionals und anderen Berufsgruppen gewöhnt sind. Dazu sagt aber der Artikel nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bibernell 02.04.2011, 10:09
8. Nicht bezahlt von...

Zitat von sagmalwasdazu
... " weil ich es mir Wert bin " Verhalten aller sogenannten Politikschmarotzer .
der "Light-Produkt-Lobby"?

"Ich will so bleiben ,wie ich bin!"

"DU DARFST"......träller....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kundennummer 02.04.2011, 10:14
9. Herzlichste Grüße !

Zitat von sysop
Diese Einladung ist pikant: Wenige Tage vor*dem Treffen der*Ministerpräsidenten zum Glücksspiel-Staatsvertrag haben*vier schwarz-gelbe Spitzenpolitiker an einer Fachkonferenz teilgenommen - und sich nach SPIEGEL-Informationen ihre Übernachtungen*in einem Luxushotel auf Sylt*bezahlen lassen.
Tja Herr Kubicki!

Wer mit dem Messer hinter des Vorsitzenden Rücken rumjuckelt braucht sich nicht wundern wenns einen erzieherischen Nackenschlag aus dem Giftschrank gibt.

Es hat eben einen Grund daß nur "gewisse" Charaktäre in Politorgas nach oben kommen.

Etwas Kompromat wirkt dann ungemein abführend und entschlackend !

PS: Seltsam daß derlei Verdrießliches so extrem selten von der linken Mehrheit bekannt wird. Nicht daß es da nicht vergleichbares Kompromat gäbe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16