Forum: Politik
Golf von Oman: Irans Marine hilft US-Schiff im Kampf gegen Piraten
AP

Ein iranisches Kriegsschiff hat die Besatzung eines US-Frachters im Kampf gegen einen Piratenangriff unterstützt. Über den Umfang der Hilfe gehen die Versionen jedoch auseinander: Die Iraner schildern eine Rettung in letzter Sekunde, die Reederei spricht lediglich von hilfreichen Funksprüchen.

Seite 1 von 3
attilav 24.05.2012, 16:45
1.

Zitat von sysop
die Reederei spricht lediglich von hilfreichen Funksprüchen.
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf!

Allein die Tatsache der Funksprüche könnte die Piraten verjagt haben. Nach dem Motto Kriegsschiff im "Anflug".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TangoGolf 24.05.2012, 16:46
2.

Verrückte Welt: vielleicht sind jetzt die Piraten noch die Ursache, dass sich die USA und EU mit dem Iran "friedlich" militärisch begegnen. So paradox das ja sein mag, aber sowas könnte viel zur Entspannung in der Region beitragen - außer für die Piraten natürlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 24.05.2012, 16:51
3.

Zitat von sysop
Ein iranisches Kriegsschiff hat die Besatzung eines US-Frachters im Kampf gegen einen Piratenangriff unterstützt. Über den Umfang der Hilfe gehen die Versionen jedoch auseinander: Die Iraner schildern eine Rettung in letzter Sekunde, die Reederei spricht lediglich von hilfreichen Funksprüchen.
Skandal. Eine Hilfe aus Iran darf auf gar keinen Fall zu hoch bewertet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lekcad 24.05.2012, 16:56
4.

Zitat von sysop
Ein iranisches Kriegsschiff hat die Besatzung eines US-Frachters im Kampf gegen einen Piratenangriff unterstützt. Über den Umfang der Hilfe gehen die Versionen jedoch auseinander: Die Iraner schildern eine Rettung in letzter Sekunde, die Reederei spricht lediglich von hilfreichen Funksprüchen.
Aber nur um anschließend die Besatzung zu entführen und damit Zugeständnisse für das Atomprogramm zu erpressen.
Oder es war eine false-Flag Operation, die Piraten waren auch Iraner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irgendwer_bln 24.05.2012, 16:58
5. Zeichen und Wunder

Zitat von sysop
Ein iranisches Kriegsschiff hat die Besatzung eines US-Frachters im Kampf gegen einen Piratenangriff unterstützt. Über den Umfang der Hilfe gehen die Versionen jedoch auseinander: Die Iraner schildern eine Rettung in letzter Sekunde, die Reederei spricht lediglich von hilfreichen Funksprüchen.
Es geschehen noch Zeichen und Wunder.
Es sei denn, die Piraten waren Iraner aus der Propaganda-Abteilung... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gute_frage 24.05.2012, 17:21
6. Friede, Freude, Eierkuchen ?

Zitat von sysop
Ein iranisches Kriegsschiff hat die Besatzung eines US-Frachters im Kampf gegen einen Piratenangriff unterstützt. Über den Umfang der Hilfe gehen die Versionen jedoch auseinander: Die Iraner schildern eine Rettung in letzter Sekunde, die Reederei spricht lediglich von hilfreichen Funksprüchen.
Den guten Willen dazu könnte man bei den sonst üblichen mimosenhaften Befindlichkeiten schon wohlwollend zur Kenntnis nehmen, auch wenn es sich um ein noch so zartes Fädchen handelt. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raizio 24.05.2012, 17:49
7. Was wurden denn gefunkt

damit die Piraten sofort abhauen?; die Amis wollen keinen anderen gewinnen lassen - und haben vor niemanden Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus-f 24.05.2012, 17:52
8.

Der eigentliche Knaller ist der Ort des Geschehens - Eingfahrt zum Persischen Golf .. Das muß man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloub 24.05.2012, 17:53
9.

Zitat von Lekcad
Aber nur um anschließend die Besatzung zu entführen und damit Zugeständnisse für das Atomprogramm zu erpressen. Oder es war eine false-Flag Operation, die Piraten waren auch Iraner.
oder es war eine false-flag-operation der usa, um den iranern einen angriff auf ein ziviles schiff anzuhängen ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3