Forum: Politik
Gorbatschow über Ost-West-Beziehungen: "Der Vertrauensverlust ist katastrophal"
AFP

Mit scharfen Worten bewertet Michail Gorbatschow die aktuelle Weltpolitik. Im Gespräch mit dem SPIEGEL warnt der Friedensnobelpreisträger vor einem großen Krieg in Europa - und erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutschland.

Seite 6 von 40
kprangenberg 11.01.2015, 09:58
50. Gorbatschow

artikuliert meine Befürchtungen.

Beitrag melden
crazy_swayze 11.01.2015, 10:01
51.

Neue Teilung Europas, darum geht es Russland also?
Dieses Interview und die Kritik an Deutschland ist doch sehr entlarvend.

Beitrag melden
clausfse 11.01.2015, 10:01
52. Recht hat er ...

Die Nato spielt mit dem Feuer, wenn sie sich nach Osten erweitert. Wer das nicht sieht, sollte sich die Geschichte der Kubakriese anschauen. Wie haben die Amis da reagiert, als die damalige Sowjetunion Waffen nach Kuba getan hat! Was den Amerikanern Kuba war, ist den Russen die Ukraine.

Beitrag melden
Badischer Revoluzzer 11.01.2015, 10:02
53. Gorbatschow hat recht.

Deutschland wurde wortbrüchig und folgt den Anweisungen aus USA.
ZITAT aus Wikipedia: Im Rahmen der Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung im Frühjahr 1990 gab es nach Aussage Michail Gorbatschows Zusagen westlicher Außenminister, federführend von Hans-Dietrich Genscher, an die sowjetische Seite unter Gorbatschow, wonach eine Erweiterung der NATO infolge der Wiedervereinigung nicht betrieben werde. 2014 hat Gorbatschow in einem Interview mit dem heute-journal der Darstellung widersprochen, ihm sei in Gesprächen über die deutsche Vereinigung ein Verzicht auf eine Ost-Erweiterung der Nato zugesagt worden.
Ein zunächst geheimgehaltener und 2009 veröffentlichter Aktenvermerk über eine Äußerung Genschers vom 10. Februar 1990 zum sowjetischen Außenminister Eduard Schewardnadse lautet: „BM (Bundesminister): Uns sei bewusst, dass die Zugehörigkeit eines vereinten Deutschlands zur Nato komplizierte Fragen aufwerfe. Für uns stehe aber fest: Die NATO werde sich nicht nach Osten ausdehnen. ZITATENDE.
Noch Fragen?

Beitrag melden
abc-xyz 11.01.2015, 10:02
54. Auf dem russischen Auge blind

Was für ein Unfug. Gorbi redet so als ob Deutschland irgendwo eingefallen wäre und Länder annektiert. Nein, das macht ausschließlich Russland. Gleichzeitig ignoriert er die Souveränität der osteuropäischen Staaten. Der Mann ist eben auf dem russischen Auge blind.

Beitrag melden
j.vantast 11.01.2015, 10:03
55. Immer das Selbe

Immer wenn ein erfahrener Mensch, wenn er auch in ein höheres Alter gekommen ist, etwas zu den aktuellen politischen Themen sagt wird er als alter Spinner abgetan. Ob nun aktuell Gorbatschow, Schmidt oder Grass. Vielleicht sollten sich einige Foristen die Dinge die diese Leute zu sagen haben besser einmal anhören.
Allerdings würde mich auch interessieren mit welchen Argumenten Gorbatschow die Annexion der Krim verteidigt.
Trotzdem haben viele dieser alten Menschen einen tiefen, langjährigen Einblick in viele Dinge. Wer das einfach mit stupiden Argumenten vom Tisch wischt offenbart seine eigene Oberflächlichkeit.

Beitrag melden
Spartakus 11.01.2015, 10:04
56. Komisch...

Zitat von Kamelwämser
Er stellt sich in eine Reihe mit abgehalfterten Altpolitikern wie Helmut Schmidt...
ist, dass nur Altpolitiker, Deutschen, Russen oder Andere, die aktuelle Weltpolitik gleich sehen. Aber auch nur die, die zum Rapport nicht nach Washington oder Brüssel müssen. Traurig und wirklich brandgefährlich!

Beitrag melden
mulli3105 11.01.2015, 10:05
57. Der Schuldige ist gefunden

Deutschland. Wer sonst. Und die Annexion der Ukraine berechtigt. Das hätte Angela aber wissen müssen, dass russisches Recht vor Völkerrecht geht.

Ich wäre auch dafür, wir mischten uns nicht überall mit ein, das sparte Nerven und vor allem einem Menge Geld. Soll der Rest Europas doch ohne die vorlauten Deutschen die Geschicke bestimmen, es wird sicher alles besser.

Der einzige Punkt, in dem ich mit Gorb. übereinstimme: die Sanktionen müssen auch ein Ende haben. Rußland in die Pleite zu treiben ist nicht nur höchst gefährlich und nicht zu vertreten, es widerspricht dem Grundgedanken, endlich Frieden in diese Welt zu bringen. Aber zum Streit gehören eben mind. zwei...

Beitrag melden
haarer.15 11.01.2015, 10:07
58. Punktgenau

Da gibt es gar nichts mehr hinzuzufügen. Mit jedem Wort recht hat Herr Gorbatschow. Ein weiser Mann.

Beitrag melden
seppiverseckelt 11.01.2015, 10:10
59. Gucken Sie doch bitte ...

Zitat von Drscgk
dass er auch Jahrzehnte nach der Wende, einer Wende, die er persönlich "saudumm und höchst gefährlich" über die politische Bühne der Sowjetunion und Osteuropas zog, immer noch nicht dazu gelernt hat und mit seinen Äußerungen noch immer "saudumm und höchst gefährlich" war, ist und bleibt.
...in den Spiegel! DANN und DORT entdecken Sie Saudumm und höchst Gefährlich- Rußland existiertt und WIRD existieren- so wie es IST- und nicht wie WIR es gern haben möchten und zwar als FundamentalerTeil Europas- was die USA Niemals sein werden! Sie sollten nochmal in die Grundschule gehen!!

Beitrag melden
Seite 6 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!