Forum: Politik
Gorleben-Liveticker: Castor-Transport vor Start zur letzten Etappe

Es war erneut eine lange Nacht: Castor-Gegner haben die Strecke zwischen dem Verladebahnhof Dannenberg und Gorleben versperrt. Jetzt wurden die Blockaden beseitigt, die letzte Etappe des diesjährigen Castor-Transports kann beginnen. Verfolge Sie im Liveticker die Ereignisse.

Seite 7 von 7
adolf66meier 09.11.2010, 16:41
60. Ein Dankeschön

Zitat von sysop
Es war erneut eine lange Nacht: Castor-Gegner haben die Strecke zwischen dem Verladebahnhof Dannenberg und Gorleben versperrt. Jetzt wurden die Blockaden beseitigt, die letzte Etappe des diesjährigen Castor-Transports kann beginnen. Verfolge Sie im Liveticker die Ereignisse.
Ein Dankeschön an die Polizei, die Demonstranten und die Anwohner für die Besonnenheit und die Ausdauer über mehrere Tage. Besonders freut es mich, dass es extrem lange gedauert hat, bis die Castoren am Ende dann wie erwartet in Gorleben angekommen sind.

Solange es kein Endlager gibt, darf kein Atomkraftwerk länger als aus Sicherheitsgründen unbedingt notwendig laufen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkel_e 09.11.2010, 16:59
61. Danke

Zitat von quarto
Leider schon ein Jahr alt (als das Thema noch nicht hochgekocht ist) und auch nicht 70% (insofern muss ich mich wohl korrigieren), aber: 66% dagegen ist ja nicht weit weg. (Forsa ist jetzt auch nicht für eine Menge an unrepräsentativen Umfragen bekannt.)
Zitat aus dem Artikel
"...An der aktuellen Forsa-Umfrage zur Sicherheit von Atomkraftwerken und zum Ausstieg aus der Atomkraft, die vom Bundesumweltministerium in Auftrag gegeben wurde, haben vom 20. bis 22. April 1008 Personen teilgenommen."

-->1008 Personen! Wie auch immer halte ich nicht für representativ.
Aber ok Atomkraft birgt eben auch Gefahren. Ich denke es ist nachvollziehbar dass niemand gern Risiken eingeht.

Mich würde mal interessieren wieviele Leute die "netten" Windräder gut finden. Geraten Sie an 2/3 von 1008 Leuten die in der Nähe wohnen kann ich Ihnen das Ergebnis sagen^^.

Befragt man 1008 Leute ob Sie Wasserkraft mögen und geraten Sie an 2/3 Umweltschützer und Angler kann ich Ihnen auch das Ergebnis sagen.

Der schöne Satz "traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast" ist auch hier anwendbar.
Dennoch keine Frage Atomstrom birgt Risiken. Es ist eben wie sooft eine Frage des Risikomanagements unter Einbeziehung ALLER Variablen (Versorgungssicherheit, Preisstabilität.. und sicher 100 weiteren. Es ist eben nicht so einfach schwarz / weiss oder Atomstrom gut / böse.

Das Thema ist leider sehr gut geeignet um Leute mit einfache
Mittel zu polarisieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Questions 09.11.2010, 17:18
62. BlÖd

Zitat von onkel_e
-->1008 Personen! Wie auch immer halte ich nicht für representativ... Das Thema ist leider sehr gut geeignet um Leute mit einfache Mittel zu polarisieren...
Ach - und was machen Sie gerade? Statt andere Zahlen von anderen Instituten zu benennen, die zu anderen Ergebnissen kommen (können Sie offensichtlich nicht...), stellen Sie kurzerhand die genannte Studie in Zweifel, und das mit Argumenten, die ... was tun - polarisieren? Ihre Argumentatioin hat Bildzeitungscharakter mit der Gattung "Totschlagargument aus Mangel an Beweisen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quarto 09.11.2010, 17:18
63. repräsentative Statistik - na klar!

Zitat von onkel_e
-->1008 Personen! Wie auch immer halte ich nicht für representativ.
Bitte? Was meinen Sie, wie viele Leute für repräsentative Umfragen befragt werden sollen? 10-100% der Bevölkerung? Das machen wir so alle 30 Jahre, nennt sich Zensus und kostet Millionen. Alternativ mit 40-50% maximal alle 4 Jahre, zu zwei konkreten Fragen - das nennen wir dann Bundestagswahl. Ist auch nicht billig.

Fast alle Umfragen basieren auf relativ kleinen Gruppen, die befragt werden. Genau deshalb ist es ja auch wichtig, das man Ahnung hat davon - und nicht ein Wald-und-Wiesen-Büro damit beauftragt. Meinungsforschungsunternehmen mussten sich ihren Ruf über Jahre erwerben - in denen sie zeigen mussten, das ihre Ergebnisse tatsächlich repräsentativ für die Gesamtbevölkerung sind. Das sind sie im Übrigen auch...

Selbstverständlich ist davon auszugehen, dass Forsa so dumm ist, und nur Leute aus Gorleben oder Brunsbüttel befragt, wie sie ja unterstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkel_e 09.11.2010, 17:27
64. keep cool and listen

Zitat von Questions
Ach - und was machen Sie gerade? Statt andere Zahlen von anderen Instituten zu benennen, die zu anderen Ergebnissen kommen (können Sie offensichtlich nicht...), stellen Sie kurzerhand die genannte Studie in Zweifel, und das mit Argumenten, die ... was tun - polarisieren? Ihre Argumentatioin hat Bildzeitungscharakter mit der Gattung "Totschlagargument aus Mangel an Beweisen"
Warum den so agressiv?!
Ich habe an keiner Stelle erwähnt, dass ich Studien vorlegen möchte / kann. Zudem habe ich nur meinen berechtigten Zweifel an der Umfrage (kommen Sie 1008 Leute!!!) welche ein Forist netterweise auf meine Frage hin gepostet hat geäußert. Ja, auch mit gefärbten humoristischen Beispielen.

Ich glaube Ihnen schmeckt Ihre eigene Medizin nicht ^^. Deshalb wohl auch der gereizte Unterton in Ihrer Antwort.
Bildzeitungsniveau mit Schlagzeilen mit maximal 4 Wörtern ist doch sonst "Ihre" (ich meine nicht Sie persönlich) Welt.
Aber leider ist die ganze Sache nicht so einfach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toltek 10.11.2010, 13:35
65. alte Technik?

Zitat von skratter
Meiner Meinung nach auch nicht Richtig. Die Gewinnung der Energie ist sicherlich die Saubere Alternative zum Kohlestrom. NUR ist es leider Fakt das man sich für die nächsten ca. 500-600 mio Jahre Gedanken über die Einlagerung des Mülls machen .....
Und noch eine Anmerkung: Die Technik zur Nutzung von Wind- und Wasserkraft ist noch viel älter.
Zu den Kosten: Wussten Sie, dass die christlichen Kirchen in Deutschland jährlich direkt u. indirekt 10 Mrd. € von Bund und Ländern kassieren? Das sind in 60 Jahren 1,14 Billionen Euro!

Es ist eben alles relativ!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toltek 10.11.2010, 14:10
66. Korrektur

Zitat von Toltek
Und noch eine Anmerkung: Die Technik zur Nutzung von Wind- und Wasserkraft ist noch viel älter. Zu den Kosten: Wussten Sie, dass die christlichen Kirchen in Deutschland jährlich direkt u. indirekt 10 Mrd. € von Bund und Ländern kassieren? Das sind in 60 Jahren 1,14 Billionen Euro! Es ist eben alles relativ!
Korrektur: 19 Mrd. Euro jährlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7