Forum: Politik
Green Cards und US-Staatsbürgerschaft: Trump will legale Zuwanderung drastisch erschw
Evan Vucci/ AP

"Einwanderer müssen finanziell unabhängig sein" - so begründet das Weiße Haus eine Neuregelung der legalen Zuwanderung. Wer etwa Wohngeld oder Essensmarken braucht, soll künftig draußen bleiben.

Seite 1 von 13
skylarkin 13.08.2019, 07:26
1.

Eine bestehende Rechtslage soll nun durchgesetzt werden und ein Sturm der Entrüstung setzt ein. Eigentlich nicht zu fassen. Grund zur Empörung hätte man gehabt, als bestehende Regelungen schlicht ignoriert wurden. Verkehrte Welt.

Beitrag melden
mhwse 13.08.2019, 07:26
2. Trumps selbst Referenzen immer ..

ich war in den USA - das was Trump sagt, musste man schon 2003 quasi an Eidesstatt unterschreiben - respektive der Sponsor.
Es gab damals schon keine staatlichen Hilfen für Leute die sozusagen frisch dazu kamen.
(keine kostenlose Krankenversicherung (gab es schon damals für Arme .. aber eben US Bürger only ..), keine Foodstamps, keine finanzielle Sozialhilfe, kein Heizungsgeld/Kühlgeld (gibt es als Zuschuss für Strom zum kühlen in heißen Gegenden bzw. für Heizöl/Erdgas im Winter in kalten Regionen), kein Zuschuss zur Miete..)
das wird jetzt als Trumps "neue" Erfindung verkauft .. (ein uraltes Gesetz?)

Beitrag melden
hajrudin 13.08.2019, 07:28
3. Und?

Ich mag diesen Mann nun wirklich nicht, aber auch in Deutschland ist ein gesichertes Einkommen ( über Jahre!) eine Voraussetzung Deutscher werden zu können. Juhu, es ist mir vor einiger Zeit gelungen, der Sprung vom Ausländer erster Klasse zum Deutschen. Fazit: Negativ- Artikel über Trump verkaufen sich gut. Mediales Theater um einen Drecksack!

Beitrag melden
hausfeen 13.08.2019, 07:33
4. Es scheint, dass Trump die Presse über ein altes Stöckchen ...

... springen lassen wollte. Um seine radikalen Anhänger zu erfreuen und von seiner Nichtsnutzigkeit abzulenken.

Beitrag melden
DerÜblicheVerdächtige 13.08.2019, 07:34
5.

Der Mann wünscht sich mehr legale Einwanderung aus Norwegen ....
Ich hab mir die Regeln mal angeschaut. Wer in seinem gesunden Geisteszustand geht durch diese VErfahren, wenn er nicht muss?

Abgesehen von der Aussicht, in ein Bürgerkriegsland auszuwandern.

Beitrag melden
thomasb1312 13.08.2019, 07:36
6.

Schon der gesunde Menschenverstand sagt einem dass es so richtig ist wie Trump es durchsetzen will. Leider macht der gesunde Menschenverstand um Deutschland seit paar Jahren einen großen Bogen.

Beitrag melden
masole 13.08.2019, 07:36
7. Die Logik...

... wieso die Aussage "Menschen, die sich nicht unabhängig versorgen können, müssen das Land verlassen" rassistisch ist erschliesst sich mir nicht (und nein, bloss weil das nicht-Weisse betrifft ist es nicht rassistisch). Davon, dass nur geltendes Recht volltreckt wird, will ich gar nicht anfangen. Diskutieren kann man über jede Facette von Trump im Allgemeinen und die Einwanderungspolitik im Besonderen. Die Rassismuskeule hilft dabei niemandem.

Beitrag melden
fatherted98 13.08.2019, 07:36
8. äh...

...und was soll bitte neu daran sein? In die USA einzuwandern bzw. nur dort mit Green Card zu arbeiten, unterliegt strengen Regeln. Befolgt man diese nicht....wird man schnellstens abgeschoben....klar...ganz anders als in Deutschland....aber schon immer so gewesen. Das Trump nun auf die Einhaltung geltender Regeln drängt, scheint für SPON eine Schlagzeile zu sein. Übrigens....diese Regeln galten auch schon unter Obama....und wurden unter Obama auch so durchgesetzt.

Beitrag melden
blubbblubber 13.08.2019, 07:39
9.

in australien läufts doch auch so. haste kein geld, darfste nicht mal als tourist rein... und?

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!