Forum: Politik
Greta Thunbergs Atlantik-Überquerung: Notfalls den Diesel anwerfen
Andreas Lindlahr/ Team Malizia/ REUTERS

Auf einer Segelyacht will Greta Thunberg von diesem Mittwoch an nach Amerika reisen - klimaneutral. Sollte die "Malizia II" auf dem Atlantik in Gefahr geraten, will die Aktivistin aber Kompromisse eingehen.

Seite 16 von 23
Kai Bleker 14.08.2019, 12:02
150.

Zitat von Großbär
Die Malizia 2 (Rufzeichen DGCG) ist funktechnisch nur für das Seegebiet A1 (Küstennähe) ausgestattet. Im Falle eines ernsten Problems, was neben Seenot auch medizinischer Natur sein kann, ist das sehr dürftig. Die EPIRB nutzt dann wenig. Für eine Atlantik-Überquerung mit Passagieren ist unverantwortlich. Da sollte schon ein GW/KW
Und dieser völlig unterbelichtete Skipper ist so womöglich schon dreimal um die Welt gesegelt!!!1!11!!??? Sie finden es wahrscheinlich sogar beinah unfair, dass er das überlebt hat?

Irgendwas sagt mir, dass Sie überhaupt keine Ahnung haben, wie man über den Atlantik segelt, der Kapitän der Malizia aber schon. Wenn ich mich entscheiden müsste, ob ich bei Ihnen oder dem anderen mitfahren muss, würde ich mich ohne zu zögern Skipper Herrmann anschließen...

Beitrag melden
antelatis 14.08.2019, 12:03
151. Ernsthaft?

Zitat von WoRiDD
Wie lange noch werden wir noch mit Berichten der Klimaheilsbringerin überschüttet? Ich glaube, langsam schlägt die verordnete "Klimadiskussion" ins Gegenteil um, weil es nur ein mantraartiges Wiederholen nicht bewiesener Hypothesen ist.
Sie stellen ernsthaft in Frage, dass es einen negativen Einfluss auf die Umwelt hat und ab einer bestimmten Menge fatal werden könnte, wenn Unmengen an Abfall und Abgasen produziert werden?

Beitrag melden
Ein_denkender_Querulant 14.08.2019, 12:03
152. Holzboot

Schade, hätte klein Greta auf ein Holzboot geachtet. wäre sie vor aller Kritik gesichert gewesen. Aber gut, diese Rennjachten machen aber auch Spaß. Ich bin mal einen Tag mit der Oracle für eine Testfahrt mitgesegelt. Da gehts ab....

Es ist ein Symbol. Fliegen ist tabu, ebenso wie weite Strecken im Auto. Wenn man sich seinen persönlichen Ölverbrauch dafür anschaut und dann hochrechnet, wieviele Bäume man gerade nur so zum Spaß verheizt hat, sollte jedem schwindelig werden.

Beitrag melden
Bakturs 14.08.2019, 12:06
153. Werbung funktioniert

Zitat von peterka60
Es ist nicht zu fassen, was da für ein Schmierentheater abläuft. Die Chancen, dass die "Umweltaktivisten" nach 1 Tag umdrehen und wieder zu Hause sind, liegt aus meiner Sicht bei 90%. Eine reine PR-Aktion, die hoffentlich gründlich in die Hosen gehen wird. (Natürlich ohne Schaden für Leib und Leben der teilnehmenden Personen)
Und? Werbung und PR funktionieren doch. Alternativ könnte man sich auch zu Hause einsperren und den Kopf in den Sand stecken. Oder bei jeder google-Suche die Umwelt zerstören.

Beitrag melden
koprolith 14.08.2019, 12:06
154. Hätte auch nix genützt. Hater müssen haten...

Zitat von gerd klünder
Ich bin ja bekennender Greta-Fan, hätte es aber besser gefunden, wenn sie einen Weg gewählt hätte, den andere auch nehmen können. Eine Kabine auf einem Frachter etwa, mit einem erheblich geringeren CO2-Abdruck als durch einen Flug. Reisen über den Teich werden nicht weg fallen. Wir brauchen deswegen auf Dauer wieder Liner zu verträglichen Preisen, CO2-optimiert, für Reisende, die 2 1/2 Wochen in Kauf nehmen. Auch Propellermaschinen mit einer Flughöhe von 10.000 ft (3.000 m) wären eine Alternative.
Glauben Sie ernsthaft, dass die Kommentare dann hier auch nur einen Deut anders ausgefallen wären? Dann hätte es wahrscheinlich geheißen: "Ahh, jetzt macht die verlogene Greta auch noch eine Luxuskreuzfahrt, die sind doch nun wirklich das Allerübelste - und der kleine Mann muss wieder die Zeche zahlen". Bei 'ner Propellermaschine wäre irgendein anderer unsinniger Vorwurf gekommen - von wg. umweltschädlichem Lärm oder so. Wenn Greta geschwommen wäre, hätte die niederträchtigen Loser hier im Forum nachgerechnet, wieviel CO2 bei der Produktion ihres Schwimmanzuges freigesetzt worden wäre. Und wenn Greta nackt geschwommen wäre, hätten die Leute erstmal rumgeneidet, dass kein harrrrt arrrrbeitender Mensch die Zeit für so etwas von seinem Chef frei bekommen würde. Nein, dieses Forum hier kann uns nur lehren, dass der Versuch, gegen Missstände zu kämpfen, nicht an technischen Problemen, sondern an der Bequemlichkeit, Niedertracht, Missgunst und Dämlichkeit eines großen Teils unserer Zeitgenossen scheitern wird. Ich fürchte, es bleibt uns nichts übrig, als der Devolution ihren Lauf zu lassen. Menschen mit Verstand und Gewissen sind eben einfach nicht gerngesehen. Die müssen gesteinigt werden, bevor sie es schaffen, andern den Spiegel vorzuhalten. Viele Foristen hier wünschen Greta vermutlich aus "vollem Herzen" das Gleiche, was sie Mittelmeerflüchtlingen wünschen.

Beitrag melden
Benno Groß 14.08.2019, 12:10
155. Ich will dieseln

Die meisten Kommentare könnte man auf einen Satz zusammenfassen: „Ich will ewig weiterdieseln, lasst mich mit Fakten und mit Leuten in Ruhe die darauf hinweisen, dass die Zukunft irgendwie auch anders aussehen könnte“.

Natürlich ist eine Atlantiküberquerung im Sportgerät nicht auf den Reisebedarf der Welt skalierbar, aber wer die letzte Spiegel-Story über Kreuzfahrten gelesen hat, kennt auch das andere Extrem: Wir fressen die Welt auf.

Respekt vor dem Mädel, ich glaube nicht dass viele der Kommentatoren mit so einem Boot auch nur den Bodensee überqueren würden.

Beitrag melden
Kai Bleker 14.08.2019, 12:11
156.

Zitat von cabeza_cuadrada
Klimaforscher bezeugen Greta großes Wissen bezüglich Klimaveränderung, mehr oft ALS diese selbst haben??? Forscher, also Menschen die studiert ggf. promoviert haben, und Greta, eine 16 jährige Schülerin weiß mehr? Ist das ihr ernst? Das nimmt immer mehr groteske religiöse Züge an. Informieren sie sich besser mal wer hinter GT steht und wem wir gerade mächtig auf den Leim gehen.
Ach nein, bitte bitte, sagen Sie es uns doch.

Keine Sorge, Sie dürfen das auch. Sie werden nicht zensiert werden oder so was.

Beitrag melden
Andraax 14.08.2019, 12:13
157.

Zitat von chewbakka
Diese Greta tut überhaupt nichts selber - sie ist von ihren Eltern, ihren Finanziers als die ideale Frontfrau ausgesucht worden, um maximale Meinungsmache und Manipulation zu erreichen. Irgendwie tut sie mir leid - in gewisser Weise ist dieser ganze Hype auf gewisse Weise durchaus sowas, wie Kindesmisshandlung. Da wird von interessierten Kreisen ein psyhcisch instabiler junger Mensch vorgeschickt, um deren Ziele zu fördern. Wenn das nicht unterste Schublade ist! Schämen sollten die sich!
Diese ganzen Behauptungen können Sie auch nur ansatzweise belegen? Ich denke, nein!

Beitrag melden
AirSeal 14.08.2019, 12:13
158.

Zitat von Bakturs
Wie kommen Sie denn auf die absurde Aussage, dass sie dem Klimaschutz mehr schadet als nützt? Durch das Mädl bleibt das Thema wenigstens in der Presse und die Lobby-Politiker werden genervt von ihr. Immerhin bekommt das Thema deutlich mehr schwung als durch ihre Beiträge hier auf SPON. Oder was tragen Sie international zu diesem Thema bei?
Und was ändert das denn nun an dem angeblich vom Menschen verursachten Klimawandel ? Bitte um ein praktisches Beispiel einer Maßnahme , mir fällt da nur die CO2 Steuer ein die kommen soll und die Klimazertifikate , also alles nur GELD !

Aber warten wir mal ab wie das Klima darauf reagiert , die kommenden Jahre werden es ja zeitnah zeigen was in Sachen Temperaturanstieg und CO2 Gehalt sich das Klima entwickelt ,

Beitrag melden
Andraax 14.08.2019, 12:14
159.

Zitat von Grummelchen321
müsste wohl jedem halbwegs gescheiten klar sein.heute Segeljachten haben immer einen Diesel als Motor an Bord.Wäre dumm wenn nicht.Auf der Bounty wurden bei Flaute Ruderboote ausgesetzt und die Besatzung musste rudern.
Weil es eine Vorschrift ist!

Beitrag melden
Seite 16 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!