Forum: Politik
Greta Thunbergs Atlantik-Überquerung: Notfalls den Diesel anwerfen
Andreas Lindlahr/ Team Malizia/ REUTERS

Auf einer Segelyacht will Greta Thunberg von diesem Mittwoch an nach Amerika reisen - klimaneutral. Sollte die "Malizia II" auf dem Atlantik in Gefahr geraten, will die Aktivistin aber Kompromisse eingehen.

Seite 23 von 23
camilli79 14.08.2019, 14:35
220.

Zitat von seetaucher
Bezüglich Schiffen kann ich das nicht beurteilen. Bezüglich Flugzeugen auch nicht. Da mag der Diesel Vorteile haben. Bezüglich Autos liegen Sie falsch. Da ist der sicherste und sparsamste Stoff Strom. Ohne wenn und aber. Und ziemlich praktisch ist er auch.
Ich würde Ihnen gern glauben. Ja, Diesel in Schiffen kann wesentlich verbessert werden. Bei Flugzeugen funktioniert Diesel auch, jedoch nicht mit dem aktuellen Flugzeug Typ. Strom für PKW ist unpraktisch, unsicher, und teurer insgesamt gesehen. Bis jetzt hat mir noch niemand ein E Auto zum Preis eines guten Diesel verkauft mit einer Reichweite von mindestens 800 km auch bei minus 20 Grad...und erst das Auftanken .. Was nicht ist , kann ja noch werden.

Beitrag melden
forcieren.hemmen 14.08.2019, 14:38
221. Woran wohl?

Zitat von Andraax
Sie demonstrieren mit Ihrem Post, dass Sie von empirischer Wissenschaft wenig bis nichts verstehen, denn da gibt es keinen endgültigen Beweise - niemals! Es gibt nur Hypothesen, die mit einer bestimmten Fehlerwahrscheinlichkeit richtig oder widerlegt sind. Die Fehlerwahrscheinlichkeiten werden mit Signifikanzwerten bestimmt - die berühmten p-Werte. Üblicherweise ergeben sich daraus Fehlerwahrscheinlichkeiten von 5% (p = 0.05), 1% (p = 0.1) und 0.1% (p = 0.01). Für die Hypothese, dass der Klimawandel menschenverursacht ist habe ich die p kleiner 0.01 (also unter 1%) geschätzt, dürfte aber wohl hinkommen. Von mir aus dürfen Sie auch von 5% ausgehen. Würden Sie ein Medikament nehmen, dass zu 95% Chance gegen Krebs hilft oder zu 5% Wahrscheinlichkeit Ihnen schadet? Das kritische Stimmen nicht gehört werden ist ein Märchen und einfach nicht wahr. Die Wissenschaftler, die den menschengemachten Klimawandel für falsch erachten sind nur in der absoluten Minderzahl - und zwar total und vollständig. Woran könnte das logisch nachgedacht wohl liegen?
An den Forschungsgeldern. An Reputation. An zu wenig Daten. An zu schlechten Daten. An unzureichenden Modellen. An wirtschaftswachstumsorientierter PR. Es ist sehr simpel. Und bei den Hypothesen geht es nicht darum, ob etwas hilft oder nicht. Es werden Vergleichshypothesen gestellt und es werden Ergebnisse unterschiedlicher Stichproben verglichen. Und die Hypothese wird mit einem bestimmten Signifikanzniveau auf gleich oder ungleich gesetzt. Je nach Richtung der Hypothese benötige ich deutlich mehr bzw. relativ wenige Daten, die ich im Mittel oder Median vergleiche. Ungleich funktioniert hervorragend mit wenig Aufwand. Andersherum wird es schon schwieriger. etcpp.

Beitrag melden
camilli79 14.08.2019, 14:42
222.

Zitat von AirSeal
Mein Vorschlag wäre , wenn es denn schon so dramatisch ist : Ab sofort Autofreie SONNTAGE Verbot von Onlineshopping Verbot von Waren aus Übersee die per Flugzeug oder Containerschiffen angeliefert werden und nur noch Waren und Lebensmittel in dem Märkten anbieten die aus regionaler Produktion stammen . Abschaffung der Megaeinkaufstempel in denen Tonne von Waren in Plastik verpackt zu Dumpingpreisen angeboten werden , wieder hin zu kleineren Einkaufsläden die hauptsächlich regionale Produkte im Sortiment haben ! Abschaffung von Plastikflaschen und Behälter , nur noch Glas ! Verteuerung aller Waren außer Lebensmittel und Kleidung , um unsere im Konsumrausch befindliche Wegwerfgesellschaft wieder zu normalisieren . Na, was halten sie denn von diesen ganz praktischen und sicherlich in Sachen CO 2 Ausstoß wirksamen Vorschläge ?
Dass Ihr Kommentar veröffentlicht wurde ist beachtlich. Da haben Sie die richtigen Vorschläge gemacht, die aber nur wenige wie mich akzeptieren würden, und Politiker schon gar nicht, auch wenn sie Özmann und Habock heissen. . Das ist das Drama

Beitrag melden
Seite 23 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!