Forum: Politik
Griechen-Krise: Tsipras kompromissbereit - doch EU und IWF streiten
DPA

Die entscheidenden Krisengespräche zwischen Griechenland und seinen EU-Gläubigern haben begonnen. Premier Tsipras deutete Verhandlungsbereitschaft an. Doch die Brüsseler Kommission und der IWF sollen über einen mit Athen ausgehandelten Kompromiss zerstritten sein.

Seite 16 von 23
klaus-baerbel 14.06.2015, 07:59
150.

Wann jagt man endlich diese Verbrecherbande davon. Bei Rüstungsausgaben wird nicht gespart, nein, nein. Das werden die Lobbyisten der Waffenindustrie schon zu verhindern wissen. Und da der IWF praktisch allein von Amerika gesteuert wird, die natürlich ihre Waffenexporte weiter steigern wollen, ist klar, warum lieber die Rentner weiter ausgeplündert werden. Der IWF ist das schlimmste, was der Welt passieren konnte, das ist mal klar. Und das die USA mit diesem Vorgehen und mit den Massnahmen gegen Russland den nächsten Krieg in Europa provozieren, wohl auch. Der IWF und die USA sollen zum Teufel gehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sportgk12 14.06.2015, 08:20
151.

Wer Griechenland in der Eurozone halten möchte, der muss auch dauerhafte Hilfspakete akzeptieren. Dazu sind Vertragsänderungen hin zur Transferunion notwendig. Für mich nur denkbar in den Vereinigten Staaten von Europa. Dazu ist zur Zeit aber niemand bereit. Logische Folge: Grexit now!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 14.06.2015, 08:22
152. Tsipras und kompromissbereit - wie oft sagt der Typ das denn noch

Der hat von Westerwelle gehört, wie der mit seinem "Mehr Netto vom Brutto" den Wahlerfolg für die FDP in eine schwindelerregende Höhe von 14,6% jagte. Dann aber kläglich versagte, nebenher auch noch kein Fettnäpfchen ausließ.
Alle, die immer das Gleiche herunterleiern oder -beten sind der Unwahrheit so verdächtig, dass man sie am besten für immer vergisst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 14.06.2015, 08:26
153.

Zitat von Tschepalu
wir brauchen Griechenland um jeden Preis. Darum stimme ich Merkel und Junker absolut zu. Die Vereinigten Staaten von Europa brauchen wir wie der große Europäer Helmut Kohl schon sagte. DASS muß unser Ziel sein. Die CDU und SPD werden dafür sorgen dass dieser Traum Realität wird. Ich vertraue auf Merkel wie Millionen Bürger, wir werden mit der CDU dieses Problem meistern. Danke! MfG
Lassen Sie sich dann auch von einem griechischen Präsidenten der "Vereinigten Staaten von Europa" regieren ? Und glauben Sie wirklich, daß große alte Nationen wie Frankreich, Spanien oder Italien einen DEUTSCHEN als ihren Chef tolerieren würden ?

Naivität und "Visionen" haben in der Politik schon viel Unheil angerichtet.
Was derzeit abläuft gehört eindeutig in diese Kategorie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eduschu 14.06.2015, 08:29
154.

Na, das wär doch was: Da kocht Tsipras die EU-Schranzen mit seinem ewigen Gemecker weich und am Ende scheitert's am IWF. Das hatte der Hütchenspieler wahrscheinlich nicht auf dem Zettel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 14.06.2015, 08:31
155. Irgendwann muss Schluss sein

Diese "Spielchen" der Griechen muss man nicht mitmachen. Politik ist kein Basar. Und die EU sollte endlich Rückgrat zeigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quidquidagis1 14.06.2015, 08:32
156. Anerherum würde besser passen:

.."für die EU drängt die Zeit,kommt es nicht zu einer Einigung droht der EU und dem EURO die Pleite!"...und das wissen die Herrschaften ganz genau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ph.latundan 14.06.2015, 08:32
157. nach dem zirkus ............

Zitat von demokroete
Griechenland hält sich sowieso nicht an die wenigen Zugeständnisse, die jetzt formal gemacht werden. Nur eine durchgreifende Reform des Steuersystems und deren Durchsetzung auch gegnüber den griechischen Millionären, Senkung der Staatsquote und der Militärausgaben und Entfernung der Betrüger aus den Sozialsystemen hilft hier weiter. Grexit lieber jetzt als nach Zahlung weiterer Milliarden in das Fass ohne Boden !
nach dem zirkus der letzten jahre glaubt doch wirklich kein normaler mensch mehr das die griechen auch nur eine verpflichtung einhalten. schaut euch doch diesen clown von finanzminister an. kann man von solch einem "minister" erwarten das er etwas anderes tut als geld von anderen zu erpressen ? sicher nicht.

und jeder der nochmal cdu/spd waehlt hat mitschuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andikah 14.06.2015, 08:35
158. Missgeburt

Und das ganze Affentheater nur um diese Missgeburt von der Euro-Währung weiter am Leben zu erhalten. Der Euro ist doch den EU-Politikern nebst Merkel doch schon längst um die Ohren geflogen. Die betreiben doch nur noch eine es-ist-nicht-das-wonach-es-aussieht Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quidquidagis1 14.06.2015, 08:39
159. Hätte..

Zitat von notorischernörgler
Die griechische Hütchenspieler, diese Steuerbetrüger haben gewonnen. Mutti adoptiert nun auch noch den kleinen Alexis. Sie gibt ihm das Geld, das wir Steuerzahler erarbeitet haben. Monat um Monat werden nun weiter Mrd. nach Athen fließen. Jahre lang. Jahrzehnte lang. es ist einfach nur zum Kotzen!
..man Zugriff auf die Gelder der deutschen Steuerbetrüger,so könnte man die Griechenlandhilfen locker stemmen.Aber diese Verbrecher geniessen in D ja besonderen Schutz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 23