Forum: Politik
Griechen-Krise: Varoufakis hofft auf Merkels Milde
REUTERS

Griechenland taumelt, in Brüssel laufen schwierige Verhandlungen. Doch Finanzminister Varoufakis versprüht weiter Optimismus: Angela Merkel würde über ein Ausscheiden des Landes aus dem Euroraum nicht einmal nachdenken.

Seite 33 von 33
Leto13 14.06.2015, 15:31
320. hm

Zitat von jorgos
ich lese deutsche Medien - wie beispielsweise den Spiegel. Und zur Steuerhinterziehung: Klar, dass die Hinterzieher sich als clever empfinden - überall. Aber in GR wird der Hinterzieher auch von den Mitbürgern als clever (Keratas eine!) empfunden. Und die ganz Großen (Reeder) machen das sogar legal. In welchem Land (außer GR) wird eine ganze Branche von der Steuer befreit?
Reeder sind nicht nur in Griechenland von allen moeglichen Steuern befreit.

Keratas ist der Gehoernte, also der, der von seiner Partnerin bzw seinem Partner betrogen wird.

Um Steuern zu hinterziehen, muss man selbst oder der Steuerberater clever sein, denn es gilt, Gesetze so zu umgehen, dass man nicht erwischt wird. Das gilt in allen Laendern.

Ich kenne niemanden hier in Griechenland, der einen Steuerhinterzieher, vor allem nicht diejenigen, die Millionensummen hinterziehen, auf irgendeine Art und Weise bewundert. In keiner oeffentlichen oder privaten Diskussion gibt es Anzeichen hierfuer. Aber vielleicht kennst Du ja griechische Steuerhinterzieher, die sich gegenseitig bewundern.

Uebrigens: Wenn Du die Berichterstattung deutscher Medien ueber Griechenland in den letzten 5 Jahren als gut, ausgewogen und gerecht empfunden hast, muss ich an Deinen Deutschkenntnissen zweifeln. Ich empfehle Dir in diesem Fall, sie etwas nachzubessern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leto13 14.06.2015, 15:56
321. hm

Zitat von böseronkel
Steuerhinterziehung ist überall Volkssport Nr. 1. Unterschiede gibt es nur in der Intensität mit denen einzelne Staaten diesen Volkssport einzudämmen versuchen. In der Bundesrepublik hat z. B. ein normaler Arbeitnehmer nicht die geringste Möglichkeit diesen Sport auszuüben. Einkommensmillionäre können dagegen ganz legal steuermindernd hohe Lizenzgebühren an niederländische Briefkastenfirmen überweisen. In Griechenland sind dagegen auch die Volkssport ausübenden kleinen Leute vor Verfolgung durch die Finanzbehörden sicher.
Auch in Griechenland zahlen Rentner, Angestellte und Beamte automatisch Steuern auf ihre Einkommen, ohne irgendetwas dabei hinterziehen zu koennen.

Hier ist es jedoch manchmal so, dass man von seinem Arbeitgeber monatelang nicht bezahlt wurde, am Ende jedoch dennoch dafuer Steuern zahlen soll. Gibt es das auch in Deutschland?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wanderfalke7 14.06.2015, 17:38
322. Griechen-Krise

Hallo ich habe das Gefühl das Varoufakis auf Zeit spielt und sich vor einer konsequenten Lösung der Krise drückt.
Die notwendigen Maßnahmen sind bei der griechischen Bevölkerung unbeliebt. Die griechische Regierung weiß das sie unumgänglich sind zögern sie jedoch so weit es geht hinaus; hoffen auf ein Wunder d.h. weitere Notkredite der EU.
Ob es die allerdings geben wird? Und wenn ja wie oft noch und in welchen Umfang?
Bin gespannt wie sich die Sache in den nächsten Wochen entwickelt.
Herzliche Grüße!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dio_genes 14.06.2015, 18:41
323. Angst

Zitat von erdmann.rs
... Was denken Sie denn, wie die A t o m g e g n e r gebrüllt hätten, wenn Frau Merkel nach Fukushima n i c h t die Kehrtwende gemacht hätte? Dieses schlimme Ereignis war - im Gegensatz zu Tschernobyl - so zeitnah, da blieb ihr kaum eine Wahl. ...
Da sprechen Sie das Hauptproblem an: Frau Merkel macht keine Politik aus Überzeugung. Wenn sie welche hat, sind sie ihr egal. Sie lässt andere auf das Schlachtfeld und schließt sich dem Gewinner an. Selbst wenn sie anderer Auffassung sein sollte.

Sie ist komplett angstgetrieben. Sie könnte ja die nächte Wahl verlieren. Schröder, Brandt, selbst Helmut Kohl standen an der Front im Feuer und haben Politik gemacht (und nicht wie Madame machen lassen).

Der deutsche Wähler ist doch harmlos und geht nicht auf die Straße - es könnte ja nieseln oder es kommt gerade Tatort. Selbst totalitäre Überwachung ist ihm egal - und Frau Merkel auch (solange es nicht um ihr eigenes Telefon geht).

Spannend wird es aber beim Thema Geld. Wird der brave Steuerzahler da ruhig bleiben, wenn Frau Merkel weiter Milliarden verschleudert (wie gesagt, die Kredite werden die Griechen niemals zurückzahlen - können). Hilfen hier und dort kein Problem, aber komplette Reformunwilligkeit zu belohnen, da dürfte auch die Kanzlerin Schwierigkeiten haben, dies ihren Wählern zu verkaufen.

Spannend auch: Welche Angst gewinnt diesmal bei Frau Merkel? Die Angst vor dem deutschen Wähler und ihrer Fraktion, oder davor, die Schuld für das Ausscheiden eines EU-Landes aus dem Teuro zu bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qualidax 14.06.2015, 19:06
324. Solche Politiker wünsche ich mir!

Die Konsequenz und Standhaftigkeit der aktuellen griechischen Regierung hat meine volle Hochachtung. Man stelle sich mal vor: Politiker, die ihre Wahlversprechen und ihren Auftrag ernst nehmen! Unglaublich!

Damit dies nicht abfärbt, lassen unsere tollen Medien und Politpfeifen kein gutes Haar an denen. Das griechische Modell MUSS scheitern, sonst können die EU-Lobbyisten einpacken. Aber Hoffnung naht: Demnächst spielen die Spanier in der gleichen Liga - das wird ein Spass!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fachlaie 14.06.2015, 19:55
325. Mein heutiges Aha Erlebnis,

Zitat von Hartmut Dresia
Wie wahr, wie wahr! Wenn ich so manche medialen Kampagnen verfolge, dann fühle ich mich oft in das Jahr 1914 zurückversetzt und frage mich: Welches Interesse steckt eigentlich dahinter, uns derart gegen europäische Nachbarn und Partner in Stellung bringen zu wollen (Russland schließe ich hier ausdrücklich ein)? Griechenland ist ein Pfeiler europäischer Kultur. Griechenland ist ein Partner in Europa, der Respekt und Unterstützung verdient. Ich will Partnerschaft und Freundschaft mit Griechenland, damit es uns allen in Europa besser geht.
"Griechenland ist also ein Pfeiler europäischer Kultur!"

Auf eine solche "Kultur" können die allermeisten hierzulande gerne verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erdmann.rs 14.06.2015, 20:45
326.

Zitat von Dio_genes
Da sprechen Sie das Hauptproblem an: Frau Merkel macht keine Politik aus Überzeugung. Wenn sie welche hat, sind sie ihr egal. Sie lässt andere auf das Schlachtfeld und schließt sich dem Gewinner an. Selbst wenn sie anderer Auffassung sein sollte. Sie ist komplett angstgetrieben. Sie könnte ja die nächte Wahl verlieren. Schröder, Brandt, selbst Helmut Kohl standen an der Front im Feuer und haben Politik gemacht (und nicht wie Madame machen lassen). Der deutsche Wähler ist doch harmlos und geht nicht auf die Straße - es könnte ja nieseln oder es kommt gerade Tatort. Selbst totalitäre Überwachung ist ihm egal - und Frau Merkel auch (solange es nicht um ihr eigenes Telefon geht). Spannend wird es aber beim Thema Geld. Wird der brave Steuerzahler da ruhig bleiben, wenn Frau Merkel weiter Milliarden verschleudert (wie gesagt, die Kredite werden die Griechen niemals zurückzahlen - können). Hilfen hier und dort kein Problem, aber komplette Reformunwilligkeit zu belohnen, da dürfte auch die Kanzlerin Schwierigkeiten haben, dies ihren Wählern zu verkaufen. Spannend auch: Welche Angst gewinnt diesmal bei Frau Merkel? Die Angst vor dem deutschen Wähler und ihrer Fraktion, oder davor, die Schuld für das Ausscheiden eines EU-Landes aus dem Teuro zu bekommen?
@Dio_genes (14.06.15 um 18:41)

Zuerst mal danke für Ihre ausführliche Antwort.
Überzeugen konnten sie mich damit aber leider nicht
ganz (vielleicht zu einem ganz kleinen Teil).

Zu jeder Zeit gibt es immer wieder neue, oft n i c h t
vorhersehbare Probleme, die Politiker irgendwie lösen
müssen. Das waren - außen-/ und innenpolitisch - zu
Zeiten von Brandt, Schröder und Kohl ganz andere als
jetzt für Frau Merkel.
Wie gut oder wie schlecht das einer gemacht hat, sieht
man oft auch erst viel später.
Wissen Sie eigentlich so genau, welches der anderen
17 EU-Länder weitere Hilfen für Griechenland ablehnt,
bzw. befürwortet? Dass Frau Merkel diese Hilfen (noch)
befürwortet, weiß ich. Wie sieht es aber mit den anderen
Ländern aus? Sie können Merkel jedenfalls nicht alleine
für das Verschleudern von Milliarden verantwortlich
machen. Wenn es nach mir ginge, hätte Griechenland
schon seit Jahren k e i n e n Euro mehr bekommen.
Mich ärgert auch wahnsinnig, dass kein einziger Politiker
deutlich sagt, w a r u m wir mit Sicherheit das viele
Geld nicht zurückbekommen werden. Ich sage dazu
immer: es ist wegen der tief verwurzelten, griechisch-
levantinischen Fakelaki- Mentalität, die einhergeht mit einem übertrieben Anspruchsdenken einerseits und einer völlig unzureichenden Verwaltung in allen Bereichen andererseits. Tsipras und Varoufakis können und wollen
die ihren Landsleuten auch nicht abgewöhnen, weil sie ja selber so gestrickt sind.
Wenn Sie glauben, dass Frau Merkel Angst hat (wovor
auch immer), dann würde ich sagen, sie kann diese gut
verbergen. Angst erkenne ich jedenfalls bei ihr nicht.
Spannend bleibt es auf jeden Fall.
Mal sehen, vielleicht erleben wir das ja beide noch, was am Ende dabei herauskommt und
können uns dann darüber unterhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dio_genes 15.06.2015, 02:18
327. Merkel

Zitat von erdmann.rs
@Dio_genes (14.06.15 um 18:41) Zuerst mal danke für Ihre ausführliche Antwort. Überzeugen konnten sie mich damit aber leider nicht ganz (vielleicht zu einem ganz kleinen Teil). .. Spannend bleibt es auf jeden Fall. Mal sehen, vielleicht erleben wir das ja beide noch, was am Ende dabei herauskommt und können uns dann darüber unterhalten.
Hallo Herr Erdmann,

es scheint so, als wären wir und bezüglich Griechenland relativ einig. Nur halt noch nicht, was die Kanzlerin angeht. Mir scheint, als hätten sie diese Dame, diese formidable (lol) noch nicht durchschaut.

Persönlich habe ich ja auch nichts gegen die Frau. Sie ist sicher ganz nett - und war zumindest nicht im Wege als sich die CDU teilweise modernisiert hat. Aber sie macht halt nichts. Weder inhaltlich kommunizieren, noch selbständig mutige Entscheidungen treffen.

Sie ist keine Politikerin und hat es nur deshalb so leicht, weil sie von dem Aufschwung durch die rotgrünen Reformen zehren kann. Ich finde es persönlich sehr feige von ihr, dass sie nie Klartext redet. Angeblich war sie gerade in der Sauna, als ihre Mitbürger dafür gesorgt haben, dass die DDR zusammenbricht. Demnach war sie schon immer eine angepasste Mitläuferin. Solche Leute kommen in jedem System klar und sind - weil sie nie anecken - auch meistens beliebt.

Für einen echten Politiker ist mir das halt viel zu wenig.

Auch Ihnen vielen Dank :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkautonomer 15.06.2015, 18:09
328. Das diskutierte Für und Wider Grexit...

...geht m.E. an der Sache vorbei. Wieder einmal sind die Medien voll von z.T. konträren Stellungnahmen pro und contra Grexit. Auch die Foristen diskutieren die üblichen Implikationen (Euro-Raum zerfällt, Geld ist weg usw.). Bei all dem wird übersehen, dass es einen anderen, medial völlig unterrepräsentierten Grund gibt, warum es keinen Grexit geben kann: Der Westen wird doch nicht mittels Nuland-Milliarden einen Putsch in der Ukraine finanzieren, um diese in die westliche Machtsphäre zu holen, und dann akzeptieren, dass im östlichen Mittelmeer ein Nato-Staat pleite geht und sich möglicherweise Russland zuwendet. Das wäre der Albtraum der Nato-Führung. Ich würde wetten, dass auf dem G7-Gipfel entsprechende Order an EU/Merkel ergangen ist. Die Herren in Griechenland wissen das sicher auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 33 von 33