Forum: Politik
Griechenland-Debatte in der Union: Kauder will Abweichler bestrafen
DPA

60 Unionsabgeordnete verweigerten der Kanzlerin bei der Griechenland-Rettung die Gefolgschaft - inakzeptabel für Volker Kauder. Der Fraktionschef will die Nein-Sager kaltstellen. Die haben für die Drohung kein Verständnis.

Seite 26 von 42
Kompromiss 09.08.2015, 20:39
250. Keine Wahllisten mehr!

Das ganze Wahlsystem muss überdacht werden. Es kommen schließlich nur diese Parteisoldaten von denen Herr Kauder gerne mehr haben möchte, auf den Wahllisten nach oben. Nur die durch Direktmandate gewählten Vertreter sind meiner Meinung nach ausreichend legitimiert die Wähler zu vertreten.

Beitrag melden
ruinbyezb 09.08.2015, 20:39
251. Frau Merkel muss Kauder entlassen

Wenn Frau Merkel jetzt nicht handelt - dann muss der Wähler handeln.
Allerdings habe ich da auch nicht viel Hoffnung, dass sich da was ändert. Sachlichkeit ist nicht gefragt.

Beitrag melden
ruthteibold-wagner 09.08.2015, 20:39
252. So ging es in den DDR-Blockparteien zu.

Zitat von wellerinski
Ich bin kein CDU Fan, aber die Tatsache, daß es nur in der CDU diese "Abweichler" gab, ist für mich ein ausgesprochenes Qualtätsmerkmal.(im Gegensatz zur Sozipartei )Zeigt das doch, daß es dort noch Abgeordnete gibt, die über wirtschaftlichen Sachverstand und Verantwortungsbewusstsein verfuegen.
Richtig. Aber schauen Sie doch, was in der CDU mit denjenigen geschieht, die nach ihrem Gewissen entscheiden. Sie werden mundtot gemacht und kommen garantiert bei den nächsten Wahlen nicht mehr auf die Liste.

Deshalb dürfen wir die CDU eben gerade NICHT wählen. Denn die CDU disst, wie damals in der DDR, Menschen, die den Wahnsinnskurs der Führung aus freier Gewissensentscheidung nicht mitmachen.

Die CDU ist verloren. Sie hat die Demokratie beschädigt.

Das sage ich als ehemalige CDU-Stammwählerin.

Denen müssen wir die Quittung geben und zwar gewaltig!

Ruth Teibold-Wagner, Heidelberg.

Beitrag melden
seoul77 09.08.2015, 20:41
253. Kauder...

wäre es nicht sinnvoll, wenn nun mal wenigstens einer der CDU MdBs sagen würden, auch sie, die MdBs könnten durchaus nachdenken, ob man ihn, Kauder, weiter als Vorsitzenden behält, wenn er derart dumme Drohungen ausstößt.

Beitrag melden
bosemil 09.08.2015, 20:42
254. Unterste Argumentations-Stufe

Wer mit Argumenten nicht überzeugen kann beschwört den "Chor-Geist". Ziehmlich dürftiges Verhalten. Kauder sollte das Handtuch werfen und sich verdünnisieren. Den vermissten "Chorgeist" kann er beimdeutschen Steuerzahler suchen ,dorthin hat er sich schoin längst verkrümelt.

Beitrag melden
Rammsteiner73 09.08.2015, 20:42
255. Was muss noch passieren...

... damit der Michel auf die Straße geht?! Es ist einfach nur noch unerträglich... Fremdenhass, landesverräterischer Verfassungsschutz, drittgrößter Rüstungsexporteur, Lobbyisten (Politiker), Vassallen-Judikative und willfährige/unkritische Medien... was muss noch passieren Leute?

Beitrag melden
an-i 09.08.2015, 20:43
256. Volker Kauder

ist nach dieser Aussage in einer Demokratie nicht mehr tragbar, der Mann ist nicht zu fassen.Ich bin erschüttert mit welchen Politikern sich die Bundeskanzlerin umgibt

Beitrag melden
Tyconderoga 09.08.2015, 20:43
257. Ihren

Korpsgeist können Sie sich sonstwohin schmieren. Den hatten wir zur Genüge in den 30er und 40er Jahren, Sie sind ein undemokratischer Rückgratloser Abnicker. Pfui Teufel

Beitrag melden
RioTokio 09.08.2015, 20:44
258.

Man stelle sich vor - man wäre CDU Abgeordneter und dann kommt Kollege Kauder und erklärt einem was man wählen soll.
Ich würde ihn hochkant rasuschmeißen und mir dieses dreiste Reingequatische verbitten.

Es ist schon frech, was sich einige erlauben.
Will er auch Schäuble maßregeln?
Ist er Merkels Pudel - der überall dafür sorgt, dass Madams Ideen vom Stimmvieh abgesegnet werden.
So eine Partei ist tot.
Was ist los Merkel - Merkeldämmerung wie damals bei Kohl - Blick für die Realität verloren..?

Beitrag melden
GeoffBTate 09.08.2015, 20:44
259. Quatsch, aber von Ihrer Seite

Zitat von hubertrudnick1
Das ist völliger Quatsch was sie da abgeben, es sind Spielregeln und die gelten schon immer. Ein Fraktionsvorsitzender ist immer der Wadenbeißer, so wie sie es hier bezeichen, vielleicht erinnern sie sich noch an all die Auseinandersetzungen von anderen Fraktionsvorsitzenden, die ihr Amt inne hatten.
Merkel hat mit ihrem unsäglichen "alternativlos"-Gequatsche den Anfang gemacht. Nichts ist alternativlos. Diese Merkel, die die Puppenspielerin in diesem Marionettenverein ist, hat nichts anderes in ihrer DDR-Zeit gelernt.
Wenn Sie mitbekommen hätten, was da an Antworten von Abgeordneten auf Fragen eines Fernsehjournalisten nach der ersten Abstimmung kam, die zugaben, eigentlich nichts vom Inhalt zu wissen, können Sie zu solchen Äußerungen nicht kommen.
Aber deutsche Gedächtnisse sind bekanntlich sehr kurz.

Beitrag melden
Seite 26 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!