Forum: Politik
Griechenland-Hilfe: Jetzt wird es teuer
DPA

Im Eiltempo muss der Bundestag über neue Milliardenhilfe für Griechenland entscheiden. Schon jetzt ist klar: Deutschland wird erstmals auf Hunderte Millionen Euro verzichten. Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble wollen von einem Schuldenerlass nichts wissen - vorerst.

Seite 26 von 31
derpublizist 27.11.2012, 22:22
250. Schäuble hilft griechischen...

Zitat von sysop
Im Eiltempo muss der Bundestag über neue Milliardenhilfe für Griechenland entscheiden. Schon jetzt ist klar: Deutschland wird erstmals auf Hunderte Millionen Euro verzichten. Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble wollen von einem Schuldenerlass nichts wissen - vorerst.
...Steuerhinterziehern, indem er dem korrupten griechischen Pleitesystem 130 Millionen Euro aufs Konto überweist. Es ist doch wirklich paradox, deutsche Steuerhinterzieher mit allen erdenklichen, auch illegalen Mitteln zu jagen, um anschließend dieses "zurückgeholte" Geld den Griechen und ihren Banken in den Hintern zu schieben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123Nörgler 27.11.2012, 22:25
251. Rettung um jeden Preis

Habe mir erspart den Bericht zu lesen, steht eh immer das selbe drin.
Der Euro bzw. "Die Rettung Griechenlands" wir uns zu Grunde richten.
Dann hat Europa uns da, wo es uns haben will - Am Boden. Danke Herr Kohl für die Opferung der D-Mark auf dem Altar der Wiedervereinigung.

Was ist mit unseren Kindern und Kindeskindern, die diesen Mist bezahlen müssen? Die Politiker werfen unser Geld mit beiden Händen zum Fenster raus und schämen sich nicht mal dafür. Denen gehört wegen Insolvenzverschleppung der Prozess gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerKritische 27.11.2012, 22:28
252. ....

Zitat von sysop
Im Eiltempo muss der Bundestag über neue Milliardenhilfe für Griechenland entscheiden. Schon jetzt ist klar: Deutschland wird erstmals auf Hunderte Millionen Euro verzichten. Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble wollen von einem Schuldenerlass nichts wissen - vorerst.
Die EU gleicht der Titanic, und Deutschland der
Kapelle, die bis zuletzt spielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerKritische 27.11.2012, 22:32
253. .....

Zitat von bubikopp
Deutschland hat doch noch mehr Geld. Griechenland braucht mehr. Die 50 Jährigen Rentner brauchen mehr Kohle...Wir sollten mehr geben...
Das wird auch nicht reichen. Spanien ist auch auch Bankrott,
es wissen nur noch nicht alle.
Auch da wird Deutschland unter Schäuble und Merkel demnächst
noch ordentlich finanzielle Solidarität zeigen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#venturi 27.11.2012, 22:32
254.

Zitat von sysop
Im Eiltempo muss der Bundestag über neue Milliardenhilfe für Griechenland entscheiden. Schon jetzt ist klar: Deutschland wird erstmals auf Hunderte Millionen Euro verzichten. Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble wollen von einem Schuldenerlass nichts wissen - vorerst.
Mit der Zeit wird immer mehr Geld durch den Zinseszinseffekt vom Bankensystem aufgesaugt und von dort an die Eliten transferiert. Deshalb muss jetzt immer mehr Geld "gedruckt" werden, damit das Geld ersetzt wird welches dem Kreislauf durch die bedingungslosen Transferleistungen an die Geldeliten verlorengeht. Dieser Prozess geht am Ende immer schneller. Die arbeitende Bevölkerung aber muss sich gegenseitig die nie im System vorhanden Zinsen (Schuldgeldsystem) im sog. freien Wettbewerb abjagen und wird sozusagen in einen Krieg gegeneinander gezwungen.

Am Ende wird dieser "Größte Raubzug der Geschichte" eine Ende haben, da das Finanz- und Wirtschaftssystem logisch zwingend mit diesen Regeln nicht mehr aufrechterhalten werden kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thelupe@t-online.de 27.11.2012, 22:32
255. Die EU und die Problemkinder

Ein Familienvater der sich mehr um seinen Sportverein als um seine Familie kümmert,ist ein schlechter Familienvater ! Eine Bundeskanzlerin die sich mehr um Europa kümmert als um ihr eigenes Land ist eine schlechte Bundeskanzlerin!
Da unsere Politiker nur noch dem Selbstzweck dienen und nicht dem eigenen Land sind diese Meineidnotoriker(den Nutzen des Volkes zu mehren und Schaden von Ihm zu wenden) nicht mehr wählbar,da der Schaden programmiert ist: Hyperinflation,die man selbstverschuldet auf Andere abwälzen kann um die eigene Haut zu retten. Ich hoffe der Souverän hat ein gutes Gedächtnis !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hofri 27.11.2012, 23:27
256. Auf geht`s !

Endlich geht es los, die erste Rechnung liegt auf dem Bundestagstisch, Schnell bezahlen und vergessen, es kommen ja noch mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugo.hodendubel 27.11.2012, 23:40
257. Bankenkartelle

Griechenland ist nicht Nutznießer der Aktion sondern Opfer. auch das deutsche Volk wird nichts von den Zinsen haben. es sind die zentral und Grossbanken die gewinnen. und das in einer endlos Spirale. Geld gegen Zinsen zu verleihen ist keine Solidarität sondern eine kneifzange. in Konsequenz müssen immer und immer und immer wieder Kredite aufgenommen werden um für die Zinsen aufzukommen. Merkel und Schäuble sind Marionetten. Mario draghi (ex-Goldman Sachs) rockt das Haus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fechi 27.11.2012, 23:41
258. CDU Wahlplakat 1999

"Muss Deutschland für die Schulden anderer Länder aufkommen? Ein klares NEIN!
......
Eine Überschuldung eines Euro-Teilnehmerstaates kann daher von vorneherein ausgeschlossen werden."

Wir sollten sie in den nächsten Wahlen daran messen.
http://www.theintelligence.de/images/stories/bilder/cdu_wahlplakat_1999.jpg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tgrig 27.11.2012, 23:41
259. Deutschland muss mal auch zahlen ...

Als Athener kann ich nur soviel sagen. Deutschland kann nicht nur aus der Währungsunion im großen Stil profitieren (siehe endlose Handelsüberschüsse); sie müsse mal jetzt auch in die Tasche greifen.

Die Hilfspakete sind die unvermeidliche Konsequenz der Kluft der Wettbewerbsfähigkeit innerhalb des Euros. Der stärkere schafft sich zwar Konkurrenzvorteile, muss aber den schwächeren irgendwie doch helfen, damit die letzteren nicht in den Abgrund fallen. Sonst würde man die eigene Dominanz gefährden.

Insofern haben Merkel und Schäuble doch Recht in ihrer Entscheidung Griechenland zu helfen. Nur dass es zu wenig und zu spät ist ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 26 von 31