Forum: Politik
Griechenland-Krise: Nazi-Karikatur in Syriza-Zeitung erzürnt Schäuble
Foto: Tassos Anastasiou/I Avgi/dpa

Eine Karikatur in der Zeitung der griechischen Regierungspartei Syriza zeigt Wolfgang Schäuble als Nazi, der von der Vernichtung der Griechen träumt. Der Sprecher des Finanzministers verurteilt die Zeichnung scharf.

Seite 1 von 8
hollowman08 13.02.2015, 15:59
1. haben nicht alles unlängst folgendes gesagt :

"je suis charlie."
Es ist der Segen der freien Meinungsäusserung.
Merkel tritt sehr für das recht ein karrikaturen anzufertigen und zu verbreiten.
Je suis Charlie.

Beitrag melden
mborevi 13.02.2015, 15:59
2. Damels bei den Mohammed Karikaturen ...

... hatten alle den Mund sehr voll. Wenn's einen aber selber trifft, dann sieht es ganz anders aus. Zweierlei Maß ist die Essenz der Politik unseres Landes in den letzten Jahren.

Beitrag melden
Matschas50 13.02.2015, 15:59
3.

Da stellt sich also nun auch in Berlin die Frage, was Satire darf und was nicht.

Beitrag melden
knieselstein 13.02.2015, 16:02
4. Mag sein

daß andernorts die Geschmäcker anders sind,
Wir müssen sie nicht gutheissen und damit reden ;-)

Beitrag melden
pass.opp.do 13.02.2015, 16:03
5. .

Hart! Aber herzlich. Bei extra3 und Konsorten kniet man vermutlich schon in Demut. :D

Beitrag melden
liberalerfr 13.02.2015, 16:09
6. Kein Vergleich menschenverachtend

Für Opfer und Angehörige des Holocaust eine fürchterliche Verniedlichung. Aber kein Wunder, wenn man von der Gnade der extrem Rechten abhängig ist. Soll diese Verharmlosung den Weg in etwas ähnliches bahnen, wenn das Land den Staatsbankrott erklären muss?

Beitrag melden
UdoL 13.02.2015, 16:13
7.

Natürlich DARF die Zeitung das. Verbieten kann das keiner, nur besteht natürlich auch kein Anspruch auf eine positive Reaktion.

Beitrag melden
vbhfgdl 13.02.2015, 16:13
8. Der feine Unterschied ...

Zitat von mborevi
Damals bei den Mohammed-Karrikaturen hatten alle den Mund sehr voll. Wenn's einen aber selber trifft, dann sieht es ganz anders aus. Zweierlei Maß ist die Essenz der Politik unseres Landes in den letzten Jahren.
Selbstverständlich ist die Karikatur von der Meinungsfreiheit gedeckt. Für Kritik an der Karikatur gilt dasselbe. Der Unterschied besteht darin, dass Herr Schäuble den Karikaturisten nicht umbringt.

Beitrag melden
fridayn 13.02.2015, 16:14
9. Solange

Zitat von Matschas50
Da stellt sich also nun auch in Berlin die Frage, was Satire darf und was nicht.
Schäuble nur mit Worten und nicht mit Waffen reagiert ist dieser Vergleich nur dämlich.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!