Forum: Politik
Griechenland nach dem Referendum: Merkel sagt erstmal Ochi
REUTERS

Das Nein der Griechen ist auch für die Kanzlerin eine Schlappe. Fünf Jahre lang hat sie versucht, den Krisenstaat zu retten. Vergebens. Nun steht Angela Merkel vor der wohl schwierigsten Entscheidung ihrer bisherigen Amtszeit.

Seite 39 von 66
kandana 06.07.2015, 18:50
380.

"Was aber wenn dem Wahlvolk schwant, dass Deutschland seine Milliardenkredite abschreiben muss? Dann könnten die guten Umfragewerte für die Union schnell Makulatur sein."

Also, ich lese in vielen Foren.
Und in den letzten Jahren habe ich bei keinem der nicht enden wollenden Reihe an Artikeln über Griechenland und den damit verbundenden Leserkommentaren entnehmen können, dass noch irgendwer glaubt, das "geliehene" Geld würde jemals zurückgezahlt.
Es ging immer nur darum, ob es wirklich sinnvoll ist, noch mehr Geld hinterherzuwerfen.
Da kann die Bundesregierung ganz beruhigt über eventuelle Umfragewerte sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 06.07.2015, 18:50
381. Allerdings! Und die Mär, es sei kein Geld beim Volk angekommen, widerlegt sich gerade: kaum kommt kein Geld aus dem Ausland, sind die Bankomaten trocken.

Zitat von reader01
. . . auf den Gebieten, Infrastruktur, Bildung, Finanzen, Demokratie, Soziale Marktwirtschaft, Informationelle Selbstbestimmung, Verteidigungsfähigkeit, Kaufkraft der Währung im Ausland, Gesundheitswesen, Altersversorgung . . . kaum ein Gebiet, in dem es nicht zu eklatanten Verschlechterungen gekommen ist. In wichtigen Entscheidungsfeldern blankes Versagen. Selbstzweifel oder gar -kritik, Fehlanzeige.
die Mär, es sei kein Geld beim Volk angekommen, widerlegt sich gerade: kaum kommt kein Geld aus dem Ausland, sind die Bankomaten trocken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jstm 06.07.2015, 18:51
382. Nur ein Teil der Wahrheit

Zitat von GSYBE
...werden nicht zur Wahrheit, nur weil man sie ständig (wider besseren Wissens) wiederholt: "Fünf Jahre lang hat sie versucht, den Krisenstaat zu retten". Sie hat ihre deutschen Banken gerettet und 5 Jahre lang gehofft, dass keiner es mitkriegt, wer der tatsächliche Adressat ihrer Steuerschecks war. Nun ist die Katze aus dem Sack und das sollte endlich auch SPON begreifen.
Es ist auch nicht besser, immer nur einen Teil der Wahrheit zu wiederholen. Merkel hat zusammen mit Sarkozy in der Tat Banken gerettet --- in erster Linie übrigens französische. Aber das hat nur einen Teil der Rettungsgelder umfasst, der andere Teil ging an den griechischen Staat zu Deckung seines Defizits. Man sieht ja jetzt, was passiert, wenn genau dieser Gelder ausbleiben: geschlossene Banken, leere Geldautomaten, keine Zahlung von Renten. Ohne die "Rettungspakete" wäre das schon vor 5 Jahren passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c700 06.07.2015, 18:51
383.

frau merkel, ich bin kein fan von ihnen, aber sie haben keine schuld daran, dass griechenland jetzt den bach runter geht.
schließlich haben die griechen es gestern selber demokratisch beschlossen.
wenden sie sich bitte wieder deutschen problemen zu und machen sie griechenland kein neues angebot mehr, nicht mal ein schlechtes.
die griechen können der welt jetzt beweisen, dass sie sich auch selber aus dem dreck ziehen können ohne almosen aus der eu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marxtutnot 06.07.2015, 18:51
384. Das Märchen von der guten Fee

Wie die Legendenbildung so will, hat sie die griechische Bevölkerung mit Klauen und Zähnen gegen böse Drachen verteidigt. Als die Menschen aus ihrem Traum erwachten, sahen sie in ihr den Undercover-Agenten jener Drachen, denen sie tatsächlich diente.
Als sie ihre Maskerade durchschaut sah, weinte sie bitterlich, und verfluchte die undankbaren Griechen.
Und wenn sie nicht gestorben ist, sitzt sie noch heute und wartet auf göttliche Eingebung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*Travelyunkie* 06.07.2015, 18:52
385. Da hilft nur, nächstes Mal zur Wahl gehen und nicht CDU/SPD/Grüne wählen.

Zitat von malocher77
Merkel hat fertig,Milliarden im Schwarzen Loch versenkt, eigene Skeptiker unterdrückt und von wichtigen Posten abgezogen,eine neue Partei,die deswegen gegründet wurde in die braune Ecke gestellt,obwohl dort im Vorstand promovierte Professoren und Ökonomen gegen Euro Rettungswahn waren,waren es für Merkel Nazis.Bitte zurück treten,auf guten Weg Minister mitnehmen.
Sonst geht das Zahlen immer weiter.


Sehr interessanter Artikel:
http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/03/39309/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katzenheld1 06.07.2015, 18:52
386. Griechischer Beitrag?

Zitat von Inuk
Unsere Bundeskanzlerin soll mit Sachverstand Entscheidungen treffen und nicht mit Emotionen. Auch wenn Griechenland, trotz dreistelliger Milliardenbeträge, nach fünf Jahren nicht auf Kurs gebracht wurde, leben dort Menschen, die ihre Kinder weggeben, sich keine Medikamente kaufen und keinen Strom und Miete zahlen können. In Anbetracht unserer Vergangenheit gilt es, diesen zuerst zu helfen.
Nur die griechische Regierung kann die Griechen „auf Kurs bringen“. Externe Eingriffe, insbesondere in Form von Reformmaßnahmen, werden als „Demütigung“, als Angriff auf den nationalen Stolz angesehen.

Und für „Menschen, die ihre Kinder weggeben, sich keine Medikamente kaufen und keinen Strom und Miete zahlen können“, wäre Hilfe durch die reicheren und sogar durch die sehr reichen Griechen angesagt. Würden alle 300 griechischen Abgeordneten auf die Hälfte ihres Salärs verzichten, kämen Monat für Monat 1.238.265 EUR zusammen. Die Abgeordneten wären dann immer noch ziemlich gut versorgt, aber 12.383 Rentner z.B. könnte die Rente um 200 EUR erhöht werden.

Und Freunde Griechenlands könnten einen „Griechen-Soli“ in privater Initiative organisieren. „In Anbetracht unserer Vergangenheit“ halte ich allerdings für kein gutes Werbeargument für solch einen Soli – nach dem vereinten Nazi-Keulen-Schwingen griechischer Politiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the truth is out there 06.07.2015, 18:54
387.

Zitat von Klaus's Meinung
Warum ist immer Deutschland Schuld das mit erarbeitetem Steuergeld einem anderem Volk hilft. Warum ist nicht die Schweiz sogar an allem Schuld, das sehr viel Schwarzgeld (die Rede ist von 200 Mrd. €) vor dem Zugriff des griechischen Staates schützt ? Wir zahlen und werden noch beschimpft. Kapier ich leider nicht.
Kapiert außer den notorischen Deutschlandhassern hier im SPON-Forum auch sonst keiner.

Aber hier kann man so schön sein vergurktes Leben anderen in die Schuhe schieben. Vermutlich auch um weiterhin die eigene staatliche Daueralimentation zu rechtfertigen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aldous1956 06.07.2015, 18:54
388. Wer rettet wenn?

Frau Merkel, ist erstaunt,weil die Griechen dagegen stimmten,gegen was ? Eine Rettung papalapap .Es geht nur um das Geld der Banken,und den Griechen ging in erster Linie um ihre Würde,oder meint jemand sie hätten nicht gewußt was sie tun.Doch sie taten es.Das Problem ist die Gegenwehr der Griechen,wo wir,unsere sogenanten Volksvertreter doch alle nur das beste wollten,und keiner begriffen hat wie die Griechen in ihrem Innersten denken und fühlen.Das sollten die Eurokraten nicht unterschätzen,es gibt auch ein Leben nach der EU und ohne Euro,nur das wird für die normalen Menschen in Griechenland ein langer schwerer Weg.
Und in Portugal ,Irland und Spanien ist auch nicht alles Gold was glänzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
question2001 06.07.2015, 18:54
389.

– komplexe Zusammenhänge genau zu erklären wird die Welt vielleicht ein kleines bisschen besser."

Aber leider schafft Ihr es nicht.
Weil Ihr nicht versteht dass es tatsächlich um "die Wahrheit" geht. Die existiert wirklich! Ist aber schwer zu fassen, komplex, und jenseits dessen was man persönlich meint. Also nicht das was diesem oder jenen Eurer Mitarbeiter gerade eher genehm ist oder einleuchtend erscheint, weile es sich mit persönlichen Ansichten deckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 39 von 66