Forum: Politik
Griechenland-Verhandlungen: Scharfe Kritik an Merkel und Schäuble
REUTERS

"Nebulös", "gefährlich", "Erpressung": Die Opposition attackiert den Verhandlungsstil von Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Schäuble in Brüssel.

Seite 29 von 43
jan07 14.07.2015, 11:36
280. Was heißt hier 'Flatgeld'?

Zitat von buerger67
Der IWF hat öffentlich zugegeben, das die griechischen "Staatsschulden" zu ca. 90 Prozent Bank"schulden" sind, sprich völlig wertloses Fiatgeld !
Es ist Geld, dass sich Griechenland irgendwann mal geliehen und dann hirn- und gedankenlos konsumiert hat.
Also muss Griechenland das auch zurückzahlen.
Wie soll Wirtschaft denn funktionieren, wenn jeder Geld aufnehmen kann, wie er gerade lustig ist, und sich nachher an seine Verpflichtungen nicht mehr gebunden fühlt.

Beitrag melden
josho 14.07.2015, 11:37
281. Auch bei Herrn Schäuble macht der Ton...

...die Musik. Was er hier angerichtet hat, bekommen die Deutschen auf Jahrzehnte hinaus zu spüren. Und nicht nur von den Griechen: auch andere Staaten werden aufhorchen, wie man mit einem Partner umgegangen ist.
Morgen könnten es andere sein. Und alles nur wegen der persönlichen Befindlichkeiten des Herrn Schäuble.

Beitrag melden
kado1 14.07.2015, 11:37
282. Irrtum

Zitat von krenz57
Kohl und waigel die Griechenland in den Euro geholt haben und die Bilanzen haben Goldman-sachs frisiert
Bei Kohl und Waigel können wir uns für das Fehlkonstrukt Euro bedanken.

SPD und Grüne holten GR u.v.a. Nehmerländer in die EU und vergrösserten die Misswirtschaft.
Deren Agenda 2010 war der Sargnagel des Euros, alle andere brauchen so eine ar, um wieder wettbewerbsfähig zu werden, auch F und I, die lassen sich das nicht gefallen.
Deshalb unterstützen sie GR, sind gegen D, weil sie selber bitter nötige Reformen verschieben wollen.

Somit fährt die EU mit Vollgas an die Wand

Beitrag melden
-su- 14.07.2015, 11:39
283.

Zitat von kratzdistel
in der Tageszeitung ist heute ein bericht, wonach Putin über 100 000 Mitarbeitern des Innenministeriums kündigt und senkt die gehälter der beamten um 10 %. also liebe linke nörgler schaut nach dort, ehe ihr hier jammert. des weiteren, ob man sie mag oder nicht Schäubele, Merkel, Juncker und andere sind bei der letzten Mammut-Sitzung bis an ihre psychische grenzen gegangen, um Griechenland solidarisch zu helfen, doch nicht um die eigenen taschen zu füllen. da sei den Damen und herren dank und nicht kritik gezollt.
Was hat hier Russland verloren?

Übrigens, das was Sie da beschreiben ist, genau das was Schäuble und Merkel von Griechenland gefordert und dort bereits gemacht wurde.

Beitrag melden
kagu 14.07.2015, 11:40
284. Wunschdenken

Es gibt in unserer Familie und unseren Freundschaften ein Prinip: " Wenn einer am Boden liegt, sei es durch fremde oder sei es durch eigene Schuld, wird nicht noch auf ihm herumgetrampelt, sondern ihm wird, und zwar uneigennützig, geholfen, wieder hochzukommen." Ich würde mir wünschen, dass es in dem angeblich geeinten Europa auch so wäre.

Beitrag melden
claudia1973 14.07.2015, 11:41
285. dieser Carsten Schneider soll sich

mal ganz schön zurücknehmen, sonst kann es passieren das die Cdu/CSU ab 2017 allein regieren können. Dann komnt bei denen das Gejammere was ist bloß passiert. Ich war noch nie ein Cdu Wähler werde mir aber überlegen ob es nicht besser ist Cdu zu wählen. Es gibt momentan keine Alternative. Die SPD, Grüne und Linkspartei haben in der Griechenkand Krise eins offenbart das sie deutsche Steuergelder am liebsten den Griechen schenken würden. Auf so eine Regierung denen das Wohl anderer wichtiger ist als das Wohl der Deutschen kann ich verzichten

Beitrag melden
kuschkusch 14.07.2015, 11:41
286.

Zitat von halfbrain
Haben Sie jemals die FDP als Juniorpartner etwas durchsetzen gesehen?
Für den Anfang würde es mir schon reichen, wenn man überhaupt erst mal eine ernsthafte eurokritische Partei wählen könnte.

Die AfD hatte gute Ansätze, ist aber inzwischen unwählbar. Die CDU ist mir auch noch zu EURO besoffen und der ganze linke Rest möchte unsere Steuern am liebsten direkt aus Deutschland raus überweisen. Aber vielleicht überraschen mich mehrheitliche Unionspolitiker, die im Bundestag ihr Gewissen und ihre Pflicht dem deutschen Volke gegenüber wiederfinden und gegen die inzwischen dauerhaft gewordene alimentierung Südeuropas stimmen.

Beitrag melden
Paddel2 14.07.2015, 11:42
287. Verkehrte Welt

Die Beispiele England und Deutschland verdeutlichen: Wer sich raushält ist frei von Kritik, wer viel leistet steht in der Schusslinie.

Aber jeder sollte erkennen, dass diese LINKEN eine Gefahr für unser Land sind, die unseren ganzen Wohlstand für Griechenland gefährden würden.

Beitrag melden
kayakclc 14.07.2015, 11:43
288. Warum arbeite die SPD

an ihrer eignen Marginalisierung. Sie hat sich bei 25% Wählerzustimmung festgesetzt, auch weil sie sich seit einem Jahrzehnt immer gerne selbst das Bein stellt. Erst Helmut Schmitt 1982 im Stich gelassen, und dann Schröder, der einer der besten deutschen Kanzler war, nur damit Merkel die Ernte der richtigen Politik einfahren konnte. Und jetzt kommen wieder Hinterbänkler und beschweren sich, dass Merkel und Schäuble das Geld der Werktätigen nicht sinnlos verbrennt sondern auf die Zurückzahlung von Krediten pocht, wenn man in der Euro-Zone bleiben will. Die Wähler sind da schlauer und wissen dass besser einzuordnen. Die SPD wird bald auf 20% absinken, wenn sie sich nicht besser aufstellen und mal intelligentere Antworten auf aktuelle Fragen gibt.

Beitrag melden
fluxus08 14.07.2015, 11:43
289. Natürlich

Zitat von ackergold
Entschuldigung, dass ich mich einmische, aber den gigantischen Schuldenberg in Griechenland hat keine noch so linke Regierung angehäuft, sondern der schwarze Sumpf, der auch in Ländern wie Bayern herrscht. Griechenland ist einmal mehr der Beleg, dass die Konservativen sich selbst bedienen und nicht wirtschaften können.
sind alle Parteien in Griechenland in die Korruption verstrickt, übrigens auch Syriza, von deren Mitgliedern gerade 12 von 13 offenen Direktorenposten erhalten haben. Aber darum geht es in diesem Artikel nicht primär. Sondern es geht darum, dass gerade linke Ideologen, die den ganzen Tag über Solidarität phrasieren und jetzt Schäuble und Konsorten ob deren Verhandlungsstrategie kritisieren, eben diesem Land ganz ohne Gegenleistungen die Milliarden ehrlich verdienter Steuergelder zukommen lassen wollen.
Glauben Sie allen Ernstes, dass Sie bei dieser Vorgehensweise auch nur den Hauch einer Chance hätten, dass sich die griechische Selbstbedienungsmentalität dadurch ändert?

Und wenn Sie jetzt gerade Bayern anführen.....ich komme aus Bremen und sehe die Früchte einer linken Partei, die ohne Unterbrechung seit dem 2. Weltkrieg an der Macht ist und dieses ehemals wohlhabende Bundesland zum ärmsten der Republik gemacht haben, weil sie keine Reformen durchgeführt haben, dafür aber die Beamtenzahl von 20.000 auf 40.000 verdoppelt haben, was ihnen jetzt durch die hohen Pensionsforderungen auf die Füße fällt - Griechenland lässt grüßen.

Beitrag melden
Seite 29 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!