Forum: Politik
Griechenland-Verhandlungen: Scharfe Kritik an Merkel und Schäuble
REUTERS

"Nebulös", "gefährlich", "Erpressung": Die Opposition attackiert den Verhandlungsstil von Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Schäuble in Brüssel.

Seite 42 von 43
rainerheinrich 14.07.2015, 15:58
410. Haben Sie sich

Zitat von ureg
Hier wird mal wieder und unausweichlich deutlich, dass Merkel Griechenland, Deutschland und schließlich die ganz EU an die Banken und Großkonzerne verkauft. Wenn es heißt "die Würde des Menschen ist unantastbar" und man die Menschen in Griechenland sieht, dann weiß man was "unsere" Kanzlerin von den Menschenrechten hält.
einmal gefragt, nach dem Sie die Bilder aus Athen gesehen haben, was passieren wird, wenn Banken zusammenbrechen würden.
Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, was sind Banken? Mit wessen Geld arbeiten die Banken bei einem Eigenkapitalanteil von höchstens 10%.
Denken Sie einfach nach.

Beitrag melden
chrysoleil 14.07.2015, 15:58
411. @Glückshormon

Kann denn Deutschland seine Schulden in Höhe von 2,5 Billionen mit einer weiter laufenden Schuldenuhr jemals zurückzahlen? Was sollen derartig verpeilte Kommentare?
Die Troika wollte seinerzeit in Griechenland weiter bestimmen was gemacht wird, bis die Schulden GRs
abgezahlt wären. Wieso kommt denn keine Troika nach
Deutschland? Meinen Sie Deutschland kann je seine Schulden zurückzahlen oder die USA? Das ganze Bankensystem lebt davon das Zinsen bezahlt werden für
imaginäres, verliehenes Geld. Einfach gesagt: Banken
machen Geld aus Luft. Griechenland hat für seine Schulden
bisher mehr als 400 Milliarden an Zinsen bezahlt. Also
faktisch sind die Schulden bezahlt.

Beitrag melden
rainerheinrich 14.07.2015, 16:02
412. Können Sie

Zitat von ackergold
Die Kritik ist absolut berechtigt, denn das 3. Rettungspaket zusammen mit der erneuten Bankenrettung ist nichts anderes als der Einstieg in die ewige Spirale einer Transferunion. Am Ende wird Europa daran scheitern und es ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Griechen täten gut daran, das abzulehnen, denn wenn sie zustimmen, dann bedeutet das, dass sie noch 50 Jahre am Tropf der anderen hängen werden und am Ende doch bankrott sind.
dann bitte das Szenario beschreiben was dann in Griechenland ohne Hilfe der EU passiert.
Bin gespannt auf das Szenario.

Beitrag melden
Heniel 14.07.2015, 16:05
413.

Zitat von klmo
Eine naive Frage: Wenn Sie bei Ihrer Bank Ihren Kredit abzahlen, deren Vertrag Sie vorher auch gelesen und akzeptiert haben, wo oder wie wird da Geld verbraten? Was anderes ist auch nicht in Griechenland geschehen und nun .......
Ebenfalls eine naive Frage: was passiert normalerweise, wenn eine Bank einem nur bedingt oder gar nicht zahlungsfähigen Kunden einen Kredit gibt? Die Bank lässt sich das Ausfallrisiko gut bezahlen - und hat im Zweifelsfall halt Pech gehabt, wenn es zur Privatinsolvenz kommt.

Wenn also normalerweise nicht die Bundesregierung einspringt, der Bank das Geld gibt und anschließend den Ex-Kunden jahrzehntelang bei Wasser und Brot knechtet, ja dann sehe ich doch gravierende Unterschiede zu dem, was jetzt mit Griechenland passiert und vor Jahren passiert ist.

Beitrag melden
JerryLee 14.07.2015, 16:09
414. Was ist nur los in Deutschen Landen?

Tatsächlich irren deutsche Pickelhauben durch die Foren und heissen den Verhandlungsstil und das -Ergebnis für angebracht. Aber gerade was diese untalentierte Aussitzerin und ihr Zuchtmeister in Brüssel kopflos geleistet und orchestriert haben ist Erbsenzählerei (Ladenöffnungszeiten am Sonntag, Aufsicht über und vorherige Genehmigung von Gesetzen in GR, Zwangsprivatisierung ...).
Die Syriza für das gr. Desaster verantwortlich zu machen ist Stumpfsinn. Es waren die Sozialdemokraten (Pasok), die sich diese Geldverschwendung geleistet haben.
Und jetzt ist man in der Ehre und Eitelkeit verletzt und straft diese demokratisch gewählte Regierung ab. Mit Regeln und Vorschriften, die weit über die Gepflogenheiten einer Staatengemeinschaft und einen fairen Umgang in der europäischen Union hinausgeht. Und gerade die Deutschen sind es wieder, die Europa beherrschen wollen, nur mit anderen Mitteln als mit Krieg. Dabei haben sie am gr. Desaster kräftig mitverdient. (Exportüberschüsse!). Und sie haben virtuell verdient, mit ihrer Finanzmafia. Reale Arbeit vom deutschen Michel ist ja nicht so viel wert.
Der normalsterbliche Bürger versteht das Wirtschaftssystem gar nicht und erst recht nicht dieses Geldschöpfungssystem. Er mault und motzt nur als Maulheld über seine angeblichen Mangelerscheinungen, statt sich über die Ausbeutung dieser wirtschaftshörigen Regierung aufzuregen resp. zu wehren. (Dabei wählen sie sie die Pest- und Cholera-Koalition das nächste Mal mit Sicherheit wieder). Alternativen gibt es scheinbar nicht.
Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!
Darum: Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.

Beitrag melden
katzenheld1 14.07.2015, 16:12
415.

Zitat von -su-
So lange die richtigen an der Regierung waren, haben die fehlenden Umsetzungen nicht groß gestört. Ein Problem wurde das plötzlich nach der Wahl Ende Januar.
Och, die fehlenden Umsetzungen haben die schon sehr gestört. Aber dass die Einsparmaßnahmen als anderer Teil der Bedingungen für den Schuldendienst auch noch rückgängig gemacht werden sollten und darüber hinaus noch ein dritter Schuldenschnitt gefordert wurde, das sahen die bösen Gläubiger eben als sehr unfreundlichen Akt an. Hätten sie auch bei einer nicht rotbraunen Regierung so gesehen. Ich auch.

Beitrag melden
grecco-el 14.07.2015, 16:15
416. typisch SPON

2 von 10 Meckern. das wird von SPON groß herausgestellt. Mich interessiert das aber nicht, vielmehr würde ich gern wissen, warum die anderen acht zufrieden sind.

Beitrag melden
rainerheinrich 14.07.2015, 16:18
417. Ihnen kann man nur

Zitat von vogelsteller
geht in die Geschichte als brutalstes, niederträchtigstes, boshaftestes, hasserfülltestes Ereignis gegenüber eines Volkes ein. Spätestens jetz, nach dieser Verhandlung dürfte den Menschen klar geworden sein, dass es eine Demokratie, Menschenrechte und Humanität in der EU und in der......
Rat geben, dass Sie bevor Sie schreiben nachdenken sollten. In Gegensatz zu Ihnen bin ich der Überzeugung,
dass der Patient den Ernst seiner Krankheit erkennen und die gewiss bittere Medizin einnehmen wird.
Der Erfolg wird nicht ausbleiben. Die aufgeschobenen Schulden werden sicherlich zum Zeitpunkt der Rückzahlung nur noch 1/3 der Kaufkraft zum jetzigen Zeitpunkt ausmachen.
Zum Abschluss, man kann vieles sagen, sollte man jedoch nicht immer schreiben.

Beitrag melden
klmo 14.07.2015, 16:20
418.

Zitat von Heniel
Ebenfalls eine naive Frage: was passiert normalerweise, wenn eine Bank einem nur bedingt oder gar nicht zahlungsfähigen Kunden einen Kredit gibt?
Simpel die Antwort. Der zahlungsunfähige Kunde sucht einen Bürgen. Nun raten Sie mal, wer das im Falle von Griechenland war?

Beitrag melden
arthurpewty 14.07.2015, 16:20
419. Gerne!

Zitat von Arminiafan
Erklären Sie mir bitte wie die Deutschen auf Kosten der griechischen Bevölkerung von niedrigen Zinsen profitieren können. Oder wie Schäuble die Zinsen niedrig hält. Wenn die Zinsen niedrig sind, sind Schulden billig und Sparguthaben oder andere Anlagen werfen auch nichts ab. Im gleichen Atemzug werden alternative Anlageformen wie Aktien ebenfalls nicht soviel Dividende abwerfen. Abgesehen davon ist die Zinspolitik Sache der EZB und der Länderzentralbanken. Da hat Schäuble aber auch garnichts dran zu kamellen.
http://www.boerse.de/konjunkturdaten/staatsanleihen/

Wenn Sie auf diese Grafik schauen, sehen Sie, dass wir für unsere Schulden kaum noch Zinsen zahlen.
Einsparungen 2009-2013 ca. 100 Mrd Euro
http://www.welt.de/wirtschaft/article117003446/Bund-spart-100-Milliarden-Euro-durch-Niedrigzinsen.html

Sie glauben doch nicht, dass Schäuble durch Fachwissen die schwarze Null geschafft hat. Er ist Jurist!

Beitrag melden
Seite 42 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!