Forum: Politik
Griechenlands Dauerkrise: Samaras rechnet mit Euro-Politikern ab
AFP

"Sie tun alles, damit wir scheitern": Mit ungewohnt scharfen Worten hat Griechenlands Premier Samaras europäische Politiker angegriffen, die über ein Euro-Aus Athens spekulieren - zum Beispiel Vizekanzler Philipp Rösler.

Seite 1 von 11
wahlberechtigter 24.07.2012, 15:40
1. Häßliches Griechenland

Wer will schon in einem Land investieren, wenn dort deutsche Urlauber mit Tomaten beworfen werden und Frau Merkel in den Zeitungen mit Hakenkreuz abgebildet wird?

Warum wollen die reichen Griechen ihr Land nicht selbst retten?

Warum verkauft Griechenland niocht seine Panzer und U-Boote, die nicht gebraucht werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
town621903 24.07.2012, 15:41
2. Das haben griechische Politiker bereits seit langem

ein Herr Rösler hat lediglich den Mut, dies offen auszusprechen, auch wenn es zum Teil Profilierungssucht ist. Die griechischen Politiker seit letzten 30 Jahre und in gewisser Weise auch die Griechen selbst, weil sie ihre Politiker selbst gewählt haben, sind Schuld an den Problemen dieses Landes, niemand sonst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sprachlos72 24.07.2012, 15:43
3. Und tschüss

"Wir tun, was wir können, damit das Land wieder auf eigenen Beinen stehen kann... "

In all den Jahren hat die griechische Politik nichts getan um die Situation zu verbessern. Während wir deutschen Steuerzahler bis aufs Blut von unserem Steuersystem bis zum 67-Lebensjahr ausgenommen werden, um dann mit einer "Rente" auf Sozialhilfeniveau abgespeist zu werden geht der Grieche immer noch mit 45 in Rente und die reichen Reeder sind bis zum heutigen Tag gesetzlich vor Steuerzahlungen befreit. Das sind Hütchenspieler und Trickdiebe die uns an der Nase herumführen und Sand in die Augen streuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahlberechtigter 24.07.2012, 15:45
4. Demokratie?

Immer wird behauptet die Demokratie habe ihren Ursprung in Griechenland.
Die modernen Griechen haben jedoch scheinbar nichts mit den antiken Griechen gemeinsam?
Wie soll es mit der Demokratie vereinbar sein, wenn der Wahlsieger zusätzlich 50 Abgeordnetenmandate geschenkt bekommt?
Mit Demokratie hat dies nichts zu tun, eher schon mit Mauschelei und Korruption.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cotti 24.07.2012, 15:45
5.

Zitat von sysop
"Sie tun alles, damit wir scheitern": Mit ungewohnt scharfen Worten hat Griechenlands Premier Samaras europäische Politiker angegriffen, die über ein Euro-Aus Athens spekulieren...
Ganz genau! Erst waren diese "Euro"-Raubritter dagegen, dass dein Vorgänger eine Volksbefragung abhalten wollte, weil ein möglicher Austrittswunsch der Griechen zu großen Verlusten der noch nicht geretteten Banken geführt hätte. So kam es zu Neuwahlen, die dich ins Amt spülten. Jetzt aber ist die Aktion "Bankenrettung auf moralische Kosten Griechenlands" abgeschlossen, da beginnt das Trommelfeuer, welches euch demoralisieren soll. Heute ist es noch der politisch völlig unmaßgebliche Sabbel-Philipp - aber der soll nur die Stimmung testen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unmoderiert 24.07.2012, 15:49
6. Der Worte sind genug gewechselt ...

Zitat von sysop
"Sie tun alles, damit wir scheitern": Mit ungewohnt scharfen Worten hat Griechenlands Premier Samaras europäische Politiker angegriffen, die über ein Euro-Aus Athens spekulieren - zum Beispiel Vizekanzler Philipp Rösler.
Die Griechen brauchen niemand anderes, um im Euro zu scheitern. Ihre Aufnahme gelang schon nur durch Lügen, und ihr Verbleib ist durch nichts mehr gerechtfertigt.
Ich wünsche den Griechen baldmöglichst die Drachme zurück - in ihrem eigenen Interesse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul-88 24.07.2012, 15:49
7. Spanischer Dolchstoss

Spanien wird Griechenland zum Verhängnis. Nachdem der ESM in Deutschland so gut wie durch ist und die Hilfskriterien beim letzten Gipfel noch mal aufgeweicht und ausgeweitet wurden, wissen die Deutschen, dass es für sie teuer wird. Spanien kollabiert und wird alles an Hilfen aus den Rettungsschirmen brauchen, was irgendwie verfügbar ist. In diesem Umfeld ist den Deutschen ein drittes Hilfspaket für Griechenland einfach nicht vermittelbar. Dazu rückt der Bundestagswahlkampf immer näher und FDP und CSU müssen mit herben Verlusten rechnen, wenn sie nicht bald auch einmal klare Kante zeigen. Einen Wahlkampf, in dem sich FDP und CSU von ihren potentiellen Wählern einen totalen Ausverkauf deutscher Interessen vorwerfen lassen müssen, können sich beide nicht leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nesmo 24.07.2012, 15:49
8. Das Entscheidende erwähnt er nicht

keine Privatisierung der Staatsbetriebe, keine Reduzierung des aufgeblähten Beamtenapparat, keine Reform der Finanzverwaltung, keine ausreichende Bekämpfung der Korruption, keine Reduzierung der Monopole vieler Unternehmen gegen Wettbewerb, nicht einmal eine wirksame Verwaltung zur Einreichung von Anträgen auf Fördergelder von der EU konnte errichtet werden.

Was erwartet dieser Mann von seinen europäischen Nachbarn? Das sein Land wie ein kleines Kind behandelt wird, dem alles verziehen wird, bis es irgendwann einmal erwachsen wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harwin 24.07.2012, 15:51
9. Rechnet mit Euro Politikern ab

Herr Samaras, meint die anderen wären Schuld an der griechischen Tragödie. Herr Samaras raus aus der Opferrolle, und rein in eine verantwortlichen Erwachsenenrolle. Griechenland hat mit gefälschten Zahlen sich in die Euro Zone gemogelt, sicher sind da auch ein paar EU Politiker mit dran schuld, doch die Zeche zahlt nun mal der der mogelt, nicht der der die Augen zudrückt. Wir anderen Euopäer haben schon viel zu lange zugeschaut. Die Versprechungen die gamacht wurden wurden nie gehalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11