Forum: Politik
GroKo in der Maaßen-Krise: Letzte Runde
FILIP SINGER/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Sie wollen es noch einmal versuchen: Am Wochenendes soll eine "tragfähige Lösung" im Fall Maaßen gefunden werden - hat die Kanzlerin angekündigt. Zuvor griff SPD-Chefin Nahles zu einem bemerkenswerten Mittel.

Seite 1 von 43
mik60 21.09.2018, 21:38
1. Fahler Beigeschmack....

....wenn also der Druck der Öffentlichkeit nicht so groß gewesen wäre, dann hätten Merkel, Seehofer und Nahles das Agreement durchgewunden. Heißt für mich: Null Unrechtsbewusstsein und Kehrtwende nur, weil alle anderen meckern...Das ist echt ein Armutszeugnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlBundee 21.09.2018, 21:42
2.

Um die Sache "geräuschlos" zu regeln, bekam Maassen ein Beförderungsbonbon von CSU und CDU. Seehofer hat ihn nach den Verhandlungen wiederum an eine sensible Stelle katapultiert, was in Kombination einen massiven shitstorm ausgelöst hat. Weder die Ernennung zum Verantwortlichen für innere Sicherheit durch Seehofer war Bestandteil der Verhandlungen, noch die massive öffentliche Kritik ausschliesslich an der SPD absehbar, die unfair ist, da das Drängen auf Erhöhung der Besoldung definitiv nicht von der SPD kam. Frau Nahles hat völlig recht, hier nachzuverhandeln. Sie hat den Fehler erkannt, daraus gelernt und geht über zur Korrektur, was man bei Merkel und Seehofer in 13 Jahren nicht beobachten durfte. Wie bitte soll Erneuerung stattfinden, wenn wir Politikern nicht das Recht, Fehler zu korregieren, zugestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pascal3er 21.09.2018, 21:44
3. Los jetzt

Also wenn die zwei Hosenanzüge nen senilen Rentner und ne Blindschleiche nicht wegbekommen, dann war es das für euch Frauen. Seht ihr mal wie schwach ihr in Wirklichkeit seid ( Ironie ).
Schickt die endlich in den verdienten Ruhestand. Verdient, damit meine ich, diese Versager völlig verdient von der Bildfläche verschwinden zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Darwins Affe 21.09.2018, 21:44
4. Patsch aus!

1) Wie gesagt: Seehofers Horsti hat nix mehr zu verlieren --- und so zieht er halt seine verhasste Kanzlerin und die unbedarfte Nahles mit in den Abgrund.
2) Alle 3 haben nicht nur der deutschen Regierung und ihren Parteien geschadet, sondern setzten Deutschland dem Spott im Ausland aus. Patsch aus ist`s (gottseidank) mit eurer Hegemonialpolitik in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo 21.09.2018, 21:49
5. Der Offenbarungseid von Nahles und Merkel

Zitat von mik60
....wenn also der Druck der Öffentlichkeit nicht so groß gewesen wäre, dann hätten Merkel, Seehofer und Nahles das Agreement durchgewunden. Heißt für mich: Null Unrechtsbewusstsein und Kehrtwende nur, weil alle anderen meckern...Das ist echt ein Armutszeugnis.
Die Flüchtlingspolitik von Merkel mit Unterstützung der SPD ist der wahre Grund des GroKo Desaster.
Das sage ich als betroffener Bürger dieses Landes. Ich bin kein Nazi oder AfD Wähler. Aber seit 2015 ist das Land aus den Fugen geraten.
Humanitäre Hilfe finden alle richtig. Da helfen die Bürger auch endlos.

Schon in der Bibel steht, helfe Deinen Nächsten, aber nur so weit, dass du selbst nicht mit untergehst. Da stehen wir jetzt.
Die Migration ist gescheitert. Das Land ist gespaltet von den Bürgern bist ins Parlament bis zur Groko.

Wenn diese humanitäre Politik nach den vorhandenen Gesetzen geregelt abgelaufen wäre, dann ist doch alles in Ordnung. Aber alle die wurden übergangen, und teilweise außer Kraft gesetzt.

Jetzt ist alles hin. Die innere Sicherheit, und der soziale Frieden.
Und Merkel und Nahles merken das nicht, nein sie leugnen das auch noch. Das müssen sie auch, denn sie sind beide Schuld daran.

Nur Seehofer will das ändern. Und Maaßen sagte das auch. Jetzt sollen beide deshalb weg???

Weg müssen Merkel und Nahles, beide sind ein Schaden für das Land. Das ist meine persönliche Meinung.
prologo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claude 21.09.2018, 21:51
6. Schwäche oder fragwürdige Taktik?

Was hat Merkel und Kahles geritten, einer Beförderung Maaßens zuzustimmen?
Ist Schwäche die einzig mögliche Erklärung? Möglicherweise könnte es auch (fragwürdige) Taktik gewesen sein, aus der Befürchtung heraus, Maaßen könnte sich bei einer Entlassung politisch verselbständigen, und als Wiedergänger z.B. in Form eines AfD Mitgliedes zurückkehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerhard.heinzmann 21.09.2018, 21:52
7. Fjs

Da weht ein Hauch von Franz-Josef Strauß durch die CSU. FJS sagte mal zu einem Journalisten der Ihm dumme Frage gestellt hat: "Warum fragen Sie mich so einen Blödsinn? Fragen sie mich doch was Gescheites". Das waren noch Zeiten! Nix mir political correctness; klare Worte waren angesagt! Nahles kündigt nun vorige Woche großspurig an dass Maaßen gehen muss und Seehofer haut Sie wie ein rohes Ei in die Pfanne. Klasse. Gut gemacht. Nahles wird sich gut überlegen ob Sie nochmal die "Fresse" aufreisst. Und nun bettelt Nahles kleinlaut darum man möge doch nochmal verhandeln. Wie erbärmlich. Wie weit muss es kommen dass Menschen erkennen dass Sie Ihren Aufgaben nicht gewachsen sind? Muss man es Ihnen unbedingt mit der Faust ins Gesicht beweisen? Wenn ja dann hat Seehofer das getan. Und wenn Nahles nun einen Funken Intelligenz und Anstand hat dann tritt Sie vom Posten der Parteivorsitzenden zurück. Aber das wird Sie nicht tun; warum wohl?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ingeborg52 21.09.2018, 21:53
8. Neuwahlen jetzt

Das Geschachere dieser Regierung ist kaum noch auszuhalten. Es geht nur noch darum, die Pöstchen zu behalten. Deshalb werden Neuwahlen auf jeden Fall vermieden. Eine Frage: Warum "muss" eigentlich Maaßen gehen? Ich habe mir das Video angesehen. Wo Frau Merkel eine Hetzjagt gesehen haben will, ist mir ein Rätsel. Aber die Frau Bundeskanzlerin war ja schon immer gut, nicht folgsame Männer zu "beseitigen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udoroehl 21.09.2018, 21:58
9. Theater

Die Bevölkerung will eine Regierung, die regiert und nicht nur einen Vertrag abarbeitet. Sie will Parteien, die Grundsätze haben und kämpfen, dafür eine Mehrheit zu bekommen. Sie will keine Parteien, die sich selbst verleugnen, um an der Regierung beteiligt zu sein.
Es gibt seit Gründung der BRD kein Einwanderungsgesetz, es gibt keine Nachbesserung der Schwächen von Hartz IV ( Verbrauch des Vermögens, 80% Anrechnung von Einkommen usw.), es gibt keine Vereinfachung des Steuersystems, Umwelt, Verkehr privat und öffentlich sind weitere Schlafstellen.
Ich erwarte, dass Menschen, die politisch arbeiten wollen, dieses auch tun. Mich und viele andere widert dieses Schmierentheater an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 43