Forum: Politik
GroKo in der Maaßen-Krise: Letzte Runde
FILIP SINGER/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Sie wollen es noch einmal versuchen: Am Wochenendes soll eine "tragfähige Lösung" im Fall Maaßen gefunden werden - hat die Kanzlerin angekündigt. Zuvor griff SPD-Chefin Nahles zu einem bemerkenswerten Mittel.

Seite 28 von 43
kuac 22.09.2018, 10:49
270.

Zitat von pragmat
Herr Maaßen hat nicht gelogen. Er hat gesagt, dass das Video eine "Falschinformation" war. Und das ist richtig....... Wenn man das Video einem Bauern in Bangladesh ohne Vorkenntnisse der deutschen Politik gezeigt hätte, hätte der sich nur gewundert, warum ein Mann hinter einem anderen Mann herläuft.
Wo sind die Beweise von Maassen?
Politische Hetzjagden sind Alltag in Bangladesch oder in Nachbarländern. Siehe auch Rohingya oder Hindu Nationalisten in Indien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ip2018 22.09.2018, 10:49
271.

Zitat von macfan
Vermutlich glaubt prologo, dass falsche Behauptungen um so wahrer werden, je öfter man sie wiederholt.
Ich glaube eher, daß er es so oft postet, damit Leute wie Sie endlich 1+1 zusammenzählen können. Der eine lernt es schneller, beim anderen dauert es etwas länger, das Rechnen und Erkennen der Realität. Wie bei kleinen Kindern eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 22.09.2018, 10:50
272. Nahles und Merkel

haben nur einen Fehler gemacht - einen Clown wie den Seehofer überhaupt im Kabinett zu akzeptieren. Sein Gnadenbrot hätte er besser in irgendeinem Bierzelt in der Pampa in Bayern genießen sollen. Schon bei Seehofers Vereidigung war doch klar, er kann es nicht und er will auch gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
legeips62 22.09.2018, 10:50
273. Ätschi

Bätschi... Frau Nahles bleibt doch an der SPD Spitze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ip2018 22.09.2018, 10:53
274.

Zitat von medienskeptiker
Ihre echte Alternative zu Deutschland : Wagenknecht plus konstruktive Gruppen von SPD und Grünen wäre mit Sicherheit die konstruktive Alternative... Diese ist ja auch hochwahrscheinlich und hat Mehrheitschancen!! Gerade deshalb wird man in der Union so rasch wie möglich versuchen ohne Merkel in eine Neuwahl zu ziehen. Der Absturz von Kohl 1998 ist in der Union sicher noch in Erinnerung.
"...Wagenknecht plus konstruktive Gruppen von SPD und Grünen wäre mit Sicherheit die konstruktive Alternative..."

Ihre Ansammlung Träumer ist keine Partei und deshalb auch nicht wählbar.

"....Diese ist ja auch hochwahrscheinlich und hat Mehrheitschancen..."

Aber nur an Studentenstammtischen (Studienfach "irgendwas mit Menschen"), wo man anscheindend nicht weiß, daß man nur registrierte Parteien wählen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 22.09.2018, 10:54
275.

Zitat von macfan
Vermutlich glaubt prologo, dass falsche Behauptungen um so wahrer werden, je öfter man sie wiederholt.
Fall Prologo: Manchmal postet er den selben Beitrag mehrmals in dem gleichen Forum mit anderen Titeln. Ihm fällt kein neues Argument ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die-metapha 22.09.2018, 10:55
276.

Zitat von pragmat
Herr Maaßen hat nicht gelogen. Er hat gesagt, dass das Video eine "Falschinformation" war. Und das ist richtig. Er hat nicht gesagt, dass es eine "Fälschung" war.
Gut - Sie mögen das Wort "Lüge" nicht...
Herr Maaßen hatte ja während und nach einer Anhörung im Innenausschuss seine Aussagen dahingehend "relativiert", dass er Teile davon zurücknahm und auch deren "Formulierung" so nicht mehr äußern würde.
An der Echtheit dieser Videosequenz hatte er dann keine Zweifel mehr, wie zuvor geäußert.
Nun kann man ja den deutsche Duden nehmen und dort nachschlagen, was das Wort "Lüge" und das Wort "Unwahrheit" und dessen Synonyme dafür bedeuten.

Und auch was den letzten Satz Ihrer Interpretation - einer einem Bauern in Bangladesh gezeigten Videosequenz angeht - sollten Sie i.S. der richtigen Begrifflichkeit den deutschen Duden als Standardwerk bemühen und dort den Unterschied zwischen hinterher-"laufen", "gehen" und "rennen" nachlesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trex#1 22.09.2018, 10:56
277.

Zitat von Nur ein Blog
Solange die AfD nicht über 50% kommt, wird sich nichts ändern und nach Neuwahlen käme ohnehin wieder die bekannte, alternativlose GroKo, einfach geschrumpft.
Mit jedem Prozent, den die AfD mehr bekommt, ändert sich etwas. Weil damit für die Altparteien der Fleischtopf kleiner wird. Da hängen tausende Jobs für die eigenen Funktionäre dran, hunderte Millionen Euro pro Jahr. Die SPD ist bekanntlich schon so weit pleite, dass im Eilverfahren die staatliche Parteienfinanzierung aufgestockt werden musste.
Ohne AfD gäbe es keinen Druck und keine Korrekturen in der Migrationspolitik, in der Rentenpolitik, in der Wohnungspolitik etc. Die Angst vor der AfD macht den anderen Parteien Beine. Und das ist gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hsc71@gmx.de 22.09.2018, 10:57
278. Affentheater

Jeder weiß, daß es keine objektiven Beweise für eine angebliche "Hetzjagd" in Chemnitz gab. Hier versucht man einen Antifa Fake mit Gewalt zur Wahrheit zu erklären. Die AfD steht in den letzten Umfragen bereits bei 18%+ - der Schuss ging dann wohl nach hinten los. Jedweder Versuch hier mit der medialen und politischen Brechstange die Unwahrheit zu Wahrheit zu deklarieren wird der AfD weitere Prozente bringen. Die AfD muß das nicht mal ausschlachten, sondern einfach zurücklehnen und genussvoll auf den nächsten Akt der aufgeführten Komödie warten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratio_legis 22.09.2018, 10:57
279. Schon schräg...

...was hier passiert. Dienstherr von Herrn Maaßen ist der Innenminister. Ich kann mich nicht erinnern, dass die CDU in die von der SPD geführten Resorts hineingefunkt hätte oder dass SPD-Minister erstmal Herrn Seehofer fragen mussten, ob sie diesen oder jenen Staatssekretär ernennen dürfen. Das Ganze ist ein Schmierentheater, bei dem letztlich nur eine Deutung gesellschaftspolitischer Ereignisse durchgedrückt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 28 von 43