Forum: Politik
GroKo-Krise nach der Europawahl: "Die SPD muss jetzt sagen, wie es weitergeht"
Andreas Gebert/REUTERS

Die Europawahl geriet für die Parteien der Großen Koalition zum Debakel - was heißt das für die Bundesregierung? CSU-Chef Markus Söder sieht die SPD in der Bringschuld.

Seite 1 von 3
claus7447 30.05.2019, 16:40
1. Oh Herr Söder!

Dann fassen sie sich mal erst an die eigene Nase. Welche Partei hat eigentlich nach dem Start der jetzigen Koalition (ich weigere mich das GroKo zu nennen) Wochen lang alle Entscheidungen blockiert und die ganz junge Regierung schon fast zum Platzen gebracht (mit den Grünen wäre das passiert). Wer hat nationale bayerische Maßnahmen ergriffen aus reinen populistischen Gründen (Grenzpolizei, Ankerzentren die niemand richtig will und verfassungsmäßig bedenklich sind). Oh je Söder - warum macht sich die CSU nicht endlich selbstständig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_st 30.05.2019, 16:46
2. Es soll das

Die SPD hat sich bisher durchgewurschtelt und soll jetzt jetzt plötzlich einen klaren Weg aufzeichnen. Wie ginge das denn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 30.05.2019, 16:47
3. Nööö Herr Söder

Sie übersehen da eine Kleinigkeit. Das dümmliche Gefasel auf Sonderschulniveau - incl Angriff auf das Grundrecht der Meinungsfreiheit sorgt dafür, dass sich die Bürger angewidert abwenden. Euro große Hoffnung ist inzwischen ein totes Pferd das unsere Intelligenz beleidigt. Söderchens Getöse ist nur Schreien im Wald. Die Union hat vor Neuwahlen nicht weniger Angst als die SPD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fottesfott 30.05.2019, 16:50
4. "Auch innerhalb der SPD dauert die Debatte über die Zukunft...

...der Partei an".
Welche Zukunft? Liebe Union und SPD: macht eine schnelle Fortbildung in Naturwissenschaften und Statistik (Frau Merkel hat bald mehr Freizeit und kann vielleicht helfen) und schaut euch die Alterpyramide eurer Wählerschaft an. Politiker Ü60 machen Politik für Wähler Ü70. "Fachleute", die die Strukturen für weitreichende Digitalisierung schaffen müssten, lassen sich im Zweifel ihre E-Mails von Referenten ausdrucken und vorlesen weil sie es selbst nicht können. Der Wirtschaftsminister hat vielleicht den BMI von Ludwig Erhard, aber sicher nicht das Format.
Ich glaube nicht, dass sich die Dinosaurier und Mammuts damals bei ihrem alternativlosen Aussterben damals so mädchenhaft angestellt haben, ist ja furchtbar...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yvowald@freenet.de 30.05.2019, 16:57
5. Es geht nicht ohnre Kontroversen

Zitat von wo_st
Die SPD hat sich bisher durchgewurschtelt und soll jetzt jetzt plötzlich einen klaren Weg aufzeichnen. Wie ginge das denn.
Die SPD kann, ebenso wie die Unionsparteien, keinen klaren Weg für eine soziale und demokratische Politik in Deutschland aufzeigen. Fehlanzeige.
Es fehlen Programme, um die Menschen mitzunehmen. Schlagwort: Klimaschutz.
Die Regierungsparteien sollten alles daransetzen, effektive Maßnahmen zum Schutz von Klima und Umwelt durchzusetzen, auch wenn dabei einigen finanzstarken Interessengruppen "auf die Füße getreten" wird.
Es geht nicht ohne Kontroversen, nicht in der Politik und nicht in einer Situation wie der heutigen. Das sollten sich die Verantwortlichen endlich einmal klar vor Augen führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semmelbroesel 30.05.2019, 17:07
6. Nun ja...

...Herr Söder, bis auf Herrn Schmidt von der CSU, zeigen Ihre CSU-Minister in der Groko lediglich, wie schlecht das Personal aufgestellt ist. Seehofer und erst recht der Herr Scheuer glänzen nicht gerade durch zukunftsweisende Vorschläge. Ich sehe die Bringschuld eher bei der Union, die SPD versucht wenigstens so etwas wie Politik zu machen, wovon die Union meilenweit entfernt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 30.05.2019, 17:17
7. Bringschuld

So so. Wenn dann war und ist immer die CDU/CSU in der Bringschuld, die sofort in hysterisches Aussitzen verfallen, wenn Sie an die Regierung im Bund kommen.
Ferner sollte die CSU da bleiben wo sie ist, in Bayern und nicht rumnörgeln als kleine Spiltterpartei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tulius-rex 30.05.2019, 17:20
8. Aha, die CSU-Blockierer

Seit 2015 stänkert die CSU an der eigenen Regierung herum, blockiert alles und ihr Verkehrsminister spricht allen, die zur CO2-Einsparung und Unfallverminderung ein Tempolimit vorschlagen, den Menschverstand ab.
Nicht die SPD, die CSU-Splitter- und Splatterpartei ist in der Bringschuld. Man kann diese Leute mit der angeborenen Hochnäsigkeit, die schon morgens ihr Quantum Alkohol benötigen, nicht mehr ertragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 30.05.2019, 17:28
9. Solange Söder

und der Rest der Union und eine unterirdische AKK als potentielle Merkel Nachfolgerin zumuten - sollte die Union ganz einfach den Mund halten. Stellt die Union Klein Annegret auf und kommt es zu Neuwahlen, dürften Ergebnisse über 20% wohl die pure Illusion sein. Nur 11% der Deutschen halten diesen intellektuellen Totalausfall für Kanzlertauglich - anders ausgedrückt, 89% bekommen Brechreiz. Wenn in der Union der Verstand wieder klar genug ist um uns ihr totes Pferd einfach nicht länger zuzumuten - erst dann darf das Sôderchen sich wieder zu Wort melden - aber keine Sekunde früher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3