Forum: Politik
GroKo nach der Maaßen-Entscheidung: Entschuldigung, das haben wir uns erlaubt
REUTERS

Kanzlerin Merkel gibt sich bemerkenswert zerknirscht, SPD-Chefin Nahles tut intern Buße - nur CSU-Chef Seehofer zeigt kein Schuldbewusstsein in der Causa Maaßen. Gute Voraussetzungen für einen GroKo-Neustart?

Seite 1 von 9
anboes 24.09.2018, 17:41
1. Ich möchte gerne wissen,

in welcher Rolle Merkel ihr Stimmrecht in diesem Akt wahrgenommen hat.
Als Regierungschefin mit ihrer politischen Richtlinienkompetenz, als fürsorgliche Chefin ihres Angestellten Seehofer oder als Fraktionsvorsitzende ihrer CDU?
Nahles und die SPD sind zwischen die Räder geraten und hatten keine Position zu einer Alternative. Was wäre, wenn sie die GroKo aufgrund einer eigentlichen Personallappalie der Maaßen/Seehofer - Merkel Machtspiele aufgekündigt hätten. Dann wären sie wieder die "Vaterlandsverrätr". Seehofers Hammer traf Merkel am heftigsten. Er hat sie damit als Versagerin in Inhalt und Form ihrer Tatenlosigkeit der Öffentlichkeit vorgeführt.

Beitrag melden
westin 24.09.2018, 17:49
2. Verloren

Merkel zu Anne will.
Wochenlanges Hickhack und dann 2 Sätze als Entschuldigung.
Diese Entschuldigung reicht nicht Es ist zu hoffen,dass Merkel demnächst beim
Interview mit Anne Will erscheint.
Immerehin haben wir einen fähigen Sicherheitsbeamten verloren.

Beitrag melden
jeby 24.09.2018, 18:06
3.

Maaßen hätte seinen Job beim Verfassungsschutz ruhig behalten sollen. Er hat nichts Falsches gemacht. Zumindest hat sich Seehofer für ihn eingesetzt. Immerhin etwas. Merkel und Nahles dagegen haben sich einfach nur lächerlich gemacht.

Beitrag melden
claus7447 24.09.2018, 18:09
4.

Zitat von westin
Merkel zu Anne will. Wochenlanges Hickhack und dann 2 Sätze als Entschuldigung. Diese Entschuldigung reicht nicht Es ist zu hoffen,dass Merkel demnächst beim Interview mit Anne Will erscheint. Immerehin haben wir einen fähigen Sicherheitsbeamten verloren.
Korrektur, es muss heißen "un-"Fähig! denn ein fähiger Chef des Verfassungsschutzes schweigt nach außen und ist nach innen tätig. Bei Maaßen war es genau umgekehrt, großes Ego, große Klappe aber nichts bewirkt.

Jetzt macht er noch den Frühstückskasper, mal sehen ob am 15.10. dann die Luft entgültig raus ist.

Beitrag melden
seamanslife 24.09.2018, 18:14
5. na so was, Seehofer zeigt kein Schuldbewußtsein

was man nicht hat kann man auch nicht zeigen. Das gilt übrigens für die gesamte CSU-Führung und eigentlich für viele Politiker. Schuld sind am Ende immer die, die die Politiker gewählt haben wenn es richtig dicke kommt.

Beitrag melden
Grummelchen321 24.09.2018, 18:16
6. Nein

es ist kein Neustart für die Koalition.Ein Verfassungsschutzchef der rechtsextreme Angriffe auf Menschen und Gebäude verharmlost hat nichts in irgent einem Amt etwas zu suchen.Die Anforderungen für Beamte sind da eindeutig.Das steht etwas zu Neutralität und Verfassungstreue.
Die Relativirung des Holokaustes ist eine Straftat.Diese kann sogar zu einer Gefängisstrafe führen.
Es ist also wiedert nur ein fauler Kompromis um bei Neuwahlen für den Bundestag nicht sein Mandat und damit alle Privilegien und Einkommen zu verlieren.Frau Nahles hat mal wieder ihr eigenes Wohl vor das der SPD gestellt.Das Dumme daran ist in der Basis brodelt es die Genossen/inen sind ja nicht so doof wie der Bundesvorstand glauben mag.
Die Alten die sich noch Honig um den Bart schmieren ließen,fangen an weg zu sterben und die Jungen die nachkommen kann man nicht mehr mit alten Erfolgen aus vergangennen Zeiten beeindrucken.

Spon hatte ja über 4 Millionen Malocher berichtet die in prekären Arbeitsverhältnissen festhängen.Und dann will die SPD jemanden zu mehr Macht und Geld durch Beförderung verhelfen?
Im SPD Bundesvorstand um Nahles hat man den Schuss noch nicht gehört.
Beim nächten Fehler mal muss sie dann eben gehen oder abgesetzt werden.


Ein SPD Mitglied im Ortsverein Schladen.Niedersachsen.

Beitrag melden
Knippi2006 24.09.2018, 18:17
7. Maaßen war und ist untragbar

Sein Interview mit der BILD strotzt nur so von falschen Behauptungen. Er bezieht sich z.B. mehrfach auf die Tagesschau als Quelle für die Verbreitung des Begriffes "Hetzjagd", dabei ist diese Behauptung schlicht unwahr.
https://uebermedien.de/31902/maassens-irrefuehrende-vorwuerfe-gegen-die-tagesschau/

Beitrag melden
kraus.roland 24.09.2018, 18:18
8. Das ganze Land ist beschädigt worden!

Die Bayernwahl wird zeigen, ob das Wahlvolk endlich Verfassung und Demokratie über die bayuwarische Klüngelei stellen kann. Was geschehen ist, hätte die Kanzlerin rechtzeitig vernindern können. Ihre Untätigkeit hat sich zu einem Trauma ausgewachsen, das Seehofer vollkommen egozentrisch ausgnützen konnte. Und wenn dieses Land seine Demokratie (wieder) ernst nehmen lernt, dann hat Herr Seehofer politischen Selbstmord begangen!

Beitrag melden
ayee 24.09.2018, 18:21
9. Das ist ne Party für Seehofer

Seehofer ist das doch mittlerweile alles völlig Wumpe. Seine letzte Mission ist es, Merkel so lästig wie möglich zu sein. Wieso so jemand als Minister geduldet wird, ja typisch GroKo würde ich sagen. Und dann wollen die einem was von "zurück zu Sachthemen" erzählen. Mit Personen wie Merkel, Seehofer und Nahles? Was wurde denn in den vielen GroKo Jahren an den drängenden Sachthemen gemacht? Wo sind die Verbesserungen? Das ist alles ziemlich mager in absoluten Konjunkturhochzeiten.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!