Forum: Politik
GroKo nach der Maaßen-Entscheidung: Entschuldigung, das haben wir uns erlaubt
REUTERS

Kanzlerin Merkel gibt sich bemerkenswert zerknirscht, SPD-Chefin Nahles tut intern Buße - nur CSU-Chef Seehofer zeigt kein Schuldbewusstsein in der Causa Maaßen. Gute Voraussetzungen für einen GroKo-Neustart?

Seite 8 von 9
femdoc 24.09.2018, 22:26
70. Seehofer....

....braucht sich nicht zu entschuldigen, er hat ja nicht gelogen.
Unwahrheiten hat Merkel erzählt, aber dafür hat sie sich nicht entschuldigt, Micky Mouse!
Nahles entschuldigt sich zu recht, weil sie aus lauter Dummheit nichts geregelt bekommen hat. Leider ist aber Dummheit nicht therapierbar.
Zusammengefasst: Seehofer wird zu Unrecht angefeidet, er hat nichts falsch gemacht. Merkel lügt und trügt, kommt aber wieder davon, weil alle kuschen. Und Nahles ist komplett überfordert.
Abtreten!

Beitrag melden
dirkcoe 24.09.2018, 22:32
71. Was sehen wir gerade?

Einen freidrehenden Innenminister, eine Merkel die nur noch Angst um ihren Stuhl hat und eine Nahles, der ihre Basis immer mehr entgleitet. Anders ausgedrückt - ein Trio der Loser. Und von denen sollen wir ab jetzt - nach einem verlorenen Jahr erwarten, dass sie konstruktiv zusammen arbeiten? Das ist etwa so wahrscheinlich wie das die Erde eine Scheibe ist.

Beitrag melden
bloedelsachse 24.09.2018, 22:35
72. ein schlechter Witz

Ist der Umgang mit dem Fall Maaßen.
Für mich ist es ganz einfach:
Fall 1: Herr Maaßen hat einen Fehler gemacht. Dafür hat das Beamtenrecht sicher jede Menge Sanktionen bereit, die er dann zu Recht spüren müßte.
Fall 2: Herr Maaßen hat keinen Fehler gemacht. Dann ist seine Versetzung Unfug.
Soooo einfach!!
Jetzt denke ich darüber nach, wie viele Politiker (man kann ja deren Diäten spaßhalber mal auf Stundenlohn herunterrechnen) wieviele Stunden sich mit dem Fall Maaßen beschäftigt haben. Da muß eine alte Oma lange für stricken. Und alles nur, damit jeder der Beteiligten sein Ego bauchmiezeln kann.
Effektives Regieren stelle ich mir völlig anders vor!

Beitrag melden
wernerz 24.09.2018, 22:42
73. Nanu!

Zitat von westin
Merkel zu Anne will. Wochenlanges Hickhack und dann 2 Sätze als Entschuldigung. Diese Entschuldigung reicht nicht Es ist zu hoffen,dass Merkel demnächst beim Interview mit Anne Will erscheint. Immerehin haben wir einen fähigen Sicherheitsbeamten verloren.
Woher wollen Sie denn wissen, dass mit Herrn Maßen ein fähiger Beamter vorloren ging? Haben Sie näheres Wissen über seine Vita bzw. bisherigen Erfolge?

Beitrag melden
normalversiffter 24.09.2018, 22:54
74. So, jetzt bitte weiter mit der Politik

Weiter mit den Themen Bildung, Digitalisierung, Finanztransaktionssteuer, sanktionfreie Grundsicherung, Verhinderung der Steuerwegopimierung von 250 Mrd jährlich durch Reiche, Gesundheit ....

... und nach der Bayernwahl Seehofer rauskicken ...

Beitrag melden
FrankBirke 25.09.2018, 23:15
75. Teure „Lösung“

Hat eigentlich schon mal jemand daran gedacht, dass dies die teuerste „Lösung“ für den Steuerzahler ist?

Es wird einfach eine neue Position geschaffen, nur um ein Entsorgungsproblem aus der Welt zu schaffen. Da waere eine Gehaltserhöhung für diesen armen Menschen doch den Steuerzahler wesentlich günstiger gekommen.

Oder will etwa jemand sagen, dass diese Stelle ohnehin zu besetzen war?

Für wen halten die Koalitionäre uns eigentlich? Warum löst man nicht die wirklichen Probleme?

Anfangen könnte man bei der Bundeskanzlerin und dann einfach weitermachen ... Entschuldigung, ich meinte, den Weg frei machen - auch, aber nicht nur der Herr Seehofer.

Beitrag melden
hahewo 25.09.2018, 23:59
76. Maaßen

Warum regt sich die linke Parlamentsseite dermaßen auf? Weil endlich mal einer dieser Organisation mit dem Misstrauen begegnet, was sie verdient und damit den Sponsoren dieser Chaotentruppe, den Sozis, Grünen und Linken auf die Füsse getreten hat! Klar ist, dass getroffene Hunde bellen. Was von Kanzlerin und den Anderen veranstaltet wurde, war eher mit Tollwütigkeit zu bezeichnen. Jetzt die wenig glaubhaften Entschuldigungen, weil Wahlen ins Haus stehen. Das glaubt denen ohnehin keiner mehr. Direkt danach wurde seitens der Kanzlerin schon wieder gelogen, was aber nicht Neues ist.

Beitrag melden
Gelegenheitsleser UK 25.09.2018, 00:16
77. Ende der Koalition - die nächste Klappe

Und wieder reden wir das Ende der Koalition herbei. Wir, der Spiegel werden alles tun damit unsere politischen Ziele erreicht werden - und wenns mit tendenziöser Berichterstattung ist.

Beitrag melden
jo.lu 25.09.2018, 00:18
78.

Also wie doof muss man denn sein, um sich nicht vorher vorstellen zu können, dass bei sowas ein Aufschrei durch die Bevölkerung geht. Ich kann nicht die Entlassung fordern und dann eine Belohnung vergeben. Und jetzt zurückrudern und uns das als Erfolg zu verkaufen.
Alle drei müssen gehen. Es reicht. Oder von was hat man uns wieder mal ablenken wollen ...
Kümmert euch endlich um die wirklichen Probleme in Deutschland!

Beitrag melden
Wanax 25.09.2018, 00:55
79. Wollen sie mir mal verraten

Zitat von Grummelchen321
.Ein Verfassungsschutzchef der rechtsextreme Angriffe auf Menschen und Gebäude verharmlost hat nichts in irgent einem Amt etwas zu suchen.Die Anforderungen für Beamte sind da eindeutig.Das steht etwas zu Neutralität und Verfassungstreue.
..wo Maaßen relativiert hat ? Und in welchem Ausmassen, die eine Ablösung so dringlich erscheinen lassen?
Und wo genau er Neutralität und Verfassungstreue so eklatant gebrochen hat?

Beitrag melden
Seite 8 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!