Forum: Politik
GroKo-Verhandlungen: Union und SPD stecken Positionen ab
REUTERS

Gesundheit, Einwanderung, Arbeitsmarkt: Spitzenvertreter von Union und SPD sagen, an welchen Punkten sie Spielraum bei den GroKo-Verhandlungen sehen. Die Liste ist eher übersichtlich.

Seite 3 von 3
schlaueralsschlau 28.01.2018, 21:38
20.

Die SPD setzt weiterhin auf unbegrenzte Zuwanderung und begibt sich in eine Koalition mit der, in die Mitte gerutschte CDU. Ich sehe die Partei daher demnächst bei ca. 10%, ähnlich wie in den meisten ostdeutschen Bundesländern. Wenn man sich aus Gier nach Posten sein eigenes Grab schaufelt, dann hat man es auch nicht anders verdient.

Beitrag melden
hisch88 28.01.2018, 22:00
21.

Zitat von rainer82
Dafür dass wir angeblich zuletzt "Stillstand" hatten, geht es Deutschland aber ausgezeichnet, vor allem, wenn man unser demokratisches Staatswesen und die florierende Wirtschaft sowie die Kauflust unserer Landsleute anschaut. Vom vielfältigen kulturellen Leben mal ganz abgesehen. Benennen Sie doch bitte mal ein einziges Land, dass eine höhere Lebensqualität zu bieten hat!
Ich reise seit Jahren durch die Welt auf allen Kontinenten.

"Es gibt so gut wie KEIN Land, dass eine höhere Lebensqualität zu bieten hat!"

Ausnahme könnte eventuell die Schweiz sein, aber da möchte ich nicht auf Dauer leben.

Beitrag melden
hisch88 28.01.2018, 22:05
22.

Zitat von haarer.15
Nicht zu vergessen: Bei Neuwahlen wären wir endlich auch die ewige Kanzlerin los. Es ist höchste Zeit.
Das bezweifle ich bei Neuwahlen. Die CDU wird sicher wieder vorne stehen, SPD wird fallen und muss eventuell ihren zweiten Platz für die AfD räumen.

Neuwahlen nur dann, wenn Schulz auf eine Ministeramt besteht. Es reicht vollkommen, dass er Würselen (Schulden), EU (Chaos) und die SPD an die Wand gefahren hat. Es muss nicht auch noch D sein.

Beitrag melden
hisch88 28.01.2018, 22:16
23.

Zitat von Alias iacta sunt
Die Zukunft der SPD: Koalition CDU+SPD+Grüne ist der Königsweg. Bei sehr vielen Sozialen Projekten wird die SPD kaum wirksame Fortschritte erzielen gegen eine geschlossen dagegen stimmende CDU+CSU. Das ist doch das Kernproblem. Um sich als harte und durchsetzungsfähige Verhandler vor den Bayern(wahl) zu profilieren, werden die CSU Herrschaften (+ CDU aus Solidarität) alles blockieren, was von der SPD vorgeschlagen wurde. Und das bedeutet wieder 4 Jahre Stillstand. Diese Erkenntnis ist seit langem bekannt und klar. Wenn aber im Falle Koalition CDU+SPD+Grüne ein ausgewogenes Machtverhältnis entsteht können sehr viele sinnvolle sozial-, umwelt- und arbeitspolitische Projekte durchsetzt werden. Dann können SPD und Grüne gemeinsam stimmen und die CDU allein hat nicht mehr die Mehrheit um zu blockieren. Da wir sich Frau Dr. Merkel ziemlich schnell überlegen, ob sie sich als Nein-Sagerin blamieren will? Liebe Bundesbürgerinnen und Bundesbürger: Bitte unterstützt diesen Vorschlag zum Vorteil der BRD+ EU und bringt diesen in die Diskussion bei Bundespräsidenten, Parteien, Medien, Bekannten, Verwandten,.... (schreiben, twittern, anrufen, persönlich besprechen,...) Vielen Dank
Nicht das mich sonderlich tangieren würde was Sie da (und andere vorher schon) vorschlagen.

Aber für wie Blöd halten Sie eigentlich Ihre Mitmenschen ?

Was Sie vorschlagen ist eine Mehrheit der SPD mit den Grünen, um einen Regierungswechsel durch die Hintertür durch zu führen.

Die CDU müsste ja komplett bescheuert sein, auf so einen dä.....chen Vorschlag ein zugehen.

Mir wäre es lieber die CDU startet in Bayern eine eigene Partei und die CSU in den anderen Bundesländern. DAS würde meiner Meinung die AfD massiv schwächen.

Beitrag melden
sbv-wml 29.01.2018, 23:13
24. Zum Dritten: Die Groko wird kommen

Ausser, die Basis sagt NEIN.
Und zwar deshalb, weil SPD und CDU/CSU furchtbare Angst haben, dass AfD und LINKE auf 30 bis 35 % der Wählerstimmen kommen.
Denn das würde bedeuten, dass sie diese Oppositionsparteien nicht mehr ignorieren können.
Oder die CDU/CSU muss sich mit Merkels Fehlern in der Flüchtlingspolitik befassen, und die SPD mit Schröders Hartz IV Gesetzen.
Und diese Auseinandersetzung scheuen diese Parteien genau so wie Neuwahlen.

Beitrag melden
Alias iacta sunt 29.01.2018, 07:15
25. Danke für den aufmunternden Kommentar

Zitat von hisch88
Nicht das mich sonderlich tangieren würde was Sie da (und andere vorher schon) vorschlagen. Aber für wie Blöd halten Sie eigentlich Ihre Mitmenschen ? Was Sie vorschlagen ist eine Mehrheit der SPD mit den Grünen, um einen Regierungswechsel durch die Hintertür durch zu führen. Die CDU müsste ja komplett bescheuert sein, auf so einen dä.....chen Vorschlag ein zugehen. Mir wäre es lieber die CDU startet in Bayern eine eigene Partei und die CSU in den anderen Bundesländern. DAS würde meiner Meinung die AfD massiv schwächen.
Lieber(r) hisch88,

Danke für den aufmunternden Kommentar.
Die CDU/Dr. Merkel wird das machen, was ihnen am wenigsten Übel bereitet. Und das kann durchaus eine Trennung von der CSU sein.
Das bringt den Bürgern vielmehr Vorteile als Nachteile ; auch der CDU.
Und es wird von den Politikern doch immer vorgebetet: erst das Land, dann Partei, dann Personen.
Bitte diejenigen, die das erzählen mal beim Wort nehmen.
Ihr Vorschlag CDU und CSU bundesweit antreten zu lassen ist sicher ein guter Ansatz. Das zeigt nun aber in den nächsten Wochen keinerlei Wirkung und ist somit für das aktuelle Problem Koalitionsfindung nicht lösen. Ob CSU ausserhalb Bayern Wähler gewinnen kann und wie die Aufteilung CSU/CDU in Bayer aussehen würden ist heute noch ungewiss.

Beitrag melden
Alias iacta sunt 29.01.2018, 07:18
26. das war vor 20 oder 40 Jahren auch schon so

Zitat von hisch88
Ich reise seit Jahren durch die Welt auf allen Kontinenten. "Es gibt so gut wie KEIN Land, dass eine höhere Lebensqualität zu bieten hat!" Ausnahme könnte eventuell die Schweiz sein, aber da möchte ich nicht auf Dauer leben.
Richtig, und das war vor 20 oder 40 Jahren auch schon so, eher noch viel ausgprägter.
Waren Sie auch in Neuseeland , Kanada, Japan, Australien?

Beitrag melden
bristolbay 29.01.2018, 11:56
27. Klar gibt es keinen Stillstand

Zitat von rainer82
Dafür dass wir angeblich zuletzt "Stillstand" hatten, geht es Deutschland aber ausgezeichnet, vor allem, wenn man unser demokratisches Staatswesen und die florierende Wirtschaft sowie die Kauflust unserer Landsleute anschaut. Vom vielfältigen kulturellen Leben mal ganz abgesehen. Benennen Sie doch bitte mal ein einziges Land, dass eine höhere Lebensqualität zu bieten hat!
Nur bei zwei Bereich nicht, und das ist die Wirtschaft und die ungerechte Verteilung des Reichtums.

Alles andere ist Rückschritt. Marode Infrastruktur, kaputtes Verwaltungswesen, Bildungsnotstand, Schulen aus dem Mittelalter mit "Plumpsklos", und, und.. Die Liste lässt sich um vieles erweitern.

Bennenen Sie mir bitte ein Land um uns herum, wo etwas klappt. In Berlin wird ein Flughafen nicht fertig, in Stuttgart werden Mrd. versenkt und um eine andere Spitzenleistung mal zu benennen. Die Rheintrasse für den Bahnverkehr in den Süden.
Während in der Schweiz die Alpen durchbohrt wurden, konnten wir ein paar Kilometer Bahnschienen nicht auf die Reihe kriegen.

Lassen Sie sich nicht vom "Konsumrausch" blenden.

Lebensqualität werden Sie auch reihum bei unseren Nachbarn finden, in vielen Ländern sogar wesentlich besser als bei uns.

Seit Frau Merkel regiert, hat sich Mehltau über unser Land gelegt und es wird Zeit, dass sich hier einiges ändert. Leider kleben bei der SPD zuviele an den gut dotieren Trögen und man hat dort vergessen, wem man verpflichtet ist.

Beitrag melden
haarer.15 29.01.2018, 12:23
28. Mehltau überm Land

Zitat von bristolbay
Nur bei zwei Bereich nicht, und das ist die Wirtschaft und die ungerechte Verteilung des Reichtums. Alles andere ist Rückschritt. Marode Infrastruktur, kaputtes Verwaltungswesen, Bildungsnotstand, Schulen aus dem Mittelalter mit "Plumpsklos", und, und.. Die Liste lässt sich um vieles.....
Ich kann Ihnen großteils beipflichten. Nur gibt es derzeit leider nur zwei Leitthemen in unseren Medien: Trumps Amerika und die SPD. Dass die Union das Thema Ausrichtung, Erneuerung und personelle Weichenstellung nicht angehen will, das ignorieren auch unsere Medien weitgehend. Man will der ewigen Kanzlerin nur nicht zu nahe treten. Dabei haben viele Wähler eben kein Weiter-so mehr gewollt. Auch deswegen bleibt uns leider, leider der Mehltau erhalten.

Beitrag melden
johankaiser 29.01.2018, 12:27
29.

Zitat von hisch88
Ich reise seit Jahren durch die Welt auf allen Kontinenten. "Es gibt so gut wie KEIN Land, dass eine höhere Lebensqualität zu bieten hat!" Ausnahme könnte eventuell die Schweiz sein, aber da möchte ich nicht auf Dauer leben.
Laut Statistiken ist Deutschland 'nur' auf Platz 18 des Pro-Kopf-Vermögens/BIP (und auch unsere 2 Billionen € Schulden nicht vergessen). Da sind ettliche Länder besser gestellt..., ganz Skandinavien scheint's z.B. besser zu laufen

Beitrag melden
Seite 3 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!