Forum: Politik
Groko-Zoff um mögliche Merkel-Nachfolge: Kanzlerindebatte der SPD verärgert die Union
AFP

Löst Parteichefin Kramp-Karrenbauer Kanzlerin Merkel vorzeitig und nahtlos ab? Für die SPD undenkbar. Die Genossen drohen öffentlich mit Konsequenzen - in der Union wächst der Zorn.

Seite 1 von 13
new#head 10.03.2019, 09:26
1.

Amok zu laufen, das braucht die SPD nicht anzudrohen. Ihr gesantes Verhalten gleicht einem ständigen politischen Amoklauf. So sieht Verzweiflung aus, eben ein häufiger Grund für Amokläufe.

Beitrag melden
dr.könig 10.03.2019, 09:27
2. AKK und die SPD

Die SPD wird bei der neuen CDU Chefin nur gebraucht zum Abnicken.
Sämtliche Vorschläge, ob Grundrente, Home Office oder Umweltinitiativen
werden abgelehnt. Jetzt reagiert die SPD. AKK findet das dreist.

Beitrag melden
Knödelseder 10.03.2019, 09:28
3. Das ist die Lösung

Frau Merkel, man hört und sieht von ihr nichts mehr, außer bei Auslandsauftritten, tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück.
Oder sie stellt die Vertrauensfrage (die sauberste Lösung) und verliert.
Es kommt zu Neuwahlen (Ob es dem Lebensverlängerer der GroKo,
Herrn Steinmeier passt oder nicht) und diese Koalition im Siechtum wird endlich beendet. Was wird uns hier ein Trauerspiel geboten?
Ein Minister (eine Ministerin/die Ministerin) der SPD macht einen Vorschlag und der Koalitonspartner, ebenfalls durch einen Minister lehnt diesen Vorschlag postwendend ab).
Soll diese Lähmung in der Politik noch weitere 2 Jahre so voranschreiten?
Lieber das sprichwörtliche Ende mit Schrecken als ein Schrecken, das ist diese GoKo ohne Ende.

Beitrag melden
Papazaca 10.03.2019, 09:28
4. Mit gutem Anlass raus aus der GroKo

Die SPD kann sich nur noch retten, in dem sie aus der Groko raus geht. Anlässe gibt es genug. Die Probleme haben dann AKK und die Grünen.

Beitrag melden
Markus Dicks 10.03.2019, 09:29
5. Ist Merkel noch im Amt ?

… ich jedenfalls merke davon nichts. Bei den ach so positiven Entscheidungen der Vergangenheit sieht das allerdings anders aus. Insofern ist diese Debatte dringend notwendig und ein Nachfolger muss her - und zwar mit Sanierer-Mentalität.
Deutschland verliert massiv an Substanz, Zukunftsfähigkeit, und die EU ist ebenfalls am Boden, von der Währung ganz zu schweigen.
Mit Merkel gibt es keinen Impuls, keinen Neuanfang, keine Richtung, keine Meinung, keine energische Diskussion über gar nix....
Sie ist aussenpolitisch vollkommen isoliert, solange Sie sich nicht eine Eintrittskarte über den deutschen Steuerzahler erkauft.
Also ja, eine Nachfolge von Merkel muss jetzt diskutiert werden zwischen SPD und CDU. Je früher desto besser, AKK ist das kleinere Übel !

Beitrag melden
hardeenetwork 10.03.2019, 09:32
6. AKK Kanzlerin?

Sie brüskiert Macron anstatt ihn zu unterstützen und gefährdet damit ihn und vor allem den Zusammenhalt der EU. Sie ist eine Spalterin und als Kanzlerin absolut unwählbar. Die Haltung der SPD zu diesem Thema ist also mehr als richtig.

Beitrag melden
gesell7890 10.03.2019, 09:39
7. Wahrscheinlich

auch, weil man in der CDU langsam begreift, daß AKK nicht mal das Format zur Mini-Merkel hat. Sondern die Peinlichkeitsschraube ein Stück weiter gedreht hat. Sie sichert zwar den CDU-Parlamentariern prima das Einkommen, ist aber selbst national kaum vorzeigbar.

Beitrag melden
haarer.15 10.03.2019, 09:42
8.

Zitat von new#head
Amok zu laufen, das braucht die SPD nicht anzudrohen. Ihr gesantes Verhalten gleicht einem ständigen politischen Amoklauf. So sieht Verzweiflung aus, eben ein häufiger Grund für Amokläufe.
Mit Verlaub - wer hat denn die Debatte um die Merkel-Nachfolge angestoßen ? Das waren jene aus der Werte-Union als erstes. Die sollen schon selbst für Ruhe in ihrem eigenen Laden sorgen anstatt sich künstlich zu echauffieren.

Beitrag melden
ddcoe 10.03.2019, 09:44
9. Die Union wäre gut beraten

klar zu machen - mehr wie Vorsitzende soll AKK gar nicht werden. Zum einen verliert sie deutlich weniger Wähler, zum anderen kann es wirklich nicht sein das die CDU in ihr eine Zukunft sieht. Erst wenige Wochen im Amt hat sie sich mit ihren peinlichen öffentlichen Auftritten selbst demontiert. Selbst das ach so gro?artige Werkstatt Gespräch endete im Desaster von realitätsfernem Gefasel. Liebe CDU, es gibt doch sicher noch besseres Personal bei Euch, als diese Peinlichkeit? Nehmt sie endlich raus aus der Öffentlichkeit und lässt sie in Eurem CDU Biotop dillitieren.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!