Forum: Politik
Groko-Zoff um mögliche Merkel-Nachfolge: Kanzlerindebatte der SPD verärgert die Union
AFP

Löst Parteichefin Kramp-Karrenbauer Kanzlerin Merkel vorzeitig und nahtlos ab? Für die SPD undenkbar. Die Genossen drohen öffentlich mit Konsequenzen - in der Union wächst der Zorn.

Seite 2 von 13
haarer.15 10.03.2019, 09:46
10.

Zitat von dr.könig
Die SPD wird bei der neuen CDU Chefin nur gebraucht zum Abnicken. Sämtliche Vorschläge, ob Grundrente, Home Office oder Umweltinitiativen werden abgelehnt. Jetzt reagiert die SPD. AKK findet das dreist.
So gesehen macht es für die SPD wirklich keinen Sinn, die Blockade-Politik der C-Parteien weiterzuführen. Und Frau Merkel sitzt eh nur noch aus. Es ist pure Zeitverschwendung für unser Land.

Beitrag melden
man 10.03.2019, 09:48
11. Ich denke in der SPD wird

die Diskussion über die Regierungsbeteiligung ab Ende Mai richtig Fahrt aufnehmen und dann mit dem Austritt aus der Regierung nach den Landtagswahlen enden. So wie sich das Ganze derzeit darstellt wäre das die vernünftigste Option für die SPD und Merkel dürfte endlich den Ruhestand in der Uckermark genießen.

Beitrag melden
ruhuviko 10.03.2019, 09:52
12. Merkel ist noch bis nach den EU-Wahlen im Amt der Bundeskanzlerin.

Danach wird es zu keiner automatischen Wahl von Weber zum Kommissionspräsidenten geben, weil seine Parteigruppe nicht die notwendige Mehrheit zusammen bekommt. Dann ist die Runde der Staats- und Ministerpräsidenten gefragt, und sie wird Merkel inständig bitten, das Amt zu übernehmen.

Beitrag melden
parmenides2 10.03.2019, 09:53
13. Lame duck versus

Putzfrau vom Land.
Dazwischen eine SPD, die alle Asylbewerber rein holt, sie hier behält und noch besser bezahlen will.
Sind wir verrückt geworden.
Und zu anderen Dingen lese man Hedryk. M. Broder

Beitrag melden
abudhabicfo 10.03.2019, 09:57
14. Leistung bringen ist gut

Wer führt denn die Regierung. Führungsstärke ist ja nicht unbedingt die Sache von Angela Merkel. Da hat man ja gute Beispiele von der "Berater Ministerin", dem "jeden Tag was Neues Minister".
"Wir schaffen das" reicht einfach nicht.

Beitrag melden
Weltbild 10.03.2019, 09:59
15. Unsinnig

Dei Diskussion ist völlig unsinnig. Die Legislaturperiode läuft doch noch. Die SPD mach wiederum einen dummen Fehler oder nicht? Die Frage stellt sich villeicht jetzt nicht aber sie wird sich stellen. Hat AKK das Charisma und Einfühlvermögen international aufzutreten? Bisher hast sie nur Regionalpolitik betrieben, ist bis nun viel zu "deutsch" als das sie Europa voranbringen könnte. Man schmettert nicht einfach Macrons europäische Visionen ab sondern man geht darauf ein. Eine besserwisserische AKK ist Gift für Europa.

Beitrag melden
holzspalter-1 10.03.2019, 10:00
16. Kanzlerin

Das Verhalten von AKK ist durchaus zu bezeichnen, als kalte Machtübernahme des Kanzleramtes. Nur dumm, dass wohl die betroffene Person, Fr. Merkel, dass noch nicht gemerkt hat, oder es nicht merken will.
Das, was die CDU hier versucht, ist im Kern einfach nur frech und dumm.
Die bisherigen bisherigen Handlungen und Äußerungen von Fr. AKK, demontieren jeden Tag Frau Merkel. Aus Machterhalt kuschen alle in der UNION. Auch die Herren in München!! Also der gleiche Merkelstil, nur unglaublich frech und arrogant. Siehe Reaktion auf Kritik an ihrer Karnevalsrede.
Ist Frau AKK wirklich vermittelbar als Kanzlerin?? Das mögen doch bitte die Wähler entscheiden.
Also SPD, raus aus der Koalition und NEUWAHLEN.

Beitrag melden
joke61 10.03.2019, 10:03
17. Stellt sich doch erst mal die Frage,

wieso nehmen SPD Leute Stellung zur Ablösung Merkel? Wurde diese Frage gezielt von der Presse gestellt oder ist es von der CDU/CSU nach außen gedrungen?
Natürlich hat die SPD hier jedes Recht für klare Verhältnisse zu sorgen! Und das haben sie getan. Weiter so!

Beitrag melden
MiguelD.Muriana 10.03.2019, 10:10
18. Überraschung versaut

Böse SPD, verpetzt sie doch glatt den Überraschungscoup der Union, nachdem sie sah, dass AKK besser ankommt als Merkel, nur weil sie nicht Merkel ist. Jetzt muss Frau Merkel weitermachen und die Union sie bei der nächsten Wahl verantworten. Das Thematisieren des Wechsels ist ein Geniestreich der Genossen. Die Empfindindlichkeit der Union zeigt wie viel Wahrheit hinter der Idee des Wechsels steckt...

Beitrag melden
Hardisch 10.03.2019, 10:11
19.

Merkel ist noch Kanzlerin? Das ist mir neu! In der öffentlichen Wahrnehmung regiert die SPD- allerdings ins Leere- ganz ehrlich: wir haben die beschissenste Regierung ever, und es kann nur noch schlimmer werden!

Beitrag melden
Seite 2 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!