Forum: Politik
Groko-Zoff um mögliche Merkel-Nachfolge: Kanzlerindebatte der SPD verärgert die Union
AFP

Löst Parteichefin Kramp-Karrenbauer Kanzlerin Merkel vorzeitig und nahtlos ab? Für die SPD undenkbar. Die Genossen drohen öffentlich mit Konsequenzen - in der Union wächst der Zorn.

Seite 7 von 13
gammoncrack 10.03.2019, 11:21
60. Ds ist sicherlich ein Wunschgedanke,

Zitat von ddcoe
Wir wissen zum einen das derartige Umfragen dem Geschehen immer um Wochen nachlaufen. Also sind bisher weder ihre Entgleisung zum Karneval, noch ihr einfach unangemassenes Agieren in der EU eingeflossen. Außerdem, was will eine knapp 30% Partei denn machen ohne Koalitionspartner? Niemand wird sich noch einmal Erbarmen, eine gescheiterte Union ins Amt zu hieven. Also wird AKK - wenn überhaupt, eine beliebte Oppositionsführerin. Da kann sie keinen Schäden anrichten - das gönne ich ihr doch.
dass Umfragen vom Freitag die Meinung von vor Wochen darstellen. Vielleicht können Sie das auch begründen? Wollen Sie uns mitteilen, dass die Deutschen eine deftig verzögerte Aufnahmefähigkeit besitzen?

Ich bin ja auch nicht für AKK als Kanzlerkandidatin. Dann könnte ich mir das mit der Opposition durchaus vorstellen. Aber sie kann die Aufgabe dann wenigstens im Bundestag wahrnehmen.

Mit Nahles als Kanzlerkandidatin der SPD könnte es passieren, dass sich die SPD dann alles von den Besucherrängen aus angucken darf.

Beitrag melden
haarer.15 10.03.2019, 11:22
61.

Zitat von parmenides2
Putzfrau vom Land. Dazwischen eine SPD, die alle Asylbewerber rein holt, sie hier behält und noch besser bezahlen will. Sind wir verrückt geworden. Und zu anderen Dingen lese man Hedryk. M. Broder
Nö - es war Merkels alleinige Entscheidung, alle Asylsuchenden reinzulassen. Sie steht ja noch heute dazu - wenngleich ein wenig abgeschwächt.

Beitrag melden
floydpink 10.03.2019, 11:22
62. Hm...

Zitat von karl-felix
Fast 2 Drittel (61%) sind mit der Arbeit der Regierung zufrieden .
...na, da sind auch 61 % mit der SPD zufrieden.
Die ist nämlich auch in der Regierung.
Schon vergessen?

Beitrag melden
derleibhaftige 10.03.2019, 11:24
63. Unglaubliches Gemauschel

Seit wann bestimmt der amtierende Kanzler seine Nachfolger? Leben wir inzwischen wieder in einer Monarchie? Dieses Gebaren offenbart einmal mehr das nicht vorhandene Demokratieverständnis dieser Kanzlerin.

Die SPD handelt hier absolut richtig und verantwortungsvoll, eben nicht alles von diesem Koalitionspartner blind abzunicken, nur um selbst an der Macht bleiben zu können.

Beitrag melden
beobachter68 10.03.2019, 11:28
64. Es gibt doch auch mal Vernunft?

Mit AKK als Kanzlerin schaffts ich Deutschland ab!

Beitrag melden
parmenides2 10.03.2019, 11:30
65. Das ist leider richtig,

Zitat von haarer.15
Nö - es war Merkels alleinige Entscheidung, alle Asylsuchenden reinzulassen. Sie steht ja noch heute dazu - wenngleich ein wenig abgeschwächt.
denn sie ist ein SPD/Grünen UBoot im Gewande der CDU, die sich alles gefallen ließ (lässt).

Beitrag melden
ddcoe 10.03.2019, 11:31
66. @60 Habe ich was verpasst?

Wann genau hat denn die SPD erklärt, dass Nahles die Kanzlerkandidatin wird? So dumm wird die SPD auch nicht sein. Aber wäre es jetzt zuviel verlangt von der CDU die gleiche Vernunft zu erwarten? Auf ein totes Pferd zu setzen war bisher selten von Erfolg gekrönt.

Beitrag melden
wi_hartmann@t-online.de 10.03.2019, 11:36
67. Kramp-knarrenbauer

Mangels Alternativen wird die CDU wohl an der Kandidatin
Kamp-K. hängenbleiben und bei den nächsten Landtagswahlen
um die 20 % plus/minus bekommen.

Beitrag melden
hersp58 10.03.2019, 11:37
68. undemokratische CDU

Hat die CDU denn ernsthaft geglaubt, dass die SPD eine CDU-Kanzlerkandidatin einfach so abnicken würde? Die Wahlbürger sollen auch mal eben so übergangen werden? Schließlich haben von denen viele nun mal Merkel gewählt und nicht AKK. Das Amt des Bundeskanzlers ist kein Erbhof einer Partei, sondern setzt zwingend eine Neuwahl voraus, sollte die jetzige Amtsinhaberin müde werden. Das ist nicht deist, sondern demokratisch!

Beitrag melden
oranje-web 10.03.2019, 11:37
69. wenn frau merkel

ihr amt nicht ausführen kann/will gibt es einen Vizekanzler der die geschäfte bis zur neu Wahl übernehmen muss. Zu was ist der sonst da...?

Beitrag melden
Seite 7 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!