Forum: Politik
Groß-Demo in Köln: Erdogan unterstellt Deutschland Defizit bei Meinungsfreiheit
AP

Vor der großen Erdogan-Demo in Köln ist die Stimmung aufgeheizt. Die Grünen sprechen von einer "Jagd auf Oppositionelle" in der Bundesrepublik, der türkische Präsident attackiert Deutschland und Österreich.

Seite 45 von 60
Der_zu_spät_geborene 30.07.2016, 12:59
440. Das ist einfach:

Zitat von dherr
ein interessanter Sonntag... Mal sehen, wie sich dieser Innenminister NRWs Jäger verhält, wahrscheinlich abducken, möglicherweise ist er gar im Urlaub...
...im Zweifelsfall wird halt ein Polizeipräsident geschasst.

Sozialdemokraten und Verantwortung übernehmen ?

Das gibts schon lange nicht mehr....

Beitrag melden
cmann 30.07.2016, 13:00
441. So langsam reicht es einfach,

Ich bin einmal gespannt wie groß die Leidensfähigkeit der Bevölkerung ohne türkische Wurzeln ist, da offensichtlich Veranstaltungen ,von ausländischen Organisatoren, die keineswegs im Interesse der deutschen Bevölkerung sind und eher gegen Deutschland gerichtet sind. Mit der bisher immer noch von der Bundesregierung, respektive den Landesregierungen geübten Toleranz solcher Veranstaltungen muß Schluß sein. Ich habe die Nase voll von "Türkentum" und der Übermäßigen Toleranz gegenüber türkischen Organisationen die wohlgemerkt "Gäste" in unserem Land sind. So langsam sollte man bei derartigen Veranstaltungen eine Grenze ziehen das hat in Deutschland nichts zu suchen! Sowohl Erdogan, als auch seine "Abgesandten" sollten sich hüten Stimmung in Deutschland gegen anders Denkende zu machen. Wenn ihm das nicht passt soll er samt seiner Unterstützerschar (ob mit deutschem Pass oder nicht) bleiben wo er ist. Sollten türkische Mitbürger gleicher Ansicht wie Erdogan sein, so gibt es sicherlich genug deutsche Helfer die ihnen den Weg an den Bosporus weisen. Dies ist nach wie vor unser Land und die 3,5 Millionen Türken sind wichtig und Gott sei Dank auch zumindest zum Teil integriert. Wem es von denen allerdings hier "nicht passt" soll einfach verschwinden und sein Glück unter Herrn Erdogan suchen.

Beitrag melden
hansdampf81971 30.07.2016, 13:03
442. Erdogan, kümmere dich um die Türkei!

Halt dich einfach raus - Demokratie ist für dich doch ein Fremdwort! Wenn man liest, was du in der Türkei anrichten kannst, ohne gestoppt zu werden, zweifle ich an der Intelligenz eines jeden Türken! Es kann doch nicht sein, dass man in solchen Strukturen leben will! Wenn es doch "ach so schön" in der Türkei ist, was macht ihr dann alle hier? Geht zurück und bleibt dort als Gefangene ohne Ketten!

Beitrag melden
dhbean 30.07.2016, 13:03
443. Herr Erdoghahan

Sie könnten der Menschheit einen großen Gefallen tun und irgendwo runter springen
Danke

Beitrag melden
zerr-spiegel 30.07.2016, 13:03
444.

Zitat von elveda
Bevor man Erdogan vowirft, die Unwahrheit zu sagen: http://mobil.derstandard.at/2000041626640/Wiener-Neustadts-Buergermeister-gegen-tuerkische-Flaggen
Das Beflaggungsverbot gilt für Gemeindewohnungen in Wien. Nicht für ganz Wien und nichtfür alle Häuser und schon gar nicht für ganz Österreich.

Und der Vermieter der Gemeindewohnungen ist die Stadt Wien, vertreten durch den Bürgermeister.

Im übrigen dürfen in Dänemark keine Flaggen außer der dänischen gezeigt werden. Das ist bei Stafe verboten, Ausländer können dafür sogar ausgewiesen werden.
Hat Dänemark jetzt ein Demokratiedefizit?

Beitrag melden
interessierter Laie 30.07.2016, 13:03
445. immer diese Mär von den bösen Agenten

Zitat von engela
politisch agieren im Ausland ist gängige Praxis fauch vieler westlicher Demokratien !! Es gibt eine unzählige Menge von NGO's, die das auf der ganzen Welt tun. Und es gibt die secret services der Mächtigen, die im Ausland agieren, und sogar Revolten anzetteln bis hin zu Putschen oder Putschversuchen. Erdogan hat mE zurecht Angst, das die Türkei den Beispielen von Syrien, Irak, Lybien ... folgen soll. Leider macht Angst nicht demokratisch. Leider schafft Angst immer wieder nur noch mal Angst und Gewalt und Terror.
Das Schwert NGO ist ausgehend von einer Diktatur zu einer echten Demokratie weit schärfer, als umgekehrt! Warum? Weil sie in einer Demoratie toleriert werden, frei arbeiten können und eine freie Presse existiert, über die sie Dinge verbreiten können. Das merkt man besonders(!!) am Verhältnis Deutschland - Türkei. Die großen muslimischen Verbände in Deutschland stehen vollständig und ausschließlich auf der Payroll der Türkei. Moscheen dieser Verbände sind Lautsprecher von Erdogans. Und? Sie dürfen das!
Dass es in westlichen Ländern in den letzten Jahrzehnten nicht zu Massenaufständen oder gar einem Putsch kam, hat eine andere Ursache: Anliegen vieler Menschen finden ihren Weg über die Presse in die Politik. In Diktaturen handelt der Dktator gegen den Willen der Bevölkerung, es wird Mist erzählt und jeder kann es sehen. Dann braucht es nur noch eine Initialzündung. Erdogan sitzt gerade gerade mit dem Rotstift über der türkischen Verfassung. Das gäbe es hier nicht!

Beitrag melden
sir.duke 30.07.2016, 13:03
446. Für was eigentlich ...

wollen die Menschen, morgen auf die Straßen gehen??? Der angebliche Putsch ist längst niedergeschlagen und Säuberungen haben und finden immer noch im großen Stil statt. Weiterhin werden ca. 30.000 Menschen erwartet, die Sicherheit des Ganzen spektakels àla Reichskundgebungen (nur auf nem ganz niedrigen Sektor) darf dann auch noch der Bund, bzw. das Land NRW verantworten und auch die finanziellen Kosten tragen. Jeder Kleinkriminelle hat sich dich den Termin rot auf seinem Kalender markiert, weil vielerorts in Kölle die Polizeipräsenz geringer sein wird. Was passiert dann eigentlich wenn, einer meint, in einem anderen Stadtteil einen Anschlag verüben zu müssen? Wird die Verantwortung unserer inneren Sicherheit, der wir ja aktuell ein hohes Maß an Aufmerksamkeit widmen müssen nicht darunter leiden? Ich hätte noch mehr fragen, doch dafür reicht weder meine Zeit noch die Sparte für diesen Post. Völlig sinnlos das Ganze, nur Verluste für jede Partei die sich da engagieren werden.

Beitrag melden
Balte 30.07.2016, 13:04
447.

Zitat von ingodwetrust
..... Erdogan ist ein mit 52% der Wählerstimmen gewählter demokratischer Präsident, das ist Fakt. Mehr als 40 Mio. Bürger der Türkei lieben diesen Mann, dennoch ist er für Europa ein Diktator. Schon mal gefragt warum? ...... und vermutlich weil auch die Türkei so aufstrebend ist, dass die EU in 5 Jahren die Türkei anflehen wird in die EU einzutreten. Wacht endlich auf, die Türkei ist nicht mehr ein3./4./5. Land. Apropos Spiegel-Berichtetstattung: es gibt in Wien ein Flaggenverbot. Schreibt doch endlich mal die Wahrheiten!!!! http://noe.orf.at/m/news/stories/2787190/
Es bestreitet doch niemand, dass Erdogan gewählt wurde. Auch Hitler wurde gewählt. Es kommt doch darauf an, auf welchen politischen Wegen sich die Herren bewegt haben, bzw. bewegen werden. Wenn Zehntausende Richter, Staatsanwälte, Reporter, Journalisten innerhalb einer Woche im Zusammenhang mit einem Putschversuch verhaftet werden, Hochschuldozenten und Dekane entlassen oder an der Ausreise gehindert werden, dann darf - nein, dann muss - man doch mit Recht auf das Verlassen demokratischer Grundsätze hinweisen.
Ich sage voraus, dass weder im nächsten Jahr, noch in absehbarer Zukunft in der Türkei oder in der EU Irgendjemand von einem EU-Betritt der Türkei reden wird. Vorausgesetzt, Erdogan ist immer noch an der Macht.
Sie sollten sich auch meinen Kommentar #275 durchlesen, dann verstehen Sie vielleicht, warum man auf Dauer pessimistisch sein sollte. Dagegen ist Ihr Flaggenverbot in Wien falsch zitiert, lokal begründet und einfach lächerlich aus dem Zusammenhang gerissen!

Beitrag melden
hans.bertram 30.07.2016, 13:04
448. Wer durch Manipulation und

Zitat von accie
Sie gehören zu Untersicht. Sie haben keine Ahnung wovon Sie reden. Seit 10 Jahren erzählt die Untersicht aus Deutschland, dass Erdogan bald Luft ausgeht. Wenn jemandem Luft ausgeht, gewinnt der4 Wahlen hintereinander. Gehen Sie nach Hause machen Sie ihren Hausmeisterarbeit anständigt und wir sehen uns in Köln. Bis Sonntag. Nicht Vergessen Bildzeitung mitzubringen.
Gewalt Wahlen gewinnt, ist noch lange kein Sieger. WAs machen Sie hier, wenn Ihr Heilsbringer in Ankara Ziegen hütet.

Beitrag melden
Havel Pavel 30.07.2016, 13:04
449.

Zitat von Gast
lässt sich Deutschland dies von Erdogan oder seinen fanatischen Anhängern gefallen? Sind jetzt auf einmal die Türken der souveräne Staat im Staate Deutschland und sogar türkische Politiker oder Erdogan selbst möchten nach Deutschland kommen? Wie wäre es einmal umgekehrt gefahren wenn deutsche Politiker in der Türkei eine Demonstration anzetteln wegen Menschenrechten und dann noch Politiker entsenden. Dann wäre aber Schluss mit lustig in der Türkei. Mit welchen Masstäben messen eigentlich die Türken in Deutschland? Glauben die sie können sich in einem anderen Staate alles leisten aber im eigenen wird dies nicht tolleriert?
Natürlich kann Deutschland niemandem vorschreiben wie er zu denken hat und ob er oder sie Staatsmänner ablehnt oder gar verehrt. Aber eines könnte Deutschland schon, nämlich, wie es alle intelligent regierten Länder schon lange praktizieren, die Menschen auswählen die zu Deutschland passen und diese sich integrieren lassen und denjenigen die eine andere Lebensweise weiterhin praktizieren möchten einfach keine Aufenthaltserlaubnis ausstellen. So einfach ist das! Wer die feste Absicht hat hierzulande zu leben und unsere Art zu leben akzeptiert, weiss von sich aus schon, dass er die Sprache lernen muss, unseren Lebnsstil akzeptieren muss, usw. und wird von sich aus schon alles dafür tun, um sich zu integrieren. Diejenigen die hier nur die Annehmlickeiten abschöpfen möchten aber ihr Leben genauso wie in ihrem Herkunftland fortfühen möchten, unsere Lebensgewohnheiten aber strikt verachten oder gar bekämpfen, sind sicher gut beraten in ihrer angestammten Heimat zu verbleiben.

Beitrag melden
Seite 45 von 60
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!