Forum: Politik
Großbritannien: Brexit-Partei in Umfrage stärker als Tories und Labour zusammen
Danny Lawson/PA Wire/dpa

Den beiden großen Parteien des Vereinigten Königreichs droht bei der Europawahl eine derbe Niederlage. Nicht einmal gemeinsam würden sie laut einer Umfrage so viele Stimmen erhalten wie die neu gegründete Brexit-Partei.

Seite 1 von 20
interessierter10 12.05.2019, 10:31
1. Immer wieder beängstigend,

wozu Desinformation und fehlende Bildung führen kann. Bezüglich eines Brexit nicht verschmerzbar, angesichts der Herausforderung der Klimakatastrophe macht es aber wenig Hoffnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 12.05.2019, 10:33
2. Da steht alles drin. Labour und Tories haben keine Pro oder ...

... Kontra-Linie in ihrer eigenen Partei. Die Strukturen sind zudem auf das britischen Verhältniswahlrecht ausgerichtet.

Da kann Farage mit seiner Brexit-Partei richtig schmerzlich reinbrettern.

Die EU hat mit den Terminverlängerungen einen riesen Fehler gemacht. Der fällt ihnen verdammt auf die Füße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm2112 12.05.2019, 10:36
3. Wasser reden.....

...und als gut situierter EU Abgeordneter im Parlament sitzen. Und keiner der Brexit Fans durchschaut den Multimillionär, der so gerne einen auf 'Kumpel im Pub' macht.
Scheint so als wird die EU Wahl eher zum Intelligenztest für die Bevölkerung. Das läßt wenig Raum für Hoffnung - der IQ-Test hat in den USA schon nicht geklappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 12.05.2019, 10:36
4. Immer wenn man glaubt..

Immer wenn man glaubt, dümmer geht es nicht mehr, kommt jemand wie Nigel Farage aus dem Sumpf gekrochen und beweist, dass die Briten immer noch auf solche Hohlschwätzer hereinfallen. Um es mit Obelix zu sagen: Die spinnen, die Briten. Da leben noch zu viele in den Tagträumen des Great Empire. Man könnte ja versuchen, Indien und China wieder als Kolonien einzugliedern, gelle? Und nebenbei verschafft man Farage &Co noch ein nettes Einkommen nebst Pension. Wenn ich mir diese elende Dauerscharade ansehe, wird mir langsam aber sicher speiübel. Bitte keine weiteren Verlängerungen, die EU ist den Briten ohnehin schon fast zu weit entgegengekommen. Wenn sie wieder keinen Beschluss fassen können, muss Schluss sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alternator 12.05.2019, 10:42
5. Immernoch nur 34% Pro-Brexit

…und hier sieht man den Webfehler, en politischen Hack, den Extremistische Ein-Thema-Parteien für sich nutzen:
Die Stimmen gegen sie sind auf mehrere Parteien verteilt, so dass derartige Knalltütenvereine wie Gewinner aussehen.
Ich bin, bei aller Liebe zu Großbitannien (Und von der gibt es bei mir an isch wirklich viel! Mich hat es zu all meinen Urlauben immer dorthin gezogen, weil ich Land und Leute einfach mag!), langsam müde, zuzusehen, wie dieses Land sich hilflos gegenüber solchen Tricksern zeigt, und Hetztern in der Regierungspartei auch noch frei den Boden überlässt.
Dann halt Brexit. Die alten Freunde können ja hinterher, wenn die Nummer in die Hose gegangen ist, Beistand leisten und die Trümmer aufräumen. DIe EU bietet ja Förderfonds für Strukturschwache. Wäre mir tatsächlich lieber, als die Rechtspopulisten in Ungarn, Polen etc. aus EU-Geldern zu finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000159648 12.05.2019, 10:42
6. Das kommt dabei heraus,

wenn man versucht, die eigenen Bürger fortwährend hinter die Fichte zu führen und zu veräppeln. Und wenn das hier in Deutschland so weitergeht mit den Spielen der politischen "Eliten", wird das auch kein gutes Ende nehmen. Spätestens dann, wenn die nächste Rezession kommt und die Steuern nochmals erhöht werden für das angeblich Soziale und für Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 12.05.2019, 10:42
7. Neugegründete Brexit-Partei

Eine Shooting-Partei. Geführt unter dem Ultra Nigel Farange. Prost Mahlzeit - liebe EU. Dann ist ja völlig klar, wer da ins Europaparlament einziehen wird. Die Briten hätte man gar nie zu dieser Wahl noch antreten lassen dürfen. Ein Riesenfehler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 12.05.2019, 10:44
8.

Diese Umfrage zeigt, dass es wohl ein Fehler war, die Frist für die Briten zu verlängern. Der Hard Brexit wäre eine schlimme Option gewesen, aber dass die Briten den Aufschub nutzen um die EU von innen zu zersetzen ist noch schlimmer. So schnell wie möglich vor die Tür setzen, restriktivste, mögliche Beschränkung für den Zugang zum EU- Markt, daneben britische Unternehmen mit hohen Angeboten von der Insel locken. Die sind längst nicht mehr Partner sondern Wettbewerber, das haben wir in Europa noch nicht verstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 12.05.2019, 10:47
9. Ich habe eine Frage an die EU-Autoren von SPON: Bleiben die ...

... die britischen Abgeordneten auch dann im EU-Parlament noch sitzen, wenn GB schon aus der EU raus ist oder räumen die dann ihre Sitze im Iinnern ihres "Todesstern" (ihre von von Star Wars entliehene Metapher) genannten verhassten Systems?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20